Wie/Wann soll ich meinem Arbeitgeber sagen das ich schwanger bin???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mipa 11.02.11 - 11:29 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich bin erst in der 5+1 ssw, doch arbeite ich in einem Altenheim, da muss ich regelmäßig heben, tragen, spritzen etc.
Ich war schon mal im August schwanger doch da hab ich mein Sternchen leider verloren, ich möchte nicht das soetwas wieder passiert, auch wenn man es nicht verhindern kann könnte ich wenigstens vorbeugen, indem ich nicht noch zusätzlichen Gefahren ausgesetzt bin.
Jetzt ist meine Frage, also mein Arbeitgeber weiß noch nicht das ich schwanger bin, ich hab meinen FAtermin am 15.2. doch bis dahein muss ich ja arbeiten im Frühdienst, und ich weiß nicht wie ich drum herum kommen soll das ich nicht schwer heben kann, soll ich sagen ich hab was mit dem Rücken? soll ich mich krank schreiben lassen? was kann ich tun????
Bin etwas überfragt... :-(
Wäre schön wenn jemand ne Idee hat?!

Beitrag von sweetelchen 11.02.11 - 11:31 Uhr

Ich würde an deine Stelle sofort bescheid sagen damit dein AG dich richtig einsetzen kann. Nicht das sowas schlimmes nochmal passiert!
Du bekommst bestimmt ein individuelles BV.
Ich habe meinem Chef direkt alles gesagt. Arbeite in einer Gyn- Praxis.
Mir ist das Risiko zu hoch gewesen das ich durch OP oder verschiedene Chemikalien meinem Baby schade.

Also raus mit der Sprache :-p

Und herzlichen Glückwunsch :-)

Beitrag von mipa 11.02.11 - 11:34 Uhr

obwohl ich meinen ersten Fa termin erst am Di habe???

Beitrag von jwoj 11.02.11 - 11:33 Uhr

Du beantwortest dir doch schon selbst die Frage. Zu deinem eigenen Schutz solltest du es deinem Arbeitgeber sofort sagen. Gerade mit der Vorgeschichte ist das doch viel zu belastend. So weit ich weiß, darfst du ja bestimmte Arbeiten dann gar nicht mehr ausführen. Dafür gibt es ja ein Mutterschutzgesetz.

Bei einem Bürojob würde ich sagen, na ja, eigentlich egal, aber bei dir stellt sich das ja anders dar.

Viele Grüße!#winke

Beitrag von sommer1975 11.02.11 - 11:33 Uhr

Hallo,

ich würde es gleich sagen. Ist ja nur gut für Dein Baby wenn Du nicht mehr schwer hebst.

Alles Gute

LG
sommer1975 + Lena ( 27 Monate ) + Lara ( 5 Wochen )
http://zuckerschnecke.unsernachwuchs.de
( über einen Eintrag oder Foto würden wir uns freuen )

Beitrag von brine87 11.02.11 - 11:33 Uhr

sag es sofort ich kommen auch aus der altenpflege ich wollte es auch erst geheim halten aber alle haben es gemerkt das was nicht stimmt weil ich mich vorm heben gedrückt habe

lg

Beitrag von kerstin0409 11.02.11 - 11:34 Uhr

Je früher desto besser .... und.... passieren kann ja immer was!

ich hab es in der 9.ssw gesagt, arbeite aber auch im büro.

lg kerstin
13.ssw