Maxi Cosi - Pebble oder Cabriofix??!

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von xxbeexx 10.02.11 - 22:42 Uhr

Hi,

muss mich jetzt Entscheiden zwischen dem Maxi Cosi Pebble und dem Cabriofix.

Ich habe wirklich keine Ahnung welchen von beiden ich nehmen sollte...
Was mir aufgefallen ist, ist die Kopfstütze beim Pebble, die finde ich super.
Habe aber auch über den Pebble gelesen, dass der ziemlich schmal sein soll?!

Hat jemand Erfahrungen? Bitt helft mir #kratz

#danke

LG,
bee 34.SSW

Beitrag von patricia0910 10.02.11 - 23:12 Uhr

hey! vor dieser frage stande ich auch... der pebbel gefällt mir persönlich optisch besser, allerdings ist er sehr schwer. er wiegt leer 4,1kg! und ich denke mir..wenn die kleinen mit 3monaten schon ca.6kg wiegen,dann ist man da shcon bei 10kg!!

der cabriofix wiegt 3,2kg. fast ein kg weniger und soll besser gepolstert sein. die babys sollen besser drin liegen.

ich für mich habe mich entschieden den cabriofix zu kaufen.

viel glück und liebe grüße, patti mit babygirl 25+4

Beitrag von solania85 10.02.11 - 23:13 Uhr

Haben uns auch fpr den cabriofix entschieden.

1. weil er wirklich etwas breiter ist und 2. weil der pebbles einfach schweine teuer ist unserer Meinung nach- der kann auch nciht viel mehr als der Cabriofix.

LG Solania

Beitrag von susasummer 11.02.11 - 07:32 Uhr

Da würde ich auch den cabriofix nehmen.
Wir haben uns damals ganz gegen MC und Römer entschieden und eine Graco schale gekauft.Weil die einfach sehr viel günstiger war und schon mit base.
nachteil war,das sie sehr schwer war.
lg Julia

Beitrag von binipuh 11.02.11 - 08:32 Uhr

Hallo bee,

wollt ihr den MC mit Isofix-Basis benutzen oder ohne?

Der Pebble war Testsieger mit der Basis, hat ohne (also mit der Gurtbefestigung) aber recht schlecht abgeschnitten. Mit Gurtbefestigung war der Cabriofix besser.

Wir haben den Pebble mit der Familiyfix-Basis und sind sehr zufrieden.
Keine Ahnung, ob der schmaler geschnitten ist oder nicht.
Unser Sohn ist eher lang und dünn. Das passt dann ja ganz gut.....solange der Pebble nicht zu früh zu kurz wird.

Klar ist der schwer, aber das sind andere Babyschalen auch.
Irgendwann wird sicher der Zeitpunkt kommen, an dem ich das Ding nicht mehr hochgewuchtet bekomme.
Da macht aber auch der Gewichtsunterschied von ca. 600 g nicht wirklich viel aus.


Liebe Grüße

Bini

Beitrag von melina2003 11.02.11 - 08:42 Uhr

wir haben den Pepple genommen.
In Steel Grey ;-)

Wir hatten 2009 beim letzten Kind den Maxi Cosi Cabriofix und der war uns schnell zu kurz , da wir ein großes baby hatten.

Haben lange überlegt und uns umgeschaut und sind dann doch beim Pepple hängen geblieben.

Ich find den Überhaupt nicht schwer , bzw nicht schwerer wie den Cabriofix.
Und vom Optischen ist der Pepple sogar breiter wie der cabriofix.

Ausprobiert haben wir es bis jetzt nur mit der Puppe meiner Tochter .
Der Richtige Test kommt im März ;-)

Bis jetzt würd ich immer wieder den Pepple nehmen.
Auch wenn er im Vergleich zum Cabriofix teuer ist.
Wir haben abzügl. Prozente noch 190 € bezahlt.


LG

Beitrag von zwillinge2005 11.02.11 - 16:49 Uhr

Hallo "melina2003",

"Wir hatten 2009 beim letzten Kind den Maxi Cosi Cabriofix und der war uns schnell zu kurz , da wir ein großes baby hatten. "

Wie groß/alt war denn Euer Baby, als es mit dem Kopf über der Kante war?

LG, Andrea

Beitrag von melina2003 12.02.11 - 18:09 Uhr


Collin war grad 6 monate alt als der Maxi Cosi zu klein wurd.
Der maxi Cosi war aber zu Kurz wie zu schmal.

Zum Glück konnte er sehr früh sitzen , das wir in den nächsten sitz wechseln konnten.

Und dabei ist er mit normalen Maßen zur welt gekommen.
53 cm auf 3550 gr.

Daher probieren wir nun den Pepple.

LG

Beitrag von little2007 11.02.11 - 09:01 Uhr

Also im Test hat der Pebble besser abgeschnitten als der Cabriofix! Auch finde ich die Gurtführung eine ganze Ecke besser und die Kopfstütze auch!
Wir werden den Pebble nehmen!
Mittlerweile bekommt man den auch ab 160,-- z.B. bei Mytoys

LG little2007

Beitrag von nsd 11.02.11 - 09:02 Uhr

HI!
Wir haben den Pebble und ja, mittlerweile ist er schwer geworden, Aber das Pfund macht es auch nicht viel aus. Soviel tragt man die schale ja auch nicht. Im Supermarkt gibt es Einkaufswägen und für den Stadtbummel nehmen wir den Adapter für den KIWA.

Wir haben letztes >Jahr 150€ beim Babywalz mit unserer Wunschfarbe gezahlt. War im Angebot. Die Familyfix war da auch im Angebot. >Das Angebot war im Geschäft.

LG
Nathalie

Beitrag von einfachich77 11.02.11 - 09:08 Uhr

Hallo,

also wir haben uns auch für den Cabriofix entschieden. Zum einen gefällt mir der Pepple rein optisch überhaupt nicht und zum anderen kann der - wie ja schon einige schrieben, nicht mehr als der Cabriofix, ist aber unverhältnismäßig teurer.

Außerdem sieht der Cabriofix einfach bequemer aus.

Kleiner Tip: Die Babyschalen der letzten Saison sind jetzt in fast allen Online-Geschäften rapide gesenkt. Da lohnt es sich zuzuschlagen.

Solltet ihr übrigens keine Base-Station oder ähnliches verwenden wollen, reicht auch der MC Citi SPS. Der ist auch super und nochmal leichter und billiger als die anderen beiden Schalen. Außerdem wurde er auch mit "gut" bewertet.

Testsieger ist übrigens der Cybex Anton - wenn es danach gehen sollte.

LG

einfachich77

Beitrag von geomoni 14.02.11 - 21:45 Uhr

Hi,
ich bin ein großer Cybex-Fan - wir haben mit dem Aton angefangen und sind jetzt beim Pallas gelandet. "Zu meiner Zeit" (lol) gab es noch keinen Aton mit Basis, aber das ist ja jetzt noch viel besser und die Farben momentan sind soooo schön *schwärm*. Wir waren super zufrieden mit dem Aton.
LG
Moni