Wer kennt SPASMO MUCOSOLVAN ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von liebbin 10.02.11 - 20:26 Uhr

Hallo,

frage steht ja schon oben. Wer hat von euch schon Erfahrung damit?

Meine kleine 6 Monaten muss es nehmen und ich finde seit dem sie es nimmt ist es schlimmer geworden.

Wenn sie hustet ist ihr Mund volle durchsichtigem Schaum, ist das der Schleim vielleicht oder spucke? Dann kam noch Fieber dazu und sie ist sehr zappelig und schläft unruhig.

LG liebbin

Beitrag von liebbin 10.02.11 - 20:28 Uhr

Ah, habt ihr vielleicht Tipps für mich wie ich ihr selber noch Helfen kann? Hausmittelchen??

Danke

LG liebbin

Beitrag von -0815- 10.02.11 - 20:32 Uhr

Es weitet die Bronchien und löst den Schleim soweit ich weiß, daher passt es schon zu dem was du beschreibst. Medis die die Bronchien erweitern machen oft unruhig.

Wurde mir damals so gesagt, obs stimmt weiß ich nicht, daher sollte ich es nicht direkt vor dem Schlafengehen geben.

Was hat er denn weil er es nehmen muss?

Beitrag von liebbin 10.02.11 - 20:35 Uhr

Hallo,

danke für deine Schnelle Antwort.

Wenn du Nachlesen möchtest, habe heute schon gepostet

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=3022147

Diagnose vom Arzt wurde nicht genannt.

LG liebbin

Beitrag von -0815- 10.02.11 - 20:55 Uhr

Habt ihr evtl Schimmel in der Wohnung?

Beitrag von liebbin 10.02.11 - 21:13 Uhr

Wir sind aus einer sehr verschimmelte Wohnung ausgezogen aber da war ich mit der kleine noch Schwanger. Jetzt haben wir auch einbisschen in sehr kalten tagen, da wo die Fenster sind.

LG liebbin

Beitrag von hardcorezicke 10.02.11 - 20:44 Uhr

Hallo

ich habe gelesen das ihr schon antibiotika hattet... dann würde ich mir mal eine weitere meinung rein holen.. es kann doch nicht sein das deinem kind nicht richtig geholfen wird..

leonie hatte vor weihnachten den rsvirus.. ihr lief die nase und hatte husten ohne ende... sie hatte auch tropfen bekommen die die bronchen erweitert... erst hörte es sich schlimmer an.. aber nach nen paar min merkte man das bei ihr erleichterung eintritt..

ich habe das gefühl das es wirklich schon so schlimm ist.. und das durch die tropfen die bronchen erweitert werden und sie wirklich alles raus lässt... durch die tropfen werden sie unruhiger.. wenn es der fall ist, würde ich nen paar weniger geben. mein arzt hat mich zumindest drauf hingewiesen,

LG

Beitrag von ananfe 10.02.11 - 20:45 Uhr

Huhu,

hier, wir kennen den.

Mußte den schon immer bei meinem jetzt siebenjährigen nehmen, da er andauernd obstruktive Bronchitiden hatte.

Bei unserer Kleinen haben wir ihn auch schon einmal nehmen müssen.

Der Saft weitet die Bronchien, so daß die Kinder den Schleim besser abhusten können. Das ist dieser durchsichtige Schaum.

Die Kinder husten zuerst meist schlimmer, aber das soll so sein, sie husten dann den Schleim ab. Das ist besser, als wenn er festsitzt.

Es wird besser.

Achso, er sollte auch nicht direkt vorm Schlafen gegeben werde, da er ja das Husten begünstigt. Ich glaube das war so immer mind. zwei Stunden vorm Schlafengehen. Bin mir aber nicht mehr so sicher.

Ich hoffe, ich konnte ein bischen helfen und deiner Maus gute Besserung.

LG ananfe mit einer total verschnupften Fine --- blödes Wetter#aerger