Wie soll es weiter gehen

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von silverwing 11.02.11 - 00:05 Uhr

Hallo, ich weiß nicht weiter meine Frau ist jetzt am 01.02.2011 ausgezogen .
Gut ich habe die Kinder sie hat die Kinder auch öfter mal . Aber meine Gefühle ihr gegenüber kann ich nicht aufgeben. Wir sehen uns fast alle 2 Tage da kann man von Trennung finde ich nicht reden, auch wenn sie jetzt eine eigene Wohnung hat. Sie sagt jetzt ja nur vorübergehend weil sie über unsere Beziehung nachdenken muß ich finde reichlich spät nach 12 Jahren.
Ich hatte ihr gesagt bevor sie ausgezogen ist das sie nur auszieht um mit ihrem Kumpel zusammen zu sein, der schuld ist das sie sich von mir getrennt hat. Sie hat gesagt das wird nicht so sein er ist ja nur ein Freund.
Und was jetzt . Jetzt ist er fast jeden Tag bei ihr und übernachtet sogar da. Für mich ist sie noch meine Frau deswegen fühl ich echt nur wut im Bauch wo mir meine Kinder das erzählt haben.
Ich weiß nicht was ich machen soll .
Ich will einerseits die Hoffnung nicht aufgeben das sie nochmal zurück kommt
Andererseits wenn sie sich doch für einen anderen entscheidet habe ich mir umsonst die zeit Hoffnung gemacht.
Aber wie soll ich aufhören sie zu Lieben , sie hat mir so viel leid angetan aber ich kann sie nicht loslassen. Wenn wir mit den Kindern zusammen beim Fußball sind ist sie so normal als ob nie etwas war. Ich will auch keine einfache Freundschaft mit ihr ,öbwohl sie mich ja schon seit oktober letzten jahres nur wie ein Freund behandelt.
Hat jeman ein Änliches problem wie ich , vieleicht sogar mit erfolg das sie wieder kahm. Ich kann mir nicht vorstellen wie es wieder zum Kuss oder ein ich Liebe Dich kommen kann nach fast einem halben jahr ohne dem.
Wie kann ein Mensch sich so ändern.

Danke.
LG. Silverwing

Beitrag von ciocia 11.02.11 - 08:03 Uhr

Hallo

ich habe deine älteren Beiträge auch schon gelesen. Sie ist im Moment frisch verliebt, die alten Gefühle kommen gegen neue nicht an. Es ist aufregend für sie, die Zeit ohne Kinder, ohne Stress, mit einem neuen Lover. Natürlich sagt sie dir nicht die Wahrheit, sie will dich nicht verletzten. Aber du machst es ihr auch sehr einfach. Du hütest die Kinder und wartest bis sie wieder kommt.

Ich weiß, dass die Hoffnung sehr hartnäckig sein kann. Ich würde mich trotzdem von ihr distanzieren, sie nicht mehr zu Hause empfangen und mit Samthandschuhen anfassen. Nur kurze Übergabe der Kinder und fertig. Nur durch die Distanz kann sie merken ob sie dich noch will oder nicht. Wobei ich leider denke, dass es ihr so wie es ist, ganz gut geht.

Gruß

Beitrag von silverwing 11.02.11 - 08:11 Uhr

An sowas wollte ich eigentlich nicht denken, obwohl ich das gefühl auch schon habe.
Nun ich würde in dem Fall erlich zu ihr sein und ich dachte sie wäre es auch noch zu mir.
Aber ich glaube alle die mir bis jetzt geschrieben haben haben recht das sie nicht erlich zu mir ist :-(.
Echt scheiße wenn mann an so eine Frau geraten ist .

