automatische verlängerung der elternzeit??

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie Elterngeld, Elternzeit und Kindergeld, der Wiedereinstieg in den Beruf oder Aus- und Fortbildung sind hier richtig.

Beitrag von mamaschneufel 10.02.11 - 20:57 Uhr

hallo ihr lieben,

ich hab eine frage und hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

am sonntag dem 6.2.11 endete meine elternzeit, somit hätte ich montag wieder arbeiten gehen sollen.
hatt eich auch vor aber mein sohn musste noch operiert werden und somit wurde ich noch eine woche krank geschrieben.
auf arbeit hatte ich das so angegeben und war auch soweit ok. nun wurde er nach der op noch krank und ich muss noch eine woche zu hause bleiben. ich weiss das es kein guter start erneut ins arbeitsleben ist mit 2 wochen krank aber nützt ja nix.
nun hat mich gestern das steuerbüro meines arbeitgebers angerufen um zu fragen wann ich denn nun wieder arbeiten komme. als ich ihr den fall kurz schilderte meinte sie das das gar nicht geht und ich sobald ich meine arbeit nicht antrete sich meine elternzeit automatisch verlängert bis ich meine arbeit wieder aufnehme.
so richtig kan nich das gar nicht glauben. ich meine elterngeld ist ausgelaufen, meines erachtens ist auch die elternzeit vorbei...wenn ich nun krank bin oder mein kind...wieso verlängert sich automatisch die elternzeit?

kennt sich jemand damit aus?
ich dneke ja nur das sich mein chef drum drücken möchte für mich für die 2 wochen finanziell aufzukommen, oder???

vielen dank für eure schnellen antworten...

Beitrag von minnie.mouse 10.02.11 - 21:10 Uhr

Hallo,
ich glaube, du scherst grad "Elterngeld" und "Elternzeit" über einen Kamm.

Elterngeld bekommt man für ca. 12 Monate, ja.
Elternzeit aber kann man im Regelfall bis zu 3 Jahre nehmen!

Wie viele Jahre Elternzeit hast du denn damals nach der Entbindung bei deinem AG eingereicht?

LG!

Beitrag von mamaschneufel 10.02.11 - 21:13 Uhr

ein jahr...darum hätte ich ja ab dem 6.2. wieder arbeiten gehen müssen

Beitrag von zwiebelchen1977 10.02.11 - 21:18 Uhr

Hallo

Hast du denn einen Krankenschein oder so abgegeben?

BIanca

Beitrag von mamaschneufel 10.02.11 - 21:25 Uhr

wollte ich...daraufhin wurde mir gesagt dass das nicht notwendig ist weil sich meine elternzeit automatisch verlängert wenn ich nicht arbeiten komme...

Beitrag von zwiebelchen1977 10.02.11 - 21:35 Uhr

Hallo

Das ist falsch. Theoretisch bist du der arbeit unerlaubt ferngeblieben.

Hol dir noch einen Kinderkrankenschein.

Bianca

Beitrag von mamaschneufel 10.02.11 - 21:43 Uhr

so sehe ich das auch und ich wollte die krankenscheine abgeben udn die wollten den nicht weil ich ja noch in elternzeit bin weil ich die arbeit nicht aufgenommen habe.
hatte auch schon mündlcih angegeben das ich bzw das kind krank ist

Beitrag von zwiebelchen1977 10.02.11 - 21:46 Uhr

Hallo

mmh

Schwierige Sache. Du hättest den Krankenschein wohl am besten am 6 direkt abgeben müssen.

Bianca

Beitrag von mamaschneufel 10.02.11 - 21:26 Uhr

also aufs kind...

Beitrag von loonis 11.02.11 - 08:50 Uhr




Wenn Du am 7.2. hättest wieder arbeiten müssen u. Deine Elternzeit
damit beendet ist (hast Du ja sicher mit Deinem AG nach d.Geburt alles schriftl. festgehalten) ...dann musst Du einen Krankenschein am 7.2. vorlegen...
Die Elternzeit verlängert sich auf keinen Fall alleine ...
Ansonsten könnte man das jetzt so auslegen,dass Du unentschuldigt
dem Arbeitsplatz fern geblieben bist ...

LG Kerstin

Beitrag von susannea 11.02.11 - 10:57 Uhr

Für die KInderkrankentage muss dein Chef ja eh nicht aufkommen. UNd nein, deine Elternzeit verlängert sich nicht automatisch. Schick ihm den Krankenschein hin und gehe normal zur Arbeit.

Kopie vom Krankenschein zur KK, die werden sich dann auch natürlcih mit dem AG in Verbindung setzen.

Beitrag von sissy1981 11.02.11 - 11:02 Uhr

Nunja sei dir im Zweifel darüber bewusst - wir haben Februar und du verbratest wenn du es über den Kinder-Krankenschein machst (was dir zusteht denn deine EZ verlängert sich nicht automatisch) gerade alle deine Tage dafür , von dieser Warte aus wäre es evtl. wirklich ratsamer nch Elternzeit für ein paar Wochen Monate zu nehmen (auch wenn das bedeutet, dass ihr es refinanzieren müsst). Ich weiß ja nun nicht was genau dein Kind hatte aber da eine OP dabei war kann es evtl. ja auch durchaus sinnvoll sein die unkomplizierte Variante des (unbezahlten) "Urlaubs" zu nehmen. (Wobei dein Mann, insofern er norm. Angestellter ist natürlich auch noch Kind-Kranktage hat)

Ansonsten schnellstens den Krankenschein holen und alles in die Wege leiten, dann sollte es keine Probleme geben auch wenn du zu "spät" dran bist mit der Abgabe. Die KK erstattet einen Teil (bis 80%) deines Ausfalls