Wir wollen aber zu viele Leute :(

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von lisa-marie040984 11.02.11 - 08:58 Uhr

Hallo ihr Lieben...
Ich hätte mal ne Frage... Mein Freund und ich möchten gerne unbedingt heiraten. Bei uns ist nur das Problem dass wir zuviele Leute einladen müssten..
Ich muss dazu sagen, ich bin Griechin und mein Freund Deutscher..Bei mir ist die Familie riesig weil meine Ma schon alleine 9 Geschwister hat.Die haben Anhang, dann kommen bei meinem Vater noch die Verwandtschaft dazu... Die Familie von meinem Freund sind 19... Das wäre nicht so das Problem.

Ich habe schon ausgegrenzt kontaktmäßig wer dann kommt und wer nicht.
Wir wären bei 89. Also mit den 19 wären es dann 108. Nur Leute, da sind noch keine Bekannte oder Freunde bei!!!!!!!
Und wenn würden wir gerne alle dabei haben...
Hat jemand vielleicht das gleiche Problem dass so viele Leute dabei wären und wie habt ihr das gelöst???
Wieviel Geld müsste man da so einplanen????

Beitrag von bergle85 11.02.11 - 09:11 Uhr

Hallo,

also wir hatten ein ähnliches problem.

Wir kamen auch auf fast 300 Leute, als ich die Gästeliste so geschrieben habe, wen ich alles gern dabei hätte.

Tja und nun sind wir bei 170!!!!! Wir haben also fast die hälfte weg gestrichen.

Ich bzw wir sind dann echt person für person durch gegangen und haben uns überlegt, ob wir mit dem echt noch viel zu tun haben oder ob man sich nur seltenst trifft. Ich hab z.B. mit den Kindern meiner Tanten und Onkels mütterlicher Seite her NICHTS zu tun. die sind alle ca. 20 Jahre älter als ich und die hab ich in den letzten 5 Jahren vielleicht 2 mal gesehen. Die wurden jetzt alle von der liste gestrichen. Und auch sonst. Man muss da echt hart sein. Aber es sollte ja finanziell auch machbar sein.

Was habt ihr denn geplant?? Alle getränke frei? Menü oder Buffet??

lg moni

Beitrag von 24hmama 11.02.11 - 11:03 Uhr

hi

an deiner Stelle würde ich zur Hochzeit nur die allerengsten einladen-
also zu HOchzeit selbst und zur Tafel.

Abends lädst du den ganzen Rest ein.
Da gibt es dann nur Kuchen (da hast du ja dann auch viele Kuchebäcker;-))
Mitternachtssnack und entweder 1-2 Getränkemakerl pro Person
oder du stellst eine oder mehr Flaschen ein pro Tisch.

Ich arbeite auf vielen Hochzeiten und das machen sehr viele Leute so.

Wir heiraten auch im September und wollen es klein halten.
Deshalb werden viele erst abends geladen.

Die ganze Cousinen, Nachbarn etc. müssen doch wirklich nicht bei der Tafel dabei sein;-)

alles Liebe k.

Beitrag von nicole1508 11.02.11 - 11:33 Uhr

Huhu
Mal ne Frage
Ich lese immer hier z.bsp."habt Ihr alle Getränke frei"...Du schreibst jetzt von Getränkemarken..ist denn nicht gang und gebe das man das "komplette"übernimmt,also auch das was getrunken wird?
Danke
Nicole

Beitrag von 24hmama 11.02.11 - 12:15 Uhr

hi

Entweder oder.

Die die es dicke haben übernehmen ALLES!

Ich arbeite auf sehr vielen Hochzeiten und MEISTENS bekommen die Abendgäste nur Getränkemarken, Kuchen und ev. ein MItternachtssnack
Oder es werden 2 Weinflaschen eingestellt- der Rest wird selbst bezahlt.

Ich war sogar schon auf Hochzeiten wo sogar die Tafelgäste abends ALLES selbst bezahlen mussten.
Und der Kuchen war für die Abendgäste tabu#schock#augen

Wenn man nicht sooviel Geld hat, wissen das doch auch die Verwandten, Freunde... und dann muss man nicht alle einladen.
Würde mir nie in den Sinn kommen!
Dazu hätte ich das Geld nicht und könnte dann einige Leute nicht einladen-
was ich sehr schade fände.
Also gibt es bei uns 2 Getränkemarken, Kuchen, Mitternachtssnack
und manchmal gehen wir durch und man stellt noch mal eine Flasche ein, lädt jemanden ein etc...

lg kati

p.s beim Brautstehlen gehen auch alle mit und da bezahlt auch niemand was

Beitrag von steffi140788 11.02.11 - 13:37 Uhr

hallo,

ich brauch nochmal eine erklärung...

jeder gast bekommt 2 getränkemarken oder nur bestimmte personen?
wie viele personen seid ihr?


lg steffi

Beitrag von 24hmama 11.02.11 - 16:21 Uhr

hallo

Es gibt "Tafelgäste" und "Abendgäste"

Die Tafegäste sind ab der Trauung dabei-
sitzen an der Tafel und bekommen alles außer "harte Getränke", Zigaretten...
Das sind nur die engsten, ca 50 Personen.

