Er hat schon 8 Mon ein Tick!!

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von joanna251180 10.02.11 - 21:10 Uhr

am anfang haben wir alle Hustensäfte durch dann HNO Arzt ,Allegietest nicht kam raus. Er ist erst 5J. Er hustet, er hustet etwas ab. Der Arzt sagt es ist ein Tick. Jede Minute , den ganzen Tag Wochen lang hustet er ab. ab 20 Uhr ist im Haus ganz still, er schläft. Gestern haben wir Globulis verschrieben bekommen, der Arzt meint nach 1Woche wird besser.. Ob das stimmt???? Ich werde verrückt.#heul

Beitrag von kati543 10.02.11 - 21:38 Uhr

Wie lange macht er das denn schon? Wurde denn mal die Lunge kontrolliert?

Beitrag von joanna251180 10.02.11 - 21:47 Uhr

er hat das schon 8 Monate!! War jetzt zum zweiten mal damit beim Kiarzt. Lunge wurde abgehört, da war wirlkich nichts.

Beitrag von myimmortal1977 11.02.11 - 00:49 Uhr

Das an der Lunge nichts zu hören ist, hat nichts zu sagen. Ich habe schon seit 4 (!!!) Monaten eine Reizung am Kehlkopf/Stimmbänder, huste auch ständig flüssiges Sekret hoch und werde noch verrückt.... Ich huste, huste, huste..... Von morgens bis abends. Jede Minute!

Auf der Lunge ist bei mir auch nichts, aber im Hals. Der HNO hat da schon mit so einem verlängertem Dingens reingeschaut. Ich habe da eine chronische Reizung drin. Habe jetzt eine Lösung zum Gurgeln verschrieben bekommen, die auch den Rachen etwas betäubt und desinfizierend wirkt.

Geh mal zum HNO! Der kann da mehr zu sagen, was es wirklich ist und was nicht.

LG Janette

Beitrag von joanna251180 11.02.11 - 10:44 Uhr

ich war schon mit ihm bei HNO ,er hat auch nichts festgestellt,sagte auch daß es ein Tick sei. so langsam glaube ich dran

Beitrag von manavgat 11.02.11 - 12:28 Uhr

da muss ein Lungenfacharzt befragt werden.

und zwar umgehend!

Gruß

Manavgat

Beitrag von 3wichtel 11.02.11 - 13:49 Uhr

Natürlich kann das auch ein Tick sein!

Wenn ausgeschlossen ist, dass es an Lunge/Bronchien/Hals liegt, dann könnte es in der Tat ein sogenannter "vokaler Tick" sein, wie es ihn z.B. beim Tourette-Syndrom gibt.

Bei einem echten Tick gibt es folgende "Verhaltensregeln" für die Erwachsenen:
- Das Kind NICHT darauf ansprechen. Aufmerksamkeit verstärkt den Tick nur noch.
- Das Kind NIE nachäffen. Ein Tick ist ein ernstzunehmendes Symptom, für das der Patient NICHTS kann.
- Versuchen, den Tick zu ignorieren. Das lässt ihn zwar nicht verschwinden, fügt dem ganzen aber wenigstens nicht noch eine psychische Belastung hinzu.

Das Kind einem Kinderneurologen vorstellen, damit ein Tourette-Symptom bestätigt oder ausgeschlossen werden kann.

Beitrag von maschm2579 12.02.11 - 21:07 Uhr

Hallo,

hat er evlt einen Reflux und ihm kommt die Magensäure hoch?????

IN der Gruppe meiner Tochter ist ein Junge (im Jan 3 geworden) und der hustet und hustet und hustet es ist zum heulen. Die Eltern haben alle ärzte durch, Unikliniken und Co und in Hannover wurde dann ein Reflux festgestellt.

Der arme Junge wurde mit Medis behandelt auf husten und hat überhaupt keine Husten.. Jetzt soll eine OP helfen, die wurde jetzt zwar verschoben aber ich weiß noch nicht warum...

Wäre so ne Idee von mir!!!

lg

Beitrag von nudelnmitsosse 12.02.11 - 22:44 Uhr

Hallo!

Wenn Du ein blödes Gefühl hast geh der Sache nach.

Habe im KH mal ein Kind getroffen, das ein ähnliches Problem hatte.
Die Lösung haben sie nach ewiger Zeit gefunden, ihm steckte ein Essensrest in einem Teil der Luftröhre und ein Lungenflügel hat keine Luft mehr bekommen.

War nicht schlimm, das wird einfach durch den Mund unter Narkose entfernt, aber die Diagnose hat ewig gedauert und war wohl erst auf dem Röntgenbild zu sehen.

Einen Spezialisten zu befragen finde ich nie verkehrt, habe schon so viele schräge Sachen erlebt ...

Viele Grüße,
nudelnmitsosse

Beitrag von taenscher 15.02.11 - 13:37 Uhr

Mein Sohn hat sich nach einer Bronchitis das Räuspern angewöhnt. Ich war beim Kinderarzt und HNO - beide bestätigten, dass alles i. O.
Wir haben das dann ignoriert und ihn versucht abzulenken.
Nach fast einem Jahr - war es von alleine wieder weg.