Danke
LG. silverwing

Beitrag von ciocia 11.02.11 - 10:42 Uhr

Mein Ex hat mir von seiner neuen Freundin auch nichts erzählt, das hab ich lange danach zufällig erfahren. Ich wusste zwar, dass er sich mit diesem Mädel gut versteht und alles, aber ich hätte nicht gedacht,dass sie fest zusammen sind. In dieser Zeit hab ich mir auch noch Hoffnungen gemacht. Hätte er mir alles ehrlich erzählt, wäre alles für mich abgeschlossen gewesen. Er hatte nur feige Ausreden parat warum er nichts gesagt hat usw- "wollte mir nicht weh tun, hielt es für nicht so wichtig bla bla"

Wenn ich einen neuen Partner habe, werde ich ihm auch nichts sagen. Wenn er es zufällig erfährt werde ich behaupten, es sei nicht so wichtig

Sei nicht so selbstlos. Wir Fraun stehen auf selbstbewusste Männer, die ihren Weg gehen und uns nicht nachweinen;-)

Beitrag von silverwing 11.02.11 - 15:26 Uhr

Danke an alle die mir geantwortet haben.
Habe heute mit der besten Freundin meiner ex gesprochen . Sie ist mit ihrem kumpel zusammen.
Warum kann sie nich erlich sein zwölf jahre vorbei wenn ihr wüßtet wie der kumpel ausseht na ja . Ich kann nicht wie eine FRau sehen . Aus und vorbei.

Danke nochmal an alle.
Liebe Grüße euer Silverwing

Beitrag von buzzfuzz 11.02.11 - 15:40 Uhr

hallo,

ich stecke in der selben scheisse...nur das mein mann noch hier ist und es anscheinend aussitzt...auf was er noch wartet keine ahnung.

seit die ehemalige cliquen bekanne aufgetaucht ist,ist mein mann wie ausgewechselt... alles dreht sich nur noch um sie und ihre "freundschaft"...ich habe echt die vermutung das er nur noch hier ist,bis von ihr mehr kommt...sie ist gerade selber getrennt und hat noch keine eigene wohnung...wer weiss vielleicht wartet er nur noch auf den tag,an dem die 2 endlich zusammen sein können und hält mich einfach nur warm...für den fall das es mit ihr doch nicht so klappt wie er denkt....

Beitrag von cordelchen 11.02.11 - 19:42 Uhr

Oh buzzfuzz,
das tut mir leid für dich! Ich erinnere mich noch gut an dich aus dem ELSS - Club und daran, dass du die Hoffnung schon aufgeben wolltest, nochmal schwanger zu werden.
Meiner ist auch weg...seit November; betrogen hat er mich seit September, ich habs gespürt und ihn dann raus geworfen.
Kopf hoch, das Leben geht weiter!
#liebdrueck

Beitrag von buzzfuzz 11.02.11 - 20:22 Uhr

hallo cordelchen,

ich danke dir für die lieben worte. was ist nur mit den männern los?? in letzter zeit ist alles total schief gegangen:-(

Menne hat diese freundin im mai letzten jahres wieder gesehen und wir haben zusammen viel unternommen. im oktober hat sie sich getrennt und ich dumme kuh habe gedacht als freunde hilft man und sie hat 6 wochen hier gewohnt...tja das war der fehler...in dieser zeit scheinen die sich zu nah gewesen zu sein und mein mann hat sie vor seine familie gestellt und ich sitze hier...und heule mir die augen wund und er?? er sitztnur hier und wartet wahrscheinlich drauf das es bei denen mal klappt und er mich dann endgültig verlassen kann...ich habe keine ahnung. wir haben uns so viel an den kopf geworfen und drehen uns nur noch im kreis und kommen keinen schritt weiter:-(

wie hast du den absprung geschafft?wie soll es weiter gehen?? ich wil keine trennung...nur will ich nicht irgendeine sein...verstehst du was ich meine?

Beitrag von cordelchen 12.02.11 - 11:53 Uhr

Ich verstehe dich so gut!
Bei uns war es im September, als er einmal ohne mich aus war. Er hat auf dieser Veranstaltung eine alte Freundin wieder getroffen, frisch getrennt, zwei Kinder. Von diesem Tag an war er wie ausgewechselt. Das war die schlimmste Zeit meines Lebens, diese Gewissheit, diese Lügen, furchtbar.
Auch wenn du Angst vor dem Alleinsein hast, so schlimm ist es nicht. Ich bin ganz alleine. Ich habe keine Kinder, meine Familie weit weg, meine Freundinnen verheiratet und auch weggezogen.
Und dennoch geht es weiter. Ich habe gestern den endgültigen Schlussstrich gezogen und alle seine Sachen mit Hilfe meiner Familie zu seinen Eltern gebracht. Jetzt gehts mir besser.
Du bist ja richtig in der Opferrolle unbd legst dein Glück in seine Hände. Du wartest darauf, wie er sich entscheidet. Aber wie willst du dich denn entscheiden, unabhängig vom Alleinsein? Willst du in der Warteposition verharren und dich weiter abhängig machen oder willst du mutig ebenso einen Strich ziehen. Dann folgen ein paar Monate Schmerz, aber danach ist das Kapitel beendigt.

Beitrag von buzzfuzz 12.02.11 - 12:27 Uhr

hi,

ich liebe ihn ja. bis zu dem tag als sie ankam war alles in ordnung....

wir hatten noch so viele pläne weisst du. und ich mag nicht alles sofort weg werfen...er meint ja er wüsste nicht wie es weiter geht...weil es nach dem krach letztes jahr ja dann wieder ging und es nun dann anfang januar wieder im krach endete der och immer anhält...beide sind wir stur...ganz klar aber ich bin ihm mit vielem entgegen gekommen und dennoch wollte er mehr...

Beitrag von silverwing 12.02.11 - 18:47 Uhr

Also ich kann froh sein das ich 2 Liebe Kinder habe die mir Kraft geben. Auch wenn ich ein Mann bin und es ja selten vorkommt das die Frau abhaut und der Mann alleine bleibt mit den Kindern.
Wäre ich an deiner Stelle hätte keine Kinder dann wäre mein Leben letztes Jahr Nikolaus zu ende gewesen . Jede Trennung ist halt anders und hat ja immer einen anderen verlauf ich habe heute mein Altes Leben und alle erinnerungen ( Bilder, Klamotten usw.) von meiner Ex zu ihr gebracht und muß jetzt anfangen als dreiköpfige Familie weiter klar zu kommen obwohl ich das ja schon seit etwa November 2010 tun muß. Die erinnerungen an die letzten 12 Jahre tun zwar weh aber das schlimste hab ich hinter mir.
Danke

LG. Silverwing

Beitrag von sonnen-aufgang 11.02.11 - 09:30 Uhr

Hallo ,mein ex ist auch Weihnachten ausgezogen. Als ich im November mit unserer Tochter aus dem Krankenhaus kam,hat er 4 Tage später nach 19 Jahren die Beziehung beendet. Ich bin zusammengebrochen .Es gibt seinerseits kein zurück mehr, er hat auch eine neue Freundin hat nichts vorher gesagt.
Wir haben aber seit 2 jahren immerwieder höhen und tiefen gehabt.
So jetzt zu Dir,vielleicht solltest du zu dir selbst ehrlich sein und dich fragen ,ob es nur noch Gewohnheit war oder wirklich liebe ?
Ich habe viele Freunde die mich sehr dabei unterstützen.
Mir viel es auch sehr schwer aber seit dem ich ihn jetzt nicht mehr sehe und höre, geht es mir langsam etwas besser.
Wenn der jetzt wieder kommen würde, hätte er glaube ich keine Chance mehr.
Ich muß ja an die Kinder und mich denken und das solltest du auch machen.
Versuche für die Kinder und dich Ruhe zu finden und das kannst du wirklich nur,wenn du von ihr abstand nimmst.
Und möchtest du so eine Frau wiederhaben die dich nicht mehr liebt.
Für mich ist das Vertrauen an meinen ex verloren gegangen.
Ich hoffe das ich dir ein bischen helfen konnte und wünsche dir viel Kraft.

Beitrag von gemeinhardt 11.02.11 - 10:34 Uhr

Also erstmal tuts mir leid für Dich das es Dir so schlecht geht, aber ein paar Dinge die Du geschrieben hast passen einfach nicht.

1. kein Dritter ist "Schuld" an der Trennung. SIE hat entschieden!!!
2. "reichlich spät nach 12 Jahren"?? Es gibt nunmal keine Regeln. Beziehungen zerbrechen zu jeder Jahreszeit, in jedem Alter, egal wie lange sie gehalten haben, ob das nun ein Jahr war oder 30 spielt keine Rolle.

Tu Dir selbst den Gefallen und überleg Dir WARUM Du die Frau behalten willst, die Deiner eigenen Aussage nach "Dir so viel angetan hat" und Dich anlügt.
Brauchst Du sie weil Du sie liebst oder liebst Du sie weil Du sie brauchst?

Das ist ne wichtige Frage!

Lg, Cora