!!Keine lust mehr!!!!

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von gloeckchenschaf86 10.02.11 - 23:45 Uhr

Hallo ihr lieben,

seit kurzer Zeit lese ich hier schon immer fleissig mit und nun dachte ich mir dass ich auch mal etwas schreibe!! :)

Ich bin jetzt in der 39ssw(28+2) und hab wirklich absolut keine lust mehr!
Eigentlich bin ich langsam fasst nur noch genervt...kann seit ca 3 wochen nicht mehr wirklich schlafen,liegen ist sowieso nach ner zeit sehr unbequem, bin extrem unbeweglich und nach einem Fussweg von vlt 500m fühl ich mich als wenn ich 20km joggen war!!
Das ist wirklich nicht mehr schön!

Jedoch macht sich die kleine auch nocht wirklich bemerkbar, dass sie ihre 1zimmer Wohnung verlassen möchte und ihr Mietvertrag geht ja auch noch bis zum 22.02-wobei ich es im gefühl habe, dass sie ihr zimmer gerne länger nutzen möchte!

Nun sitze ich mal wieder vorm Pc, mein Freund liegt schnarchend im bett und ich habe null anzeichen von müdigkeit oder dergleichen!
Naja es ird wohl noch ne weile so weiter gehen!

Danke fürs lesen :) und euch eine schöne nacht #blume

Beitrag von ginger75 11.02.11 - 01:17 Uhr

Hallo

mach das Beste draus - nimm die Zeit jetzt für Dich. Lies ein Buch - geh baden oder was anderes was Dir Spass macht.

Vielleicht versuchst du auch einfach mal auf dem Sofa oder im Sessel zu schlafen. Ist zwar nicht die Beste Lösung aber bei mir hat es geholfen bzw. hilft.

Ich bin heute am ET angekommen bzw. gestern und unsere Kleine hat auch noch nicht das Bedürfnis die Einzimmerwohnung zu verlassen.

Kann im moment auch noch nicht schlafen - da ich im Moment Wehen habe aber stark sind die noch nicht denke dass es noch Senkwehen sind. Lt Doc fehlt noch ein STück bis sie unten angekommen ist.

Wünsche Dir noch ne nette Nacht.

LG
PS Bald haste das auch hinter dir #winke

Beitrag von phoenix1985 11.02.11 - 03:41 Uhr

Ich jammere mit, mir geht es ganz genauso (ET 24.2.).

Der Verstand sagt: Lass den Kleinen, gib ihm die Zeit die er braucht!
Der Körper sagt: Ich kann nicht mehr! Er MUSS raus!

Und dann die "gut gemeinten" Worte: Du hast es ja bald geschafft #klatsch

Beitrag von gloeckchenschaf86 11.02.11 - 04:42 Uhr

oh ja so sehe ich das auch!

bald...dieses wort kann ich schon fast nicht mehr hören!! :)

bald das ist soooo relativ #schmoll

mir kommen die letzten 15 tage schon länger vor, als die gesamte bisherige schwangerschaft!

mal wieder eine schlaflose nacht hinter mich gebracht...mal schaun vlt schaff ich es gegen vormittag noch für ein zwei stunden! das wäre schön :-D

Aber rumheulen bringt nun auch nicht soviel, aber manchmal muss jammern auch sein :-p

Vor allem frag ich mich die ganze zeit, wie ich das denn machen würde, wenn ich schon ein kleines kind hier hätte #zitter

Beitrag von mama-von-marie 11.02.11 - 11:55 Uhr

Du klagst jetzt schon über zu wenig Schlaf?

Warte mal, bis Eure Kleine da ist. Da wird "Schlaf" zum Fremdwort. :-)

LG

Beitrag von gloeckchenschaf86 11.02.11 - 13:38 Uhr

:-) Nein ich klage, über sogut wie gar kein schlaf! wenn es hoch kommt vlt 2 std am tag und das ist irgendwie zu wenig :-( und das ich selbst beim liegen eigtl fast nur rückenschmerzen und co habe!

Ich sage immer: Ich freu mich schon auf die tage wo ich wieder beq uem schlafen kann und doch auch nicht wirklich schlafen kann!

Das wird hoffentlich schon viel wert sein :-D

Beitrag von inajk 11.02.11 - 15:17 Uhr

Ich werde jetzt etwas tun, was du gar nicht moegen wirst. Ich werde einen tantenhaften Zeigefinger erheben und sagen, liebes Kind, du weisst ja gar nicht, wie gut du es hast...

:-) jetzt mal ernsthaft: Die meisten Erstschwangeren denken nur bis zur Geburt und nicht weiter. Versuch dir mal sehr konkret und bildlich vorzustellen, wie dein Leben wird, wenn das Kleine da ist: Du wirst etliche Monate (oder Jahre) unter schwerem chronischem Schlafmangel leiden. Du wirst entsprechend kaputt und leicht gereizt sein. Du wirst das Gefuehl haben, dass dein altes Leben unwiederbringlich verschwunden ist, und das ist es auch: Du bist gewohnt, zu weiten Teilen selbst ueber deine Zeit bestimmen zu koennen. Das ist ab demnaechst vorbei. Du steckst in den Faengen eines 7-Pfund-Tyrannen, der bestimmt, wann du schlaefst, wann du isst, ob du es schaffst zu duschen oder aufs Klo zu gehen, der dein Liebesleben auf Null setzt... die Liste geht lange weiter. Du wirst dich verzweifelt danach sehnen, einmal von was anderem als von Babyheulen wach zu werden; einmal in Ruhe eine Zeitung zu lesen; einmal mit deinem Mann ins Kino zu gehen, ach was, einfach mal eine DVD zu Ende gucken zu duerfen; mal wieder feiern zu gehen, und am naechsten Morgen ausschlafen zu duerfen... auch diese Liste geht noch lange weiter.

Warum schreibe ich das alles (vielleicht sollte ich das mal im KiWu-Forum posten :-p)? Natuerlich nicht, um dir die Mutterschaft mies zu machen :-). Aber es ist eine Tatsache, dass Erstschwangere oft ein, sagen wir mal, uebertrieben rosiges Bild von der ersten Babyzeit haben, und dann in ein ziemliches Loch fallen, wenn die Realitaet dann ist, was sie eben ist: hammerhart.

Du hast jetzt noch ein paar kurze, kostbare Wochen, um deine Autonomie zu geniessen und Abschied von deinem bisherigen Leben zu nehmen. Mach das! Zelebrier es! Geh mit deinem Mann essen! Geh ins Kino, ins Theater, in Konzerte! Geh in die Sauna, zur Kosmetikerin, ins Museum... triff deine Freundinnen... mach all das, und die Zeit wird nur so rumgehen. Und dann starte mit Freude und Erwartung in deine neue Lebensphase als Mutter, in dem Wissen, dass du die letzten Tage so gut wie moeglich genutzt hast! :-)

LG
Ina

Beitrag von zigeunerlein 11.02.11 - 16:58 Uhr

Ich habe auch am 22 ET :) Und mir gehts genauso wie dir... ich hab einfach keine Lust mehr.. mein Körper läuft auf Hochleistung... dazu kommt noch das mein Töchterchen mich jeden Tag fragt wann denn das Baby endlich kommt... ich hasse sie immer wieder auf "bald" vertrösten zu müssen ;) Ich bin schon so gespannt wie das wird.... aber es bleibt uns nichts anderes übrig als abzuwarten.... was sind denn schon 2 Wochen im Gegensatz zu den 9 Monaten die wir hinter uns haben?
Lg
Elly mit Livia und BAbyboy 39 SSW