Nur nach Sex ein richtiges Paar?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von nimm mich wahr 11.02.11 - 10:41 Uhr

Hallo!

Ich frage jetzt einfach mal in die Runde:

Mein Mann und ich (12 Jahre zusammen, 1 Kind) hatten im letzten Jahr eine sehr schlimme Krise.

Wir redeten viel und fanden heraus, dass ich mich von ihm nicht als Frau wahrgenommen fühle. Sondern eher als Mutter und Familienmanagerin.

Wir gaben uns Mühe und es lief richtig super.

Bis Weihnachten ungefähr...

Seitdem nimmt er mich eigentlich nur noch wahr, wenn wir Sex hatten. Den Tag danach ist alles super und dann verfällt er wieder in Schema 0815. Kaum Zärtlichkeiten zwischendurch, wenn er sich ankuschelt, weiss ich schon genau was er will#sex
Bei mir geht es dann in genau die andere Richtung. Lust auf Null und traurig!

Aber ich kann doch nicht jeden Tag mit ihm in die Kiste, damit er mich wahrnimmt und sich interessiert?

Fühlt er sich denn wirklich nur verbunden, wenn wir poppen? Wenn wir zusammen schlafen ist es sehr schön. Aber ist das alles was ihn noch mit mir verbindet?

Bin echt traurig!!!

Beitrag von medina26 11.02.11 - 10:51 Uhr

Ich muss dir ehrlich sagen das mein Mann und ich uns weniger anzicken wenn wir regelmäßig Sex haben. Woran das liegt kann ich dir nicht sagen. Vielleicht sind wir dann einfach lockerer und glücklicher.

Stören tut es mich aber nicht.

Beitrag von pcp 11.02.11 - 12:02 Uhr

Das bestätigt diese These von irgendwelchen Sex-Therapeuten die empfehlen daß man in einer Partnerschaft (wenn möglich) täglich Sex fix einplanen soll.

Ich kann das so auch unterschreiben. Es ist alles ausgeglichener und man fühlt sich verbundenener.

lg

Beitrag von medina26 11.02.11 - 12:06 Uhr

Problematisch wird es aber dann, wenn einer der Partner keinen Spaß am Sex hat. Da stimmt aber dann meiner Meinung nach generell etwas nicht in der Beziehung.

Beitrag von cunababy 11.02.11 - 14:22 Uhr

Jeden Tag?
Um Gottes Willen, ne da hab ich ehrlich gesagt gar keine Zeit zu und mein Mann würde mir glaube ich den Vogel zeigen.

Also im Schnitt würde ich sagen 1 mal die Woche, manchmal auch öfter, aber jeden Tag, dazu haben wir zu viele Hobbys=)

Aber da wir uns da einig sind führen wir auch so eine ziemlich harmonische und gute BEziehung.

Nur momentan nervt uns die Abstinenz =) Ich freue mich schon, wenn er Ende März nach 4,5 Monaten aus dem Einsatz kommt, dann wir dauch jeden Tag gekuschelt =)

VG Cunababy

Beitrag von morgenstern66 11.02.11 - 12:20 Uhr

Unterschreib ich so.

Beitrag von stubi 11.02.11 - 14:32 Uhr

Kann ich unterschreiben. Ein paar Tage ohne Sex (egal aus welchem Grund) und ich werd launischer. Regelmäßig Sex und alles läuft super.

Beitrag von istso 11.02.11 - 17:03 Uhr

das thema ist wahrscheinlich vielen bekannt.
wenn sich beim mann zu viel anstaut, dann kann es schon mal sein, dass er die bedürfnisse der frau völlig vergisst.
aber keine angst das lässt sich ändern indem man ein geregeltes sexleben hat und einfach auch mal alleine seine bedürfnisse auslebt.
die müssen einfach ihren druck ablassen, dann ist auch die anspannung weg ;)

viel glück