Schwangerschaftsdiabetes

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von froschelein 11.02.11 - 12:12 Uhr

Hallo hallo,

Habe heute Morgen dass ich eine leichte Schwangerschaftsdiabetes hab. Jetzt soll ich jede Abend und Morgen spritzen. Ich habe doch ein bisschen bammel für die Spritze. Habe sowieso nichts mit Nadeln.
Mache mir trotzdem Sorgen.


Mir geht es eigenlich ganz gut, im Moment nur Nerflich nicht so, aber dass muss ich auch wieder hinkriegen. Mit meine Bauchzwerg ist alles Super, er zappelt in Bauch rum echt sehr lustig.

Hat vielleicht jemand vielleicht tips oder Erfahrungen?


Lg, 31ssw #verliebt

Beitrag von melli.c 11.02.11 - 12:39 Uhr

Hallo
Ich muß Abends spritzen und ich finde das spritzen tut weniger weh als das messen. Kleine Speckfalte, Augen zu und rein damit. Meist merke ich den Einstich nicht mal. Nur selten brennt es etwas wenn ich das Insulin reinspritze, aber auch erst seit es viel geworden ist.
Ich mache das jetzt schon fast die ganze SS durch. Hauptsache den Kleinen geht es gut.
In 5 Tagen habe ich KS-Termin (hatte schon 2 KS, nicht wegen Diabetes) und dann ist der Spuk wohl vorbei.
Viel Glück noch, bei dir ist es ja nicht so lange.
Ciao
melli

Beitrag von froschelein 11.02.11 - 12:51 Uhr

Danke für deine Geschichte.

Es ist auf jedenfall für eine gute zwenk, ich wil auf keinen fall dass etwas mit den kleine Zwerg passiert.
Es sind noch mar ein par Wochen die krieg ich auch wieder rum.


Ich wünsche dir alles gute.

Lg Lida

Beitrag von didyou 11.02.11 - 13:14 Uhr

Huhu,

wieso musst du denn direkt spritzen? Bei mir wurde auch SS-Diabetes festgestellt und ich soll es zu Beginn erstmal mit der Ernährungsumstellung versuchen, was zum Glück auch klappt.

Würde mich freuen wenn du antwortest.

LG Didyou mit Ben inside, 29. SSW #verliebt

Beitrag von froschelein 11.02.11 - 16:19 Uhr

Ich weiß eigentlich nicht so ganz genau warum, die ärtztin hat gemeint weil es noch 9 Wochen ist und die Zuckerwerten warscheinlich noch steigen die nächste Zeit, das wir halt jetzt mit eine sehr geringe dosis anfangen.

Manchmal habe ich den Eindruck dass jede Arzt etwas anders sagt.

Es verwird mich halt sehr oft dass es nicht eindeutlich ist.

Ich versuch es jetzt mall hoffentlich bleiben die einheiten gering, ich achte sowieso schon auf was ich esse.

Darfst du bestimmte Sachen nicht mehr essen? Is der plan schwierig ein zuhalten? Im moment esse ich keine süsse Sachen mehr.

Es tut mir leid für die Schreibfehler, ich wohne seit 2,5 Jahre in Deutschland komme aus die Niederlande.

Ich wünche dir viel Erfolg und eine schöne Schwangerschaft.

Lg Lida