menstruation...viel viel zu früh!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lockens 10.02.11 - 22:19 Uhr

Hallo,

ich hatte am 04.02.2011 meinen ES (laut Clearblue) und heute bekomme ich meine Menstruation (6 Tage nach dem ES)...so richtig mit allem was bei mir dazugehört. Kopfweh, Bauchweh und Blutungen... das kann doch gar nicht sein??!! :-( :-(

Meine Regel kommt sonst immer am 29. Tag

Kann das mit meinem erhöhten Prolaktinwert zu tun haben?? Ich weiß echt nicht was das soll? Sollte ich meine Fraunärztin kontaktieren oder wäre das blödsinn? Wir über schon sooo unendlich lange (Mai 2009). Da macht mich alles ungewohnte total nervös!

Wer hat einen Rat für mich? Oder kennt das?

Danke vorab

Beitrag von moe1977 10.02.11 - 22:41 Uhr

Hallo!

Ich kenne mich nur mit Prolaktinwerten aus, da ich ein Prolaktinom habe/hatte.Wie hoch ist dein Wert?

LG Moe

Beitrag von lockens 10.02.11 - 22:47 Uhr

Danke danke fürs antworten!

Ich weiß es leider nicht genau. Meine Frauenärztin sagt mir bei einem Bluttest (10 Tage nach meinem ES) das der Wert viel zu hoch sei und ich erneut getestet werden muss (B-Probe) und bei dieser Probe vor dem daruaffolgenden ES war wieder alles normal... ich hätte sonst Tabletten bekommen die Frauen zum abstillen nehmen bzw. meine Hirnanhangdrüse hätte untersucht werden müssen...

Bin echt tod traurig! Hatte mal wieder ein gutes Gefühl... und eigentlich noch min. 5 Tage bis zu meiner Regel.

Beitrag von moe1977 10.02.11 - 22:52 Uhr

Es kann ja unterschiedliche Ursachen haben, dass die Regel mal früher kommt, z. B. Stress. Ein hoher Prolaktinwert kann auch zu Schwankungen führen. Lass dir doch mal die Werte das nächste mal sagen.
Also ich hatte jetzt über 1 Jahr nach Absetzen der Pille meine Mens nicht wegen dem Prolaktinom. Mit Tabletten lässt sich das alles aber sehr gut und relativ schnell einstellen. Wurden sonst noch andere Hormone untersucht?

Beitrag von lockens 10.02.11 - 22:58 Uhr

Ja, alles was dazu gehört... mein Mann auch alles OK

Wir werde jetzt den Schritt zur Kinderwunschklinik wagen. Damit habe ich nie gerechnet. Ein Jahr nach dem absetzen sagt jeder noch: "Das ist doch total normal, Hormonumstellung blabla". Sobald man im 13 ÜZ ist, wird man gleich schief angesehen, als ob man ein schlimme Krankheit hat und keiner wills dir sagen. Meine Frauenärztin ist echt klasse, aber Sie weiß auch nicht weiter.

Man........., kann das nicht einfach ganz normal funktionieren??

Sorry, bin sonst nicht so dramatisch...

Beitrag von moe1977 10.02.11 - 23:04 Uhr

Ich denke, deine FÄ sollte erstmal dein Prolaktin einstellen. Glaub mir, da einen guten Wert zu haben ist echt wichtig. Ich kann dich gut verstehen, dass du langsam am verzweifeln bist.....ging mir genauso (ein Jahr ohen ES, ohne Periode...doof).

Habt ihr schon nen Termin für die KiWu-Klinik?
#liebdrueck

Beitrag von lockens 10.02.11 - 23:07 Uhr

Nein noch nicht... ich habe eine Anfrage bei meiner Krankenkasse gemacht. Das gibts so einen Klinikfinder...Sie schicken Angebot und zeigen einem an welche Kliniken hohe Schwangerschaftsraten haben. (In der Umgebung)

Wie ist es derzeit bei dir? Regel und ES normal?

Beitrag von moe1977 10.02.11 - 23:12 Uhr

Also ich hatte am 14.01. das erste Mal meine Regel und laut Tempi und ZS auch nen ES (http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/944802/567652). Ich weiß auch noch gar nicht, wie meine Zykluslänge sein wird. Im Moment fühl ich mich, als kommt die Mens bald wieder :-(

Mein FA will im nächsten Zyklus ein Zyklusmonitoring mit mir machen, bin mal gespannt....

Ich hab jetzt trotzdem mal nen Ovutest (Clearblue Digital) bestellt.

Hast du ein ZB?

Beitrag von lockens 10.02.11 - 23:18 Uhr

Nein noch nicht. Will aber damit anfangen. Benutze diesen super teuren Clearblue-Monitot (150,0 € 20 Teststäbchen 42,00 €) das Teil macht mich arm, aber ich habe ein schlechtes Gewissen es nicht zu benutzen.. total hirnverbrannt, aber mein logisches Denkvermögen lässt mich derzeit beim Thema Kinderwunsch total im Stich...

Geh gleich mal schlafen...drück dich und danke danke für das Gespräch. Habe mich bis jetzt nicht getraut ein Thema anzufangen...

Beitrag von moe1977 10.02.11 - 23:22 Uhr

jederzeit #liebdrueck

Beitrag von antje105 10.02.11 - 22:55 Uhr

he süße, versuche mal mit babywunsch-tee den zyklus besser einzustellen, ich habe vor 2monaten unter www.babywunsch-tee.de 300g (hält 2monate) bestellt und nach einem jahr üben - endlich schwanger !!! ich drück dir die daumen !!!!!!!!#winke

Beitrag von lockens 10.02.11 - 23:02 Uhr

Wie schmeckt dieser Tee?? Habe sogar schon Akupunktur ausprobiert.Wir waren extra im Relaxurlaub und ich ernähre mich super gut. Mein Mann darf die Sitzheizung im Auto nicht anschalten und kein Vitamin C nehmen (natürliches Verhütungsmittel) zu heiß duschen geht auch nicht. Der arme Kerl... und das macht er alles nur für unseren Kinderwunsch.

Also her mit dem Tee!!