Ab wann sagt man, dass ein Orakel....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von schwarzerfriese 11.02.11 - 12:10 Uhr

... positiv ist?

Ich habe gestern morgen getestet, da konnte man gaaaaaaanz zart eine Linie erahnen. Heute morgen sieht man sie schon sehr deutlich, also eine klare Steigerung.

Ist das jetzt schon positiv, oder ab wann kann man das sagen?

Sorry für die Frage, aber das ist mein erstes Mal, das ich das mache und auch nur aus Neugierde, ich weiß, dass das nur zu 70% sicher ist ;-)

LG
Yvonne

Beitrag von saskia33 11.02.11 - 12:14 Uhr

Ich habe bei meinem 2 Kind Orakelt(ich schäme mich ;-)) und bei ES+12 war der Ovus sowas von fett positiv #schein
Der hat mich schon fast angesprungen #rofl

Daruf war der SST natürlich positv #verliebt

Wenn man vor der mens ist kann es möglicvh sein das wieder LH produziert wird weswegen der Ovu auch anschlägt!

Ich an deier Stelle würde einen SST machen,damit bist du auf der sicheren Seite;-)

lg

Beitrag von violatorette 11.02.11 - 12:14 Uhr

Hey!

Also, man fängt bei ES+10 an, mit Morgenurin zu testen. Bis zum NMT sollten die Tests täglich durchgeführt werden. Die LH-Linie sollte nun immer stärker werden. Als positiv ist das Orakel erst dann anzusehen, wenn die Östrogenlinie gleichzeitg aber immer schwächer wird.

Viel Spaß und viel Erfolg!
(Ob du tatsächlich schwanger bist, kann dir allerdings letztendlich doch nur ein "richtiger" Schwangerschaftstest "sagen"...)