Zaehneputzen - der taegliche Kampf

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ladyna79 10.02.11 - 21:29 Uhr

Hallo,

meine Kleine wird in ein paar Tagen 1 Jahr.

Als die ersten Zaehnchen da waren, liess sie sich wunderbar die Zaehne putzen. Machte die Schnute weit auf und freute sich dabei.

Seit ein paar Wochen aber laesst sie uns nicht mehr putzen. Sie nimmt die Zahnbuerste selber in die Hand und kaut drauf rum. Wir koennen maximal nur so drueberhuschen.

Nun bin ich aber sehr dafuer, dass ordentlich geputzt wird. Das geht allerdings nur mit festhalten und Mund aufhalten und dem dementsprechenden Geschrei von der Maus.

Ich will das eigentlich nicht mit Gewalt machen, dadurch wird es ja bestimmt nicht besser. Aber ich moechte auch, dass die Zaehnchen geputzt sind. Bin da in der Zwickmuehle.

Hat noch jemand diese Probleme und was macht ihr?

LG,
Ivi

Beitrag von brietzke 10.02.11 - 21:58 Uhr

mein sohn ist 1 1/2 jahre und das Zähne putzen hat sonst geklappt und seit zwei drei wochen will er nicht mehr mach bisschen aber er heult wie am spieß.meine große hat ihn mal geputzt aber das will er auch nicht mehr.

weiß auch nicht was ich machen soll.

Beitrag von blumella 10.02.11 - 22:17 Uhr

Beim Zähneputzen habe ich keine Ausnahmen zugelassen, dafür sind mir die Zähne meiner Maus einfach zu wichtig.
Wir haben es in den "Nicht-Putzen-Wollen-Phasen" mit Späßchen machen, erklären, singen, etc. pp. versucht, aber wenn alles nicht geholfen hat, gab es eine letzte Ansage und dann eben putzen durch Mama und Papa. Natürlich tat mir die Kleine total leid, aber der Gedanke an ein Kind in Vollnarkose auf dem Zahnarztstuhl, weil alle Zähne angefault sind, nee, da putze ich lieber einmal gegen ihren Willen die Zähne.

Und heute putzt Madame super gerne und freiwillig die Zähne, sobald jemand anderer im Bad ist, will sie auch Zähne putzen. Sobald sie "fertig" geputzt hat, gibt sie uns die Bürste und wir dürfen ordentlich nachputzen. Dabei zählen wir dann auf, was wir im Laufe des Tages so gegessen haben und jetzt noch ordentlich wegputzen müssen, damit es im Mund nicht mehr stinkt.

Beitrag von melli0327 11.02.11 - 06:47 Uhr

hast du es mal vor dem Spiegel probiert?
Oder hast du sie erst selber putzen lassen u. ihr gesagt
Mama muss auch noch mal putzen??

Spässchen klappen auch immer mal wieder.

Lg
Melanie