Gespräch mit dem Ex nach 8 Jahren..was soll ich davon halten?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von waswardenndas 11.02.11 - 12:40 Uhr

Huhu

ich habe gestern durch Zufall meinen Ex bei Facebook gefunden.

Hab ihn angeschrieben und gefragt wie es ihm geht.

Antwort: Anscheindend nicht so gut wie dir.

Auf die Frage wie er das meint, kam die Antwort:

Wenn ich mir dein Bild anschaue gehe ich davon aus, dass es dir gut geht.

Das Bild zeigt meinen Sohn und mich vor 3 Jahren.

Wir haben dann ein bisschen über Gott und die Welt geredet und auf einmal kam der Kommentar von ihm:

Das du mich nicht zur Hochzeit eingeladen hast, nehme ich dir echt übel.

Irgendwann hat er dann gemeint, er gehe jetzt ins Bett und hat sich verabschiedet.

15 Minuten später kam dann noch der Satz:

Ich werde immer für euch da sein, versprochen, immer.

dann war er off.

#gruebel

was soll ich davon halten??

ich war damals 14, wir waren 2 Monate zusammen, er ist älter wie ich und seit ca. 8 Jahren haben wir keinen Kontakt mehr.

Gruß

Beitrag von lenamichelle 11.02.11 - 12:41 Uhr

was soll ich davon halten??

Nix#kratz

Beitrag von schnuffinchen 11.02.11 - 12:46 Uhr

Weia.

Lass den Kontakt mal lieber einschlafen. Der Mann hat einen Hang für's Theatralische und darüber hinaus wohl eine etwas verzerrte Wahrnehmung.

Beitrag von mauseannie 11.02.11 - 12:48 Uhr

Klingt als war er nicht 100% nuechtern, wenn Du mich fragst.

Warum will er denn bitte "...immer für euch da sein, versprochen, immer."??? Hat er vielleicht parallel mit jemand anderem gechattet und sich nur im Fenster vertan? Der Satz macht so fuer mich einfach ueberhaupt keinen Sinn.

Beitrag von anyca 11.02.11 - 12:48 Uhr

"ich war damals 14, wir waren 2 Monate zusammen, er ist älter wie ich und seit ca. 8 Jahren haben wir keinen Kontakt mehr. "

Lies Dir den Satz noch mal durch und dann weißt Du wohl schon selbst, was Du davon halten sollst.

WILLST Du denn was davon halten, bist Du getrennt oder suchst ne Affaire?

Beitrag von redrose123 11.02.11 - 12:51 Uhr

Ist er der Vater des Kindes? Frag Ihn doch einfach mal was er meint damit...

Beitrag von waswardenndas 11.02.11 - 12:53 Uhr

Nein er ist nicht der Vater meines Kindes.

Beitrag von super_mama 11.02.11 - 13:55 Uhr

Nichts wirkliches.

Männer sind komische Tiere, eine ähnliche Nachricht bzw einen ähnlichen Kontakt hatte ich vor 2 Jahren auch mal zu meinem Ex und 1. großer Liebe - wir haben dann ein paar Mal hin und her geschrieben, er klagte mir sien Leid das ich ja doch sehr lieb und süss war (bin) und es echt gut mit ihm gemeint habe, das seine Jetzige eine On - Off Beziehung ist und ihm ständig nur die Hölle heiß macht ja und dann war er wohl mal wieder mit ihr zusammen und unser Kontakt war weg.

Es war nicht mal flirten sondern nur Geplänkel über früher, was er so tut, was ich so tue (zu der Zeit war ich hochschwanger/hatte frisch entbunden).

Ja.

Bild dir da nicht zu viel drauf ein, freu dich das ihr nett schreiben könnt hin und wieder, aber wenn er dir komisch kommt, dann lass den Kontakt einschlafen.

LG

Beitrag von clautsches 11.02.11 - 14:19 Uhr

"Was soll ich davon halten?" - Dass er nicht nüchtern war!

