Immer noch schmerz beim sex seit KS nach 17 Monaten

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von ratlose 11.02.11 - 15:50 Uhr

Hallo

ich hatte im Sept. 09 einen KS es ist keim zusätzlicher Dammriss oder ähnliches gewesen. Die erste Zeit hatte ich ( aber leider schon in der SS bekommen) das problem ich wúrde nicht richtig feucht.Hatte ich sonst nieeeee...war immer wenns soweit war feucht genug, teilweise mit Ausfluss. Haben dann mit div. Gleitmittel und Feuchtigkeitscremes versucht dagegen zu halten.
Nach dem KS einige Monate später..ist es ein Schmerz wenn mein Mann versucht in mich einzudringen..trotz unterstützung von Cremes etc..
War deswegen auch desöftren beim Fa..hab erst eine Hormonsalbe bekommen, dann sollte ich zusätzlich Milchsäurezäpfchen verwenden..alles erfolglos..dann hab ich zuletzt eine creme die einen % anteil von Cortison hat. Es wurde ein wenig besser aber es ist ein höllischer Schmerz.#schmoll

Wir hatten vor der Schwangerschaft, tollen und auch oft Sex..
Und nun??? Fast keinen mehr weils einfach nur weh tut. Und wenn ich vorher massig creme und es zum Sex kommt brennt es Tage danach immer noch..besonders dann beim Wasserlassen weil ich dann an der Schamlippe unten einreiße..#heul

Mein FA hat auch keine erklärung dafür..wurde auf Infektionen jeglicher Art getestet..nix..alles ohne Ergebnis.

Hat wer ähnliche Erfahrung oder aber nen Hinweis woran es liegen kann?
Das belastet sehr..zumal man weiss wie es vorher war..nämlich oft und richtig schön.. *seufz*

gruss ratlose

Beitrag von skrollina 11.02.11 - 18:17 Uhr

ach mensch!
also ich hatte auch nen kaiserschnitt, die narbe tut auch ab und an noch weh(22 monate ists fast her) bei mir war es aber mehr der kopf der sich quer gestellt hat
war ein not kaiserschnitt und halt recht belastend.

wie wars denn bei dir, oft sind sexuelle prbleme psychisch.

ansonsten würde ich dir raten, das ihr einfach auf ein eindringen vezichtet. man kann ja auch ohne schöne intime momente haben. einfach den körper erstmal in ruhe lassen, kein druck das es soweit kommen könnte, einfach schönes petting oder eben andere sexual praktiken...

ich wünsche dir das es ganz schnell besser wird

Beitrag von ibib11 11.02.11 - 21:01 Uhr

Hallo,
das könnte ich geschrieben haben. Meine Tochter ist aber schon 2 1/2 und erst seit ein paar Monaten ist es besser mit den Schmerzen. Hab auch alles ausprobiert, Feuchtcreme, Gleitmittel, etc. War auch schon bei 3 verschiedenen FA, muß doch irgendwodran liegen. Aber immer dieselbe Antwort, alles völlig in Ordnung. Ein FA meinte sogar es wäre psychich bedingt, hab dann auch echt gedacht ich hab einen an der Waffel.
Ich habe eine super Beziehung zu meinem Mann und er ist sehr verständnisvoll und einfühlsam, trotzdem solche Schmerzen, ...da vergeht einem jegliche Lust. Aber wie gesagt seit kurzer Zeit wird es besser, woran auch immer es liegt#gruebel

Beitrag von nööööööööööööö 12.02.11 - 09:25 Uhr

Hi,

ich glaube nicht das es am KS bzw der Narbe liegt.

Ich hatte bereits 2 KS.

Ich glaube wirklich es ist Kopfsache... Kind/er zu betreuen, geht schon oft an die Psyche, nicht nur im schlechten Sinne...

Man hat einfach soviele andere Dinge im Kopf... und oft kann man sich nicht wirklich entspannen...

Hast du noch Kontakt zu deiner Hebi?? Ruf sie doch einfach mal an....

Es kann aber Nicht am KS liegen, der hat ja nichts mit der Scheide zu tun...

lg

Beitrag von skrollina 12.02.11 - 10:10 Uhr

am kaiserschnitt direkt vielleicht nicht, aber an der geburt durchaus, dsa ist ein hormon hin und her und ganz viele haben mir berichtet das sie nach einer geburt "enger" sind als vorher

Beitrag von ratlose 12.02.11 - 10:58 Uhr

Danke erstmal für eure Antworten...

Ich denke auch nicht das es an der KS Narbe liegt..die schmerzt ja auch nicht. Es ist ja sozusagen der Scheideneingang.
Ich kann auch keine Tampons mehr verwenden..
Ich find es sehr belastend zumal ich gern Sex mit meinem Mann hatte und auch eigentlich haben will..ich hab auch Lust..aber es klappt halt nicht.
Hab auch schon gedacht es ist ne Kopfsache aber ich hab doch Lust...ich liebe meinen Mann und hab keine Abneigung oder ähnliches.
Der Fa versteht es ja selbst nich zumal ich ja keine Vaginale Geburt hatte..

Zum Glück ist mein Mann auch einfühlsam und drängt nicht oder so..aber nur schmusen und hier und da das ist echt bescheiden, besonders wenn man weiss wie es vorher war.. Hatte auch gedacht, ok Hormon umstellung etc..aber nach 17 Monaten sollte es doch besser sein oder? #kratz

Ich weiss echt nicht mehr weiter..

die ratlose

Beitrag von janimausi 12.02.11 - 15:51 Uhr

jezt mal ne ganz blöde frage, stillst du noch??

wenn ja würde das die tockenheit schonmal erklären, und auch so können die hormone da schon noch ganz viel im körper durcheinander bringen...

Beitrag von ratlose 12.02.11 - 16:50 Uhr

neee ich habe nur ca 4 Wochen die Zwillinge gestillt...
also daran kanns auch nicht liegen..

on man evtl. auf die hormonwerte mal testen sollte? viell. kann man das ja mit Hormontabl. wieder hinbiegen?

Beitrag von snoopyne 12.02.11 - 22:42 Uhr

Hi,
ja lass auf jeden Fall mal die Hormonwerte testen.
Denn bei mir war es genau wie bei dir. Meine FÄ hat mir auch Salben verschrieben aber es hat nur minimal was gebracht. Sie meinte, meine Schleimhaut wäre porös und total trocken.Bei mir lag ein Hormonmangelvor. Glaube Oströgenmangel. Deshalb die Schmerzen.
Erst als ich die Pille weggelassen habe und abgestllt hatte, wurde es langsam besser und jetzt ist wieder alles wie vorher.
Insgesamt hat es bei mir ca. 21 Monate gedauert bevor wir den Sex wieder genießen konnten.
Drücke dir die Daumen.
Lg Julia