HILFE! Erkältung in der Stillzeit!Was tun?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von paulinchen84 11.02.11 - 08:19 Uhr

Guten Morgen,

ich fange gerade an ne dicke Erkältung zu bekommen. Bin schon ganz heißer und mein Hals tut weh und ist auch schon ziemlich verschleimt. Ich möchte nicht das es schlimmer wird.:-(
Habt ihr eine Idee was ich tun könnte? Da ich ja stille kann ich auch nix einnehmen.
Darf ich die homöopatischen Globulie nehmen? Weiß jemand zufällig auch welche?

Oh man ich möchte nicht krank werden, ich habe eine Riesenangst meine kleine Maus mit anzustecken schlißlich ist sie gerade mal 11 Wochen alt.
Kann ich sie denn eigentlich auch weiterstillen, oder kann sie sich da auch schon anstecken?#zitter
Ich hoffe es kann mir jemand helfen.

Vielen vielen Dank schon mal

LG Romy und Hannah 11Wo

Beitrag von gitti1982 11.02.11 - 08:25 Uhr

Hi, also ichhatte während der Stillzeit auch ne dicke Erkältung, habe dann von Weleda Ferrum phospharicum comp. genommen, konnte man ohne weiteres während der Stillzeit einnehmen! Weiterstillen kannst du auf jeden Fall! Unsere hat sich auch nicht angesteckt, so ein wenig Welpenschutz haben die Kleinen noch!
Wünsche dir Gute Besserung!!!

LG Britta & Ashley#verliebt

Beitrag von binipuh 11.02.11 - 08:44 Uhr

Hallo Romy,

homöopathische Mittel gibts einige.
Allerdings ist es sehr komplex und man muß genau hinsehen, welche Symptome da sind.
Wie fühlen sich die Halsschmerzen an, ist der Husten eher trockener Reizhusten oder mit starker Schleimbildung verbunden? Fieber oder kein Fieber?

Was Du auf alle Fälle nehmen kannst:
Fenchelhonig und Ingwertee

Ansonsten Ferrum phosphoricum, wie bereits empfohlen (das wirkt bei mir nur irgendwie nicht)

Gute Besserung

Bini, die auch gerade vor sich hin röchelt

Beitrag von estelle-miriam 11.02.11 - 09:41 Uhr

Hallo Romy,

mach' Dir bitte keine zu großen Sorgen. Weiterstillen kannst Du auf alle Fälle. Ansonsten halte es mit der Hygiene recht streng (öfter Hände waschen, nicht zu viel Gesicht an Gesicht schmusen).

Hendrik hat Erkältung seit er 12 Wochen alt ist und seit letzter Woche wissen wir auch warum sie schwer wegzukriegen ist - er hat nämlich Polypen.

LG Romy (ja, auch ich heiße so :-) mit Hendrik (5 Monate und 6 Tage)

Beitrag von sunberl 11.02.11 - 11:32 Uhr

Ich war schon 2 Mal erkältet, aber habe die Kleine nie angesteckt. Wichtig ist, nicht schmusen. Das Stillen ist zwar mühseelig wenn man krank ist, aber kein Problem...Außerdem bekommt das Baby Deine Immunstoffe mit durch die Milch und so lange es noch keine 4 Monate alt ist und Du voll stillst, hat es noch einen gewissen Nestschutz. Also meine Kleine hatte lediglich einen kleinen Schnupfen, mehr nicht. Ich hingegen hatte sogar Schüttelfrost, Fieber etc. Also scheint das Stillen das Kind eher vor einer größeren Ansteckung von der Mutter zu schützen.