Zeitung verspätet im Briefkasten-rechtliche Schritte?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von lockenlilly 11.02.11 - 13:09 Uhr

Hallo,

bei uns kommt eigentlich immer Mittwoch das Wochenblatt.

Der Austräger wirft mir aber grundsätzlich diese zeitung inkl. Werbung Freitag in den briefkasten.

Beschwerden bei der Zeitung bringen nix, die leiten das nur an die Beschwerdestelle weiter.

Ich hab ja nix gegen die Zeitung, aber ich möchte sie gerne Mittwochs im Briefkasten haben und nicht Freitags.

Kann ich gegen den Austräger rechtliche Schritte einleiten, weil er seinen "Müll" in meinen Briefkasten einwirft? Ich benötige Freitags keine Zeitung vom Mittwoch.

Ich hab selber schon einen Zettel an die Tür geklebt, das der Austräger seine Zeitung Freitags nicht mehr in meinen Briefkasten einwerfen soll, weil ich diese nicht mehr lese, aber selbst daran hält er sich nicht.

LG

Beitrag von ida-calotta 11.02.11 - 13:15 Uhr

Hallo!

Ich schätze mal du erhälst die Zeitung kostenlos? Was willst du dann für rechtliche Schritte einleiten?

Beschwere dich schriftlich bei dem Verlag und schreib auch rein das du eine Antwort erwartest. Wer trägt bei euch aus? Bei uns sind es Schüler die das machen und wenn es den ganzen Nachmittag regnet kommt sie halt am nächsten Tag. Ist mir egal, da mich die Zeitung eh nicht interessiert und ich nur die Werbeblätter herausnehme. Nachrichten lokal und überregional lese ich im Internet.

Lg Ida

Beitrag von lockenlilly 11.02.11 - 13:27 Uhr

gegen den Austräger, da er die Mittwochs-Zeitung bei mir Freitags im Briefkasten entsorgt. Er hat sie laut Zustell-Vertrag Mittwochs bei mir einzuwerfen und nicht Freitag.

Ich sehe das als illegale Müllentsorgung über meinen Briefkasten und dagegen möchte ich rechtliche Schritte einleiten.

Ich kann doch auf Arbeit auch nicht was für heute erst am Dienstag fertig machen.

Beitrag von nisivogel2604 11.02.11 - 13:31 Uhr

Du kennst den Zustellvertrag? In meinem Zustellvertrag für kostenlose Zeitungen stand, das die Zeitungen zwischen Mittwoch 13 Uhr und Samstag 12 Uhr auszuteilen sind . Mittlerweile lasse ich mich von solchen Leuten nicht mehr bescheissen und habe da schon vor langer Zeit gekündigt

Beitrag von lockenlilly 11.02.11 - 13:36 Uhr

Den Vertrag kenn ich nicht, aber eine Tageszeitung vom Mittwoch, kann nicht erst Freitags zugestellt werden.

Ich hab schon einige Male mit der Beschwerdestelle Kontakt gehabt und mir wurde gesagt, das die Zeitung Mittwochs zugestellt werden muß.



Beitrag von nisivogel2604 11.02.11 - 13:39 Uhr

Ihr bekommt die Zeitung nur einmal die Woche oder? Dann ist es warscheinlich keine TAGESzeitung sondern eine Wochenzeitung udn da ist es eben durchaus üblich, das es da einen verlängerten Zeitraum zum Austragen gibt.

Beitrag von lockenlilly 11.02.11 - 13:50 Uhr

Die zeitung kommt bei uns 2mal die Woche, Mittwoch und Samstag.

Bei der Mittwoch-Zeitung ist immer das Datum vom Mittwoch und Samstag vom Samstag halt.

Da stehen z.B. kostenlose Seminare, Veranstaltungenusw. drinn, die mir am Freitag nix mehr nutzen, da diese vorbei sind.

Verschiedene Werbeprospekte (Penny, Woolworth, ATU) liegen auch bei. Und ich denke nicht, das die Supermärkte sich freuen, wenn die Werbung verspätet den Kunden erreicht.

Beitrag von ida-calotta 11.02.11 - 13:58 Uhr

Bei uns ist die Werbung immer für die nächste Woche.

Beitrag von lockenlilly 11.02.11 - 14:07 Uhr



Die Zeitung die am Wochenende kommt ist dann auch für die kommende Woche, aber die Mittwochszeitung hat Werbung drin, die ab Donnerstag gilt zb, war dann heute Penny mit den Wochenendangeboten, Wollworth, irgendein Möbelhaus drin.

Mich kotzt das wirklich an, das da jemand seine Arbeit nicht gewissenhaft macht, er bekommt Geld dafür, das er die Zeitung Mittwoch austragen soll und nicht Freitag.