Der "Rest" an Verwandtschaft, Nachbarn, gute Freunde kommen als Abendgäste, wahrscheinlich 20:00 Uhr
Da wird die Torte angeschnitten,
sie bekommen Kuchen (die übrigens von vielen Gästen mitgenommen werden)
um Mitternacht gibt es auch für alle SChinkenstangerl.
Und die Abendgäste bekommen Getränkemarken 1 oder 2 - mal sehen
Den Rest zahlen sie selber.

Beim Brautstehlen dürfen alle mitgehen und da zahlt einer die gesamte Rechnung, also das ist auch "inbegriffen"

Dann kommt es oft vor dass der Bräutigamvater z.b den Nachbarn eine Flasche an den Tisch stellt, oder man "lädt" jemanden noch zu einem Drink ein, oder es heißt mal "Die Runde geht auf mich"...

So ist das Ganze übersichtlicher, gerade weil es ja auch sicher bis in die frühen Morgenstunden gehen wird #schein

lg k

Beitrag von nicole1508 11.02.11 - 16:45 Uhr

Ahsoooo
Wir feiern in einem Saal der eine angeschlossene Kneipe hat die mitbenutzt wird,vorher werden die Flaschen gezählt und danach eben abgerechnet.Es gibt nur das was in dem Saal gibt,Cola,Fanta,Wasser,O-Saft,Rot und Weisswein und Bier vom Fass,das wars.Ich lass aber noch Cola-Light und Multisaft dazu holen,Kaffee gibst sogar gratis,Es stimmt schon das sich das einige nicht leisten können denn die Kosten sind manchmal brrrrrrrrrrrrrrrr,aber deswegen kommen auch wirklich nur die allerengsten Freunde und Verwandte eben und das wars dann.Ich glaube würde Ich sowas machen hier,also die 3.4.getränke selber zahlen lassen,oje Ich wäre das Thema fürrrrrrrrrrrr Jahre:-D

Beitrag von 24hmama 11.02.11 - 17:28 Uhr

hi

Ja das ist auch überall anders.

Hier ist das gang und gebe...

SChöne Hochzeit!!:-D

Beitrag von 19jen82 11.02.11 - 11:08 Uhr

haben das selbe problem, meine eltern haben beide 7 geschwister und die haben auch alle gut geworfen ;)
bei meinem mann ist es nicht so schlimm, deshalb können wir von seiner seite auch alle einladen.
bei meiner fam. machen wir abstriche, mit den cousinen und cousins väterlicherseits haben wir kaum etwas zu tun, somit werden die schonmal nicht eingeladen, außerdem werden die cousinen, cousins und freunde alle ohne kinder eingeladen.
von den freunden werden nur die engsten eingeladen, mit den wir auch wirklich viel zu tun haben. wir sind nun bei 130 gäste und ich denke das dann letztendlich max. 120 kommen.
wir haben unsere hochzeit ins emsland verlegt( meine heimat) da kostet das ganze nur die hälfte von dem was wir hier in nrw zahlen. wir rechnen mit 6000 euro mit allem drum und dran ohne flitterwochen( die zahlen wir dann von den einnahmen)
lg jnnifer

