Früher ES und GMSH zu dünn - trotzdem Clomihexal???!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von josy1984 11.02.11 - 14:54 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Vorweg: Ich weiß leider nicht, in welchem Forum ich besser damit aufgehoben bin, hier oder im Fortgeschrittenen-KiWu-Forum, deswegen bitte ich zu entschuldigen, dass ich die Frage in beiden Foren stelle #danke

Zur Vorgeschichte: 10.01 pos. getestet, 22.02: Not-OP wegen ELSS, 6. SSW, EL erhalten

So, heute war ich bei meinem FA zum Nachsorgetermin: Alles super verheilt, ES ist schon wieder im Anmarsch und soweit alles tutti. Bald geht's wieder los mit der Hibbelei...

So, nun ist es aber so, dass sich meine GMSH zu schwach aufbaut. Sie ist immer so zwischen 0,5 und im besten Fall gerade so 0,7cm. Meine Mens ist daher auch nur super schwach. Während der ELSS war sie sogar nur 0,66 cm. Da ich irgendwie das Gefühl habe, dass es daran liegt, dass ich nicht ss werden (Befruchtung funktioniert ja anscheinend), habe ich meine FA gebeten, mir was zu verschreiben. Das Problem ist nämlich, dass ich extrem kurze Zyklen habe, mit einer sehr sehr kurzen ersten Zyklushälfte (ES immer schon so an ZT 8 bis 11). Alle sonstigen Hilfsmittelchen wie Tees, Leinsamen, Grapefruit usw. haben leider nichts gebracht...

Heute hab ich sie endlich soweit, dass sie mir was verschreiben will ("Aber nur, damit Sie sich nicht mehr so unter Druck setzen." Sie ist der Meinung, man könne wunderbar auch mit 0,6 cm ss werden... ). Da schau ich Zuhause auf's Rezept und sehe: Clomihexal 50. Nun hab ich mal gegoogelt und da steht überall, dass das 1. den ES fördert und 2. für den Aufbau der GMSH schlecht ist...

HÄÄÄÄÄÄÄÄÄH? Mein ES muss nicht gefördert werden, besser noch wäre, wenn er ein paar Tage später wäre... und wenn es schlecht für die GMSH ist, dann ist es doch das völlig falsche für mich

Jetzt weiß ich gar nicht, was ich denken/tun soll und fühl mich irgendwie total verarscht Ich wollte doch was, was "nur" die GMSH dicker werden lässt - oder gibt es sowas gar nicht ????

Kann mir jemand helfen?! Bin total verwirrt ...



LG
Josy

Beitrag von sweetbeat 11.02.11 - 15:22 Uhr

Also ich glaube das Clomi das total falsche für dich ist. Weiß nicht was deinen FA dazu bewegt dir das zu geben.
Hat er dich denn wenigstens zu Kontrollultraschall eingeladen?

Ich selber fange morgen mit clomi an und habe auch meine Bedenken, da meine GMSH auch nur 6mm ist, habe aber keinen ES.
Jetzt denk ich natürlich das ich zwar nen ES bekomme, meine GMSH aber sich noch schlechter aufbaut..

Meine FÄ ist aber auch der Meinung, das sie keinen Zusammenhang zwischen der Dicke der GMSH und einer erfolgreichen Einnistung sieht. Sie meinte sogar, das wenn sie zu dick ist, das Ei sich noch schwerer tut sich einzunisten..

Leider weiß ich nicht ob es ein Mittel zum wachsen der GMSH gibt. Ich weiß nur, das es andere ES-förderne Mittel gibt die die GMSH nicht einschränken. Ich hatte mal im Forum gefragt was man tun kann um die GMSH zu verbessern, da riet man mir, viel trinken, Tee, Tee und nochmals Tee. Naja, das versuche ich jetzt einfach mal.

Sorry für die ewiglange Antwort :-)

Beitrag von josy1984 11.02.11 - 15:47 Uhr

Deine Antwort ist nicht halb so lang wie mein Beitrag ;-)

Also ich muss in zwei Wochen nochmal hin, weil eine Zyste erst weg sein muss, bevor ich mit Clomi beginnen könnte. Dann wollten wir das alles nochmal genau besprechen. Heute hat sie mir nur schon mal das Rezept gegeben und mir gesagt, dass wir das versuchen können...

Es ist paradox, dass ausgerechnet ich mir Gedanken über meine GMSH mache: mein Krümel hat sich im Eileiter eingenistet, wo es keinerlei Schleimhaut gibt, da werden ihm saftige 6mm doch eigentlich auch reichen #rofl Aber mal ehrlich: Die Befruchtung funktioniert ja anscheinend... irgendwie glaub ich halt das es daran liegt (oder ich brauch einfach irgend einen Grund #schein)...

Ja, das ist das Problem: Viele Mittel die die GMSH unterstützen, fördern auch den ES. Ich hab mal einen Zyklus literweise Himbeerblättertee getrunken und siehe da: ES an Zyklustag 5!!!! Na super, dass sich da keine Schleimhaut aufbauen kann, ist mir auch klar :-[

Siehste, bei mir wird's auch so lang :-p