eine volle portion?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von trutta82 10.02.11 - 20:39 Uhr

hei ihr lieben,

meine kleine ist vier monate alt und wir haben vor einer woche abends mit hirsebrei angefangen.

am ersten tag gabs nur 2 kleine löffelchen und mittlerweile bereit ich den brei mit 80ml milch und zwei esslöffeln hirseflocken zu. Ich find das ist ganz schön viel, geb ihr momentan aber noch vielleicht die hälfte von dieser portion.

Sie macht mir aber den Anschein als könnte sie den teller aufspachteln#mampf, hab aber angst um den kleinen magen, nicht dass das zuviel wird.

Wie lange habt ihr gebraucht, bis ihr ungefähr eine solche portion komplett gefüttert habt?

Lieben gruss

sylvia

Beitrag von zwillinge2005 10.02.11 - 21:13 Uhr

Hallo,

darf ich fragen, warum Ihr mit Milch-Getreide-Brei und nicht mit Gemüsebrei begonnen habt?

Die Menge, die Du fütterst (also 40 ml Milch) ist 1/5, also 20% einer "ganzen Portion" - wenn sie es gerne isst - dann lass sie doch - es wird auch wieder Tage geben, wo sie Brei verweigert.

Ich persönlich bin kein Freund von Brei ab dem 5. Monat (also nach dem 4. Monat). Da die Nhrungsmitteindustrie damit aber werben darf fühlen sich viele Mütter gedrängt so früh zu beginnen.

LG, Andrea

Beitrag von trutta82 11.02.11 - 08:46 Uhr

Hei Andrea,

wow so viel in so einen so kleinen magen#mampf

Bei uns in norwegen ist es "normaler" mit sogenannten Grøt, also Brei abends/nachmittags anzufangen. Du gibst in zwar vorzugsweise erst am vormittag, um zu sehen wie die kleinen ihn vertragen, wird später dann aber abends gefüttert.

Bei uns fangen glaub ich auch sehr viele ab 3 bzw. 3,5 monaten an:-( Naja weiss ich bin mit anfang 5. monat auch noch recht früh dran, aber zumindest scheint meiner kleinen das zu bekommen und vor allem zu gefallen.

da ich ihr seit ihrer 4. woche immer einen löffel lebertran (brech, ist aber hier oben im norden empfohlen) gebe, kennt sie die löffelei auch schon und nimmt ihn seit anfang an gut an.

Kochst du das meiste essen selber?

LG

sylvia

Beitrag von kathrincat 11.02.11 - 09:45 Uhr

was ist ein portion, soviel dein kind will, also auch 400 gr. wenn dein kind will. mein hat im schnitt 300 gr. zu eine mahlzeit gegessen.