am verzweifeln oder ist das normal!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von prinzessinaqua 11.02.11 - 15:36 Uhr

Huhu ihr Lieben,
ich weiß einfach nicht mehr weiter und auch keinen Rat mehr. Unser Sohnemann ( 7 Wochen alt) möchte am Tage nicht mehr schlafen.
Alle Leute sagen zu mir ein so kleines Kind muß am Tag schlafen und ich muß Konsequenz sein aber was soll ich den machen? Er wird einfach nicht ruhig und ist nur am meckern, er hat kleine augen gähnt auch vor sich hin aber sobald er eig schläft zack augen auf und es geht wieder los.
Dieses Spiel geht nun ca 1 Woche so. Davor hatte er Magen Darm grippe und seid er wieder gesund ist macht er dieses Theater.
Ich dachte erst das ihm die nahrung einfach nicht mehr reicht habe sie dann erhöht war anfangs super aber 2 tage später das selbe Spiel.
Nun habe ich noch Beba HA 1 gekauft weil ne Freundin meinte ihr sohn hat das auch gemacht und er wurde von der Pre nicht mehr satt. Nun gut ich werde es versuchen aber ich habe nicht das Gefühl das es unbedingt der Hunger ist.

Kann es sein das er eine Wchstumphase hat?Weil zahnen mit 7 Wochen kann ja nicht sein oder doch? Weil er tut auch sehr oft sabbern. Wen wir bei ihm sind dann ist er leise macht aber die augen nicht zu und schaut gespannt was um ihn rum passiert. Genau wen wir mit ihm laufen er hat die Augen zu im Waggen kommt aber jemand zack augen auf.
Abends gegen 20 uhr nimmt es dann meistens ein Ende und er schläft dann bis 23.30 möchte dann nochmal essen und schläft dann wieder bis ca 3:30 Uhr und dann nach dem essen noch mal bis 7 Uhr und ab da findet er den ganzen tag bis 20 Uhr fast keine Ruhe mehr.

Über tips wäre ich sehr sehr dankbar.

Viele Grüße
Manu

Beitrag von kleinemiggi 11.02.11 - 15:43 Uhr

Das wichtigste ist erst mal, dass du ruhig bist. Denn dein Kind spürt deine Unruhe und ist so automatisch auch unruhig... Er ist doch noch so klein. Wie soll denn da die Konsequenz aussehen?? Vielleicht hat er Bauchweh. Und wenn er gerade einen Magen-Darm-Infekt hinter sich hat, ist es doch normal...

Hast du denn den Eindruck gehabt, dass er von dem Pre nicht satt wurde?? Hat er sich öfter gemeldet?? Vielleicht bekommt ihm die 1er auch nicht. Ich selbst habe auch sofort mit 1er angefangen. Meine Maus hatte auch keine Bauchschmerzen oder 3-Monats-Koliken....

Ich rate euch viel Ruhe und vielleicht auch ein TT oder eine andere Tragehilfe. Die hilft auch oft.

Es geht ja auch erst 1 Woche so... Wenn du jetzt schon am verzweifeln bist, ...

Beitrag von prinzessinaqua 11.02.11 - 15:51 Uhr

Also die 1 er fange ich erst seid heute an und ja ich hatte das Gefühl er wurde von der Pre nicht mehr wirklich satt. Er kam alle 2 Stunden und wollte dann immer 135 ml trinken, im tag hoch gerechnet viel zu viel.
Habe dann die Pre auf 165 ml erhöht wo es ja eig erst ab 2 Monat gibt laut Packung, meine Hebamme meinte aber sei ok. Aber seid gestern macht er das Theater wieder das er alle 2-3 stunden 165 ml haben will.
Nun habe ich heute noch die 1 er gekauft und werde es versuchen.
Ich verzweifel nicht an meinem Kind wegen mir kann er den ganzen tag wach sein hauptsache er ist zufrieden. Aber viele erklären einen für unfähig und genau darum fühle ich mich nun schlecht das ich zu doof bin mein Kind zum schlafen zu bringen.
Weil alle welt sagt ein Kind mit 7 Wochen muß auch am tage schlafen. bauchschmerzen glaube ich weniger weil er bekommt ins Fläschen sein lefax weil er starke Blähungen hat und dies auch braucht.

LG
Manu

Beitrag von kleinemiggi 11.02.11 - 15:56 Uhr

Ein Baby trinkt soviel, wie es möchte. Man sollte sich nicht nach dem richten, was auf der Packung steht... Habe ich auch nicht gemacht, weil meine Maus auch immer mehr Hunger hatte. Es kann natürlich auch ein Schub sein, wobei ich nicht viel dazu sagen, da ich diese bei meiner Tochter nicht bemerkt habe...

