geschwollene Lymphknoten Toxo-Verdacht

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von baerchenssun 11.02.11 - 12:37 Uhr

Hallo,

habe seit Mittwoch eine geschwollenen schmerzhaften Lymphknoten am Hals. Da ich heute sowieso einen FA-Termin hatte, hab ich das gleich mal angesprochen. Die FÄ hat jetzt gleich den verdacht auf Toxoplasmose oder Zytomegalie geäussert. Nun wurde mir Blut abgenommen, die Ergebnisse erfahre ich aber leider erst am 21.02. Könnt Ihr mich aml beruhigen? Was wäre denn, wenn ich das jetzt wirklich hätte im Bezug auf meine Co-Pilotin?

War danach auch gleich noch beim Hausarzt. Sie konnte leider keine andere Ursache dafür ausfindig machen.

Und zu allem Überfluss war der kleine Zuckertest heute auch noch auffällig, so dass ich nun nochmal zum Diabetologen muss, um den großen Test zu machen. Ich nehm echt alles mit in dieser Schwangerschaft...

Liebe Grüße,
Sandra (25+1)

Beitrag von kati543 11.02.11 - 13:30 Uhr

"Was wäre denn, wenn ich das jetzt wirklich hätte im Bezug auf meine Co-Pilotin? "
Das wäre schlecht, sehr schlecht sogar. Bei Toxo gibt es alles vom Tod des Babys bis hin zu schweren Behinderungen. Bei Zytomegalie drohen schwerste Behinderungen. Die Wahrscheinlichkeit, dass das Baby Schaden nimmt, wenn du eines der Beiden hast, ist sehr hoch.