Beitrag von nicole1508 11.02.11 - 11:32 Uhr

Hallo
Also Wir haben auch an die 80Personen,ist mehr seine wie meine Familie..Ich hab zwar noch 8 Geschwister und auch schon Neffen und Nichten aber nur wirklich mit einer Schwester Kontakt und diese kommt auch.Wir haben ein Bufett mit Aperetiff Empfang (dazu gibts Häppchen)dann ein Dessertbufett und am Abend Schinken und Käseplatten das sind pro Person ca.30Euro,Sein Vater übernimmt aber die Kosten fürs Essen so das unsere eigentlichen Kosten 5000Euro nicht überschreiten dürften.Meine und seine Freunde werden 2wochen vorher zum Polterabend eingeladen wo es dann belegte Brötchen udn Freibier gibt denn sonst wären wir über 200 geworden.Ich finde die Lösung mit dem Freibier genial denn so wirds für viele lockere und die eigentliche Hochzeitsfeier bleibt famililär.Die richtig engen Freunde kommen aber trotz allem auch zur Hochzeitsfeier so das Ich wenigstens auch was "bekanntes"um mich herum habe;-)
Ich hab vorher abgewogen,erstmal alle aufgeschrieben und dann wieder ausgestrichen,vor allem die Menschen die sonst an mir vorbei gehen und mich erst kennen wenn Ich was sage,solche brauchen dann auch nicht dabei zu sein.
lg Nicole

Beitrag von cunababy 11.02.11 - 14:06 Uhr

HM,

also so viele Wäre es bei uns nciht geworden, so ca. 60 Leute.

Ehrlich gesagt hatte ich darauf keine Lust, weil mir das zu teuer war. Deshalb haben wir gesagt nur enge Familie und enge Freunde, so waren wir inkl. uns selber und 2 Kleinkindern 19 Leute. Wir konnten daher lecker im Hotel feiern mit Getänken ala Kart etc.

Am Anfang meinten meine Eltern auch, dass wir das nicht machen können.
Tja da gab es nun 2 Möglichkeiten, entweder Sie akzeptieren das, dass wir nicht die komplette buckelte Verwandschaft dabei haben wollen, die wir teilweise nie oder alle paar Jahre sehen oder aber wir feiern mit Trauzeugen alleine.
Meine Eltern ließen sich anstandslos von Variante 1 überzeugen. Im Nachhinein fanden Sie es auch perfekt so.


Zu Geldplanung, das wir dir keine genau beantworten könnnen.

Wir haben für 19 Leute mit Essen 2 Doppelzimmer für eine Nacht, Anzug und Brautkleid (beides aber günstig) und Ringe rund 3.000 Euro ausgegeben.
Meine Freundin aht das gleiche Geld für 80 Gäste ausgegeben, ich denke da muss ich nicht erklären, wie das gelieferte Bufett war oder? Dennoch war es für Sie so genau richtig.

Es kommt also immer darauf an, was man will. Und ich wollte eben keine kalten Platten oder so 0-8-15 Lieferbufett mit Gratin etc. Ich wollte lecker 3 Gänge frisch gekocht, guten Wein, frisch gezapftes Bier usw. Das war für mcih perfekt.
Mein Bruder will im Sommer ne Gartenparty machen mit Grillen, das wird denke ich acuh net so teuer. Für mich wäre es nichts. Aber dennoch finde ich die Idee gut, weil es zu meinem Bruder einfach passt und ich denke, das es eine super Party werden wird.

VG Cunababy


VG CUnababy

Beitrag von hummelbienchen 11.02.11 - 14:56 Uhr

also leut, jetzt mal ganz ehrlich!!!
für wen heiratet ihr eigentlich? für euch oder für die leuts?!?

inkl. wir kommen wir auf 32 Leute.
da kommen nur unsere eltern, meine großeltern(seine leider schon tot) und unsere geschwister mit anhang. und dann ist schluss!!!
Dann sind es noch 8 enge Freunde.

Ich zahl doch nicht den suff anderer leut! hab ich die geldscheisse, oder was? Tut mir leid, aber für sowas hab ich kein Verständnis. Vor allem wenn man meint, man müsste jeden hinz und kunz einladen. Von den Nachbarn über großcousinen und die verwandte von der verschwägerten seite bis hin zum ganzen fussballverein. Also bitte, ich feier doch mit den menschen die ich auch in meinem alltag um mich hab. warum sollte ich menschen durchfüttern, die ich ewig nicht gesehen hab, oder die ich fast gar nicht kenne.

Nee, nee, nee. Und wer meint beleidigt sein zu müssen, der soll erstmal selber ne Hochzeit organisieren und vor allem finanzieren!

Trotzdem liebe Grüße

Beitrag von anyca 11.02.11 - 17:23 Uhr

Ich habe nicht alle Onkel und Tanten eingeladen und keinen meiner 19 Cousins und Cousinen. Mein Mann hat grade mal einen Cousin eingeladen und auch nicht alle Onkel und Tanten.

Beitrag von kathrincat 12.02.11 - 12:34 Uhr

warum heiratet ihr nicht klein, einfach nur ihr und die eltern. ihr müsst ja nicht so groß heiraten. oder ich fliegt in den urlaub und heiratet da.