suche Gedicht vom sternchen an eltern in deutsch

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von mama-m 11.02.11 - 16:29 Uhr

Hallo.

Ich habe als Besucherin einmal ein Gedicht hier gelesen.
Es war ein Gedicht von einem Sternenkind an seine Eltern.

Ich habe nur noch geweint, obwohl mein Kind noch lebte.

Vor drei Tagen verstarb es dann. 11. SSW.

Ich habe mich jetzt an das Gedicht erinnert. Kann mir jemand helfen es zu finden?

Danke an alle.

Liebe Grüße
mama-m

Beitrag von frechesdingnrw 11.02.11 - 17:21 Uhr

Hallo
erstmal tut es mir sehr leid das dein Kind nun auch ein Sternenkind ist Ich hab mal ein wenig geguckt und vielleicht ist es dieses hier

Nachricht an Mama,
sei nicht besorgt,
ich bin hier gut versorgt.
Sehe alle deine Engelskerzen
und freu mich von Herzen.
Denn vergessen ist hier kein Kind,
das erzählte uns der Wind.
Begleite dich auf all deinen Wegen,
keiner ist mir zu weit gelegen.
Du fragtest warum mußte ich gehen,
denn auch ich wollte noch nicht gehen.
In deinen Träumen nehme ich dich an die Hand,
wir gehen gemeinsam durch mein Land.
Ich lerne dir wieder Lachen,
so brauche ich mir keine Sorgen machen.
So weiß ich es geht dir gut,
das macht mir wieder Mut.
Wenn du denkst an mich,
so denke ich an dich.
Eines solltest du wissen,
wenn du weinst Tränen in dein Kissen,
ich bin nicht von dir gegangen,
ich bin nur in dich gegangen.
So habe ich für immer,
in deinem Herzen mein Zimmer.
Bin nicht weit weg,für immer
bin nur in meinem Zimmer.
Dein Engelskind

Alles Gute weiterhin und eine #kerze für dein Engel
Lg Eve

Beitrag von mama-m 12.02.11 - 15:42 Uhr

Hallo Eve,

dies ist zwar nicht das Gedicht, das ich gesucht habe, aber es ist dennoch sehr schön. Vielen Dank!
Danke auch für die Mühe und die Grüße. Ich bin im Moment wie in Trance.

LG
mama-m

Beitrag von zwergelchen1 11.02.11 - 17:45 Uhr

hallo mama-m,

tut mir sehr leid. ich drück dich in gedanken. #liebdrueck

meinst du das gedicht (siehe unten)? hatte das auch hier im forum kurz nach meiner 2. FG gelesen, und es rührt mich immer wieder zu tränen.

Wo bist Du?
frage ich das kleine Licht

Hier bin ich!
Mama spürst Du mich nicht?

Ich spüre Dich,
doch sehe ich Dich nicht

entgegne ich dem Licht
und höre, wie es spricht:

Es zählt nicht, was Du siehst oder nicht,
wichtig ist nur, Du spürst mein Licht-
in dir, Mama, nicht äußerlich!

Ich spüre Dich deutlich,
innerlich.

Zum Greifen nah, fehlt nur ein Stück.
Zum richtigen Glück.

Warum bist Du gegangen, mein kleines Licht,
so traurig bin ich,
ohne Dich!

Ach Mama
so weine doch nicht,
Ich bin in Sicht,
schließe Deine Augen und fühle mich
ich bin ganz nah.

Warum? Ich wieder frag,
warum nur gehst Du,
kleines Licht,
lässt mich im Stich,
Ich liebte Dich!

So lieb mich weiter,
ich bin doch da!

Warum, ist alles, was aus mir spricht,
und so erklärt mir das kleine Licht:

Nicht traurig sein Mama,
ich liebe Dich.
Der kleine Körper, ich besaß,
der wollte nicht,
hinderte mich zu werden,
was ich werden wollte,
Dein gesundes kleines Licht.
Nie wollte ich Dich verlassen,
doch musste ich,
wollt doch nicht krank sein, Mama,
verstehst Du mich?

Schmerzlich erkläre ich dem Licht,
am Verstehen scheitert es nicht,
nur tut es so weh.

Meine Mama,
so weine nicht,
Zeit vergeht,
bald bin ich wieder in Sicht!
Kämpfe für mich!
Ich brauche Dich!

Ich liebe Dich!!

Mein süßes kleines Licht,
wie kann ich um Dich kämpfen,
Du bist doch schon tot.

Nein Mama,
nicht tot bin ich.
Nur Zeit brauch ich,
ein bisschen nur,
ich bitte Dich, empfange mich,
gleich herzlich wie beim ersten Mal!!

Wie anders außer herzlich könnt ich Dich empfangen,
Du süßes Licht,
sehnsüchtig erwart ich Dich!

Also dann Mama,
nicht traurig sein!
Erwarte mich,
bald bin ich Dein.

Mein Licht soll strahlen,
richtig hell,
so das Du nie den Mut verlierst,
tot ist nicht mein Lebenslicht,
nur der Körper musste gehen.

Ich bin bei Dir, Ich leuchte Dir,
niemals mehr sollst Du trauern um mich-
es gibt keinen Grund.

Du wartest auf mich und ich auf Dich!!


Ich wünsche Dir viel Kraft.

LG
Zwergelchen

Beitrag von mama-m 12.02.11 - 15:58 Uhr

Hallo,

Vielen, vielen Dank.
Ja, genau das ist das Gedicht, wonach ich gesucht habe.
Es trifft mitten in mein Herz.

Ich habe so Sehnsucht nach meinem Kind. Ich habe auch nur ein Ultraschallbild, was ich sehr schade finde. Aber ich durfte nach der OP mein Kind sehen, was mir sehr geholfen hat. Habe aber leider kein Foto gemacht. Ich hätte es gerne ein bischen länger behalten. Es wurde so plötzlich wieder mitgenommen. Die Erinnerung und die Bilder schwinden jetzt schon nach nur 3 Tagen.
Die Liebe und der Schmerz erdrücken mich aber in regelmäßigen Abständen und werden eher größer, da ich immer mehr begreife, dass das kein böser Traum ist, sondern Realität. Habe keinen Boden mehr unter meinen Füßen.
Aber anderen geht es ja nicht viel anders oder schlimmer.

LG
mama-m

Beitrag von zwergelchen1 12.02.11 - 16:37 Uhr

schön, dass ich Dir helfen konnte.

Mir ging es bei meiner MA im Sept, auch so. Ich bin jeden Morgen aufgewacht und habe gehofft, dass es nur ein böser Traum war.

Und dann hat es mich jeden Morgen wieder getroffen wie ein Schlag.

Du bