Symptome Überstimulation? Wie geht es weiter...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von willnocheins 11.02.11 - 07:54 Uhr

Hallo,

ich habe gerade meine (für das geplante Zweitkind) erste Stimulation mit Gonal f hinter mir, ausgelöst wurde mit Otrivelle. Danach ganz normaler Verkehr. So hat's bei unserer ersten Tochter auch schon im 1. Anlauf geklappt.
Allerdings hatte ich diesmal ca. 1 1/2 Tage nach der Otrivelle plötzlich so ein Druckgefühl im Unterbauch ('n bißchen wie bei der Mens) und musste ständig zur Toilette rennen. Waren das Symptome einer Überstimulation?
Da es innerhalb von ein paar Tagen wieder weg war, hab ich den Arzt noch nicht informiert.
Falls es eine Überstimulation war und ich nicht schwanger geworden bin, wie geht es dann weiter? Muss ich erst mit der Behandlung pausieren oder kann man gleich im nächsten Zyklus wieder spritzen?

Lieben Dank für Eure Antworten :-)

Andrea

Beitrag von sternenkind-keks 11.02.11 - 09:56 Uhr

ich denke nicht, dass es eine überstimu war.
wenn du eine überstimu hast, dann merkst du das, da fragt man nicht mehr :-)
weißt wie ich meine? das sind echt schlimme schmerzen über tage.

vielleicht einfach eine reaktion auf die ganzen hormone...

Beitrag von tosca71 11.02.11 - 11:20 Uhr

Hallo Andrea,

ich glaube auch nicht dass du eine Ueberstimulation hast, denn bei GV nach Plan "zuechtet" man ja eigentlich max. 3 #ei heran und ich glaube nicht dass man davon eine Ueberstimu beommen kann.

Viel #klee und lg,

Tosca