Ja, ein Baby schläft eigentlich viel über Tag. Hat meines jedenfalls gemacht. Wir hatten eine Schaukel, wo ich sie reingelegt habe und welche sie immer sehr beruhigt hat... Ansonsten habe ich keinen Tip. Was sagt denn der KiA?? Ist soweit alles okay???

Du bist nicht unfähig, lass den kopf nicht hängen und dir nicht einreden, du wärst eine schlecht Mutter. Ihr bekommt das schon hin

Beitrag von sparrow1967 11.02.11 - 16:36 Uhr

>>Aber viele erklären einen für unfähig und genau darum fühle ich mich nun schlecht das ich zu doof bin mein Kind zum schlafen zu bringen.
Weil alle welt sagt ein Kind mit 7 Wochen muß auch am tage schlafen.<<

Als erstes: leg dir mal ein dickes Fell zu!!! ;-)
Was andere meinen, was dein Kind muß und was nicht- sollte dir am Allerwertesten vorbei gehen.
Hast du den Tipp mit dem: laß ihn doch einfach mal schreien!" noch nicht bekommen? Oder: "ihr dürft nicht bei jedem Muck hinrennen, der hat euch ja jetzt schon im Griff!" - das sind eigentlich die üblichen dummen Sprüche, die man bekommt. Ohren auf Durchzug!!

Tragetuch rate ich dir auch: Wickelkreuztrage- laß sie dir zeigen, damit es auch richtig sitzt und du keine Rückenschmerzen bekommst oder dein Sohn wie ne Backpflaume darin hängt ;-)

Bekommt dein Sohn die D-Flouretten? Falls ja- laß sie weg und auch das Lefax. Wenn du merkst, das Bauchweh wird weniger- beosrge dir Vigantol Öl anstelle der D-Flouretten.
Diese Dinger machen oftmals und gerade bei Jungs arges Bauchweh!

Und jetzt: ab ins Tragetuch - bitte nur nicht in den BabyBjörn!!- und du wirst sehen, dein Mini schläft auch am Tage!

lg
sparrow

Beitrag von kleinemiggi 11.02.11 - 16:55 Uhr

Was ist eigentlich so schlimm am BB??
Ich habe ihn auch. Wir haben ihn gekauft, als unsere Maus 4 Monate alt.
Ich kannte aber keine andere Trage und ne gute Beratung hatten wir auch nicht (babyone ist nicht so DER hit) also haben wir uns den neu für 80 euro gekauft. Klar, jetzt wo ich gelesen habe, was es so besseres gibt, bereue ich den kauf. Weil meine Maus für den BB jetzt zu groß ist (sie ist 11 monate alt, 81cm groß)... Ich lese immer nur, man soll ihn bei babys nicht benutzen... warum denn genau nicht?? ich gebe zu, ich habe wirklich keine ahnung...

Beitrag von sparrow1967 11.02.11 - 17:22 Uhr

http://www.babygerecht.de/media/products/0092099001173543752.pdf

AUch wenn geschrieben wird, dass der Steg heute breit genug sei...für etwas ältere Säuglinge ist er es nicht. Sie hängen drin, wie ein Sack Kartoffeln und die Spreiz-Anhock-Haltung ist nicht gegeben - so wie im Tuch oder im Ergo zum Beispiel. Bei den Jungs können die Hoden gequetscht werden.
Man stelle sich einfach vor, mit einem schmalen Tuch zwischen den Beinen irgendwo für ne Stunde oder auch mehr, in der Luft zu hängen...*aua denk*...für Babys ist das kein anderes Gefühl. Die Beine schlafen ein, im Schritt tuts weh...

Tragetuch oder Ergo- das waren meine Favoriten. Wobei ich lieber zum Tuch, mein Mann später zum Ergo gegriffen hat ;-)


sparrow

Beitrag von dodo0405 11.02.11 - 16:08 Uhr

Pack ihn ins Tragetuch.

Beitrag von akti_mel 11.02.11 - 16:29 Uhr

#danke Wollt ich auch gerade schreiben. Einfach ins Tragetuch packen und mitlaufen lassen.

Beitrag von incredible-baby1979 11.02.11 - 16:54 Uhr

Hallo,

ich kann mich den anderen nur anschließen - TT oder eine gute Bauchtrage. Tragen und die ständige Körpernähe beruhigt die Kleinen :-).