Beitrag von medina26 11.02.11 - 14:24 Uhr

<<<ich habe gestern durch Zufall meinen Ex bei Facebook gefunden. >>>

Durch Zufall... soso! ;-)
Deshalb interessiert es dich auch so brennend was er damit gemeint hat. Jaja! *nickt*

Beitrag von stubi 11.02.11 - 14:42 Uhr

Warum schreibst du ihn überhaupt erst an, wenn ihr mit 14 gerade mal 2 Monate zusammen wart. Mit geht die Suche nach Exfreunden von manchen echt nicht in den Kopf...

Beitrag von frieda05 11.02.11 - 14:56 Uhr

Einen Jungen mit dem man 8 Wochen "zusammen" war, das Ganze auch noch als zartes Pflänzchen von 14 Lenzen, als "Ex-Freund" zu bezeichnen hat schon was.

Du solltest tatsächlich davon ausgehen, daß Rauschmittel ursächlich für seine Aussage verantwortlich zeichnen. Ein Herr, der einer Dame nach einer solchen Zeitspanne (damit meine ich sowohl die 8Wochen, wie auch die verflossenen 8 Jahre) verspricht "immer" für sie da zu sein, dürfte nicht ganz bei sich gewesen sein. War er es wider Erwarten doch, trägt er (neben der Theatralik) deutlich psychopatische Züge. Dann solltes Du schnellstens sämtliche persönlich Daten auf FB löschen und hoffen, daß er Dich niemals finden wird.

GzG
Irmi

Beitrag von asimbonanga 11.02.11 - 16:00 Uhr

Erstaunlich was so alles als Ex bezeichnet wird.

Beitrag von nina0807 11.02.11 - 16:03 Uhr

" War er es wider Erwarten doch, trägt er (neben der Theatralik) deutlich psychopatische Züge. Dann solltes Du schnellstens sämtliche persönlich Daten auf FB löschen und hoffen, daß er Dich niemals finden wird. "

#rofl Herrlich, das trifft es auf den Punkt genau. #pro

Ganz normal scheint der Herr wohl nicht zu sein bei solch kryptischen Aussagen. #rofl

Beitrag von gretchens.armee 11.02.11 - 15:35 Uhr

Ich find's echt....gruselig.

Beitrag von king.with.deckchair 11.02.11 - 19:04 Uhr

Meine Güte, Mädel - werd' erwachsen!

Beitrag von 88lovve 11.02.11 - 19:06 Uhr

hi

weisst du an wem mich das gerade erinnert?? an meinem ex..der hat auch nen hang zum thetralischen...wir waren 3j zusammen und er hat nach ner zeit auch mit so einem quatsch angefangen wo schluss war...
glaub mir...der bekommt sein leben nicht in den griff-...und ja wahrscheinlich hat er sogar was getrunken oder anderes ;-)

Beitrag von pcp 11.02.11 - 19:15 Uhr

>>ich war damals 14, wir waren 2 Monate zusammen<<

Addest Du jeden mit dem Du so eine enorme Vergangenheit hast?

Beitrag von karamalz 11.02.11 - 19:51 Uhr

hi,

bist du in deiner beziehung glücklich? wenn ja, was grübelst du über aussagen die belanglos sind?
oder bist du nicht zufrieden in deiner beziehung?

ansonsten ist dein ex wohl einsam oder sucht, das kann dir aber doch wurscht sein, oder?

alles gute

k.

Beitrag von nochmal 11.02.11 - 21:37 Uhr

Hallo,

warum hier viele alles so schlecht machen verstehe ich nicht.

Mein allererster Freund ist/wird auch immer für mich da sein :-)
Ich war 16 und wir waren 6 JAhre zusammen, also bis 22 Jahre......

Es hat einfach nicht mehr geklappt und wir haben uns entliebt.... wenn ich ein Problem habe, hat er immer ein Ohr für mich.
Er weiss, das wir niemals wieder zusammen sein werden - auch bin ich mittlerweile 33 jahre alt und verheiratet .....

Einerseits finde ich es romantisch und andererseits ist eine gute Freundschaft entstanden :-)

gruß

Beitrag von anyca 11.02.11 - 22:01 Uhr

Es ist ein kleiner Unterschied, ob man sechs Jahre zusammen ist oder zwei Monate!

Beitrag von asimbonanga 11.02.11 - 22:01 Uhr

Ihr wart 6 Jahre zusammen, die TE mit ihrem Ex zwei Monate.#aha