Beitrag von devadder 11.02.11 - 15:33 Uhr

Bei unserer kostenfreien Zeitung steht mittlerweile drauf, dass sie zwischen Donnerstag und Samstag zugestellt wird. Ist das bei euch vielleicht auch so? Arme Socke hin oder her, wenn es wirklich mittwochs sein muss, dann sollte der Zusteller dieses auch einhalten.

Beitrag von bruchetta 11.02.11 - 19:15 Uhr

Dann fang ich doch mal ab und greif ihn Dir!!!! #nanana

Beitrag von harveypet 11.02.11 - 19:31 Uhr

richtig und dann gefesselt und geknebelt in den nächsten Steinbruch zur chinesischen Wasserfolter

Beitrag von windsbraut69 12.02.11 - 09:45 Uhr

Mit welcher Berechtigung?

Beitrag von windsbraut69 12.02.11 - 09:43 Uhr

Du wirfst hier mehrere Paar verschiedene Schuhe zusammen.
Es ist keine Tageszeitung. Tageszeitungen erscheinen TÄGLICH.

Der Zusteller hat einen Vertrag mit dem Herausgeber des Blättchen und dieser mit den Werbekunden. Du bist da nicht involviert, kannst Dich lediglich beschweren, bei wem auch immer :)

Beitrag von windsbraut69 12.02.11 - 09:40 Uhr

Das ist keine Tages-, sondern eine Wochenzeitung und der Zusteller ist nur einem AG gegenüber zur pünktlichen Zustellung verpflichtet.

Beitrag von windsbraut69 12.02.11 - 09:39 Uhr

Er hat keinen Vertrag mit Dir und Du kannst nicht wählen, wann Du kostenlose Zeitungen im Kasten haben möchtest und wann nicht.

Gruß,

W

Beitrag von manavgat 11.02.11 - 13:22 Uhr

Na ja...


Ruf doch einfach mal einige große Anzeigenkunden an und teile Ihnen mit, dass ihre Werbung nicht wie geplant Mittwoch den Kunden erreicht, sondern - falls überhaupt - erst am Freitag.

Ich schalte gewerblich viele Anzeigen. Wenn so etwas gehäuft vorkommt - wir machen da Stichproben - dann kürzen wir die Rechnung oder zahlen gar nicht.

Spätestens dann gerät der Verlag unter Druck.

Die Zeitung ist nämlich für Dich kostenlos, wird aber über die Anzeigen finanziert.

Gruß

Manavgat

Beitrag von lockenlilly 11.02.11 - 13:28 Uhr

Das wäre auch noch eine Idee, das werd ich mal in Angriff nehmen.

LG

Beitrag von danaz 11.02.11 - 14:12 Uhr

Hallo,

als Ergänzung, falls Du auf die Zeitung ganz verzichten möchtest. Wenn Du am Briefkasten stehen hast "Keine Werbung", darf die Zeitung nicht mehr eingeworfen werden wegen der Werbeeinlagen.

danaz

Beitrag von lockenlilly 11.02.11 - 14:15 Uhr

Nein, ich möchte die Zeitung ja haben, nur nicht verspätet.

Es stehen da wirklich interessante Artikel und Informationen zu meiner Stadt drin, aber verspätet nutzen die mir dann nix mehr.

Beitrag von windsbraut69 12.02.11 - 09:48 Uhr

Da hast Du m. E. keine rechtliche Handhabe.

Beitrag von nisivogel2604 11.02.11 - 16:44 Uhr

In meinen Verträgen stand immer explizit drin, das diese Hinweise ignoriert werden MÜSSEN

Beitrag von nick71 11.02.11 - 18:17 Uhr

"Wenn Du am Briefkasten stehen hast "Keine Werbung", darf die Zeitung nicht mehr eingeworfen werden wegen der Werbeeinlagen."

Wir haben ein solches Schild am Briefkasten und bekommen auch keine Werbung, aber die Wochenzeitung wird eingeworfen. Ist auch ok, weil ich die u.A. wegen der Wohnungsanzeigen lese...es würde mich trotzdem interessieren, woher du diese Information hast. Link dazu?

Beitrag von danaz 13.02.11 - 18:00 Uhr

Hallo,

das ist die Aussage unserer kostenlosen Wochenzeitung, mit der wir zusammenarbeiten als Stadtverwaltung, die das so handhabt. Angeblich gäbe es dazu ein Gerichtsurteil. Ist also nur Gehörtes, was ich da von mir gebe :-).

danaz

Beitrag von urbani 11.02.11 - 23:07 Uhr

Meine Söhne tragen diese Wochenzeitungen aus und ihnen wurde die Anweisung gegeben, die Zeitungen auch dort einzuwerfen, wo "Keine Werbung" einwerfen draufsteht. Nur wenn wirklich dranksteht: "Keine kostenlosen Zeitungen" o.ä., dann dürfen sie diese nicht einwerfen!