Ach ja, du hast geschrieben, dass du Lefax ins Fläschchen gibst....schüttelst du dieses? Wenn ja, lass das ab sofort und rühre nur noch um, da bildet sich kein Schaum (der kann Blähungen verursachen).

LG und alles Gute,
von der kranken incredible

Beitrag von hoffnung2011 11.02.11 - 17:20 Uhr


hi du,
andere haben schon die Tragehilfe erwähnt, diese kannst du mit pucken kombinieren. Entweder Swaddle me oder was anderes.

Hast du schon probiert, das Kind auf den Bauch legen ? mein Kind würde z.B. nur sehr selten auf dem Rücken schlafen, weil er eben ständig aufwacht..liege ich ihn auf den Bauch....schläft er z.b. die nacht durch..

Ich verstehe aber einen Satz nicht:
bauchschmerzen glaube ich weniger weil er bekommt ins Fläschen sein lefax weil er starke Blähungen hat und dies auch braucht.

Zitiere ich dich richtig. Dein Kind hat starke Blähungen, aus dem Grund gibst du ihm Lefax und weil er Lefax bekommt, kann er ka keine Bauchschmerzen haben ?

Wenn es so ist, glaubst du es flasch..Lefax kann eine Hilfe sein. Es ist aber kein Wundermittel. Es sind viele Babys, bei denen die Probleme trotzdem so stark sind, dass Lefax kaum was nützt..Und manchmal ist es echt schwierig eine Unruhe..von Schmerzen zu unterscheiden..

Du schreibst, die Quatschen gehen dir auf den Geist..Spatz hat es shcon gesagt und dieses istn ochmals zu betonen, du lernst an solchen Quatschen dich zu behaupten, deine Meinung zu vertreten..stark zu sein...

Kopf hoch..du wirst bald sehen, dass Sachen besser werden. Dein Baby muss genauso ankommen wie du.

Alles Liebe



Beitrag von mirela86 11.02.11 - 22:05 Uhr

halloooo,

also meiner hat auch so oft seine phase wo er immer müde ist aber sehr schlecht schläft und total über dreht ist, möchte alles mitbekommen und spielen......

ich glaube ja das ist wircklich ein wachstumsschub, fängt auch glaub ich so um die 7 woche an, bei uns war der sehr schlimm, 2 wochen nur schreien, nicht schlafen und immer nur quengeln. Aber siehe da plötzlich von heut auf morgen ruhiges kind schläft von abends bis morgens meist 10 std am stück....bis zum nächsten schub bei dem wir grad sind und es wird wieder besser :-D haben ihn fasst geschafft. also mach dir kein kopf das sind phasen die kommen immer wieder und gehn.....

und wegen dem sabbern meiner hat auch sehr früh damit angefangen 5, 6 woche. jetzt ist er fast 4 monate alt und man kann die zähnchen unten schon spüren :-))))))


lg

Beitrag von prinzessinaqua 12.02.11 - 09:52 Uhr

Huhu ihr Lieben,
vielen lieben dank für eure antworten, die bauen mich doch sehr auf.
Zu der frage wegen den bauchschmerzen also der bauch ist nicht pralle wen er sonst starke Blähungen hatte war der Bauch gespannt und sehr hart. Deswegen denke ich eben das es nicht an den Blähungne liegt und gestern haben wir ihn mal genau beobachtet wen er bei mir im Arm liegt und in der nähe ist dann ist er super zufrieden total entspannt.
Also werden wir nun noch ein tragetuch holen und den schub überstehen.
Meine Hebamme war gestern da und meinte auch das er wohl ein Schub hat und daher das verhalten normal sei in der Woche und eben das es 2 Wochen andauern kann. Müssen wir nun eben durch,

Und ihr habt recht die besser wisser einfach mal reden lassen, wer weiß ob das immer so war ist und sie alle so perfekte Kinder haben.

LG
Manu

Beitrag von margarita73 12.02.11 - 15:15 Uhr

Hallo Manu,

Dein Baby will einfach Nähe, denn wenn er auf Deinem Arm entspannt ist, zeigt er doch ganz klar, was er will: bei Dir sein! Ich hab die dummen Kommentare auch alle bekommen, von wegen nicht immer hinrennen, auch mal ins Bett legen und schreien lassen, etc. Aber das ist MEIN Kind und ich muss damit zurecht kommen, nicht die anderen. Also hab ich sie viel getragen und geschmust und sie ist wirklich sehr ausgeglichen und fröhlich! Also: genieß Dein Baby und lass es auch Dich genießen! #pro

Liebe Grüße
Sabine