Einleitung??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jessica.o1989 10.02.11 - 20:16 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Ich hab mal eine Frage zum Thema einleitung und zwar bin ich heute et +3 und ich mag einfach nicht mehr ich kann nicht mehr essen ohne das es mir schwer im magen liegt oder ich mich danach gar nicht mehr bewegen möchte meine beine sind schwer und dick (wasser).... Ich habe in der ssw 23 kilo zugenommen wiege jetzt 109 kg und ich kann einfach net mehr.. Im kh meinten sie am 17. würde eingeleitet werden wenn sich bis dahin noch nichts getan hat kann ich den wunsch zur einleitung nicht auch äußern das ich möchte das jetzt schon eingeleitet wird... Aber der letzte befund am mittwoch war noch unreif

Liebe Grüße Jessica + #babygirl et +3

Beitrag von kati543 10.02.11 - 20:26 Uhr

Man kann mit einem unreifen Befund nicht einleiten. Dann hast du nur Schmerzen, aber trotzdem keine Geburt. Das macht kein Krankenhaus. Und vor der Einleitung wirst du ja nochmal untersucht. Deine einzigste Möglichkeit wäre ein WKS. Das ginge. Aber wenn der Befund noch unreif ist, kann es auch sein, dein Baby hat ein paar Startschwierigkeiten.

Beitrag von stern109 13.02.11 - 19:27 Uhr

Hallo, also ich wurde bei 39+2 eingeleitet und ich würde auf jedenfall noch warten! Es stimmt nicht ganz das man bei einem unreifen Befund nicht einleiten kann, bei mir war der Befund auch noch total unreif und ich wurde trotzdem eingeleitet um 8 Uhr habe ich eine Tablette gelegt bekommen es tat sich erstmal garnix um 17 Uhr wurde die 2 Tablette gelegt und ich verspürte um 18:15 Uhr das erste mal ein starkes Ziehen mich nahm aber keiner wirklich ernst da das CTG auch keine Wehen geschrieben hat ich wurde also zurück auf mein Zimmer geschickt doch die Schmerzen wurden immer schlimmer sie waren kaum auszuhalten mir wurde gesagt es wären Einleitungswehen die bringen aber nicht sehr viel um 18:45 Uhr platze die Fruchtblase und um 19 Uhr war ich wieder im Kreissaal, es wurde wieder ein CTG geschrieben das aber wieder nix anzeigte und der Muttermund war immernoch zu, die Hebamme wollte mich laufen schicken ich weigerte mich aber da ich bereits anhaltende unerträgliche Schmerzen hatte die kaum aushaltbar waren, ich bekam ein Zäpfchen das aber überhaupt nix brachte um 19:30 Uhr tastete sie nochmals den Muttermund und er war bereits 4 cm offen also doch Wehen ich hatte schon Angst das die ganzen Schmerzen zu nix führen um 20:00 Uhr war der Muttermund 9 cm offen und um 20:24 Uhr wurde unsere Tochter geboren soviel zu Einleiten mit unreifem Befund geht nicht. Meine erste Tochter kam spontan und es ist ein unterschied zu einer Einleitung weil ich auch keine Wehenpausen, hatte also ich würde solange es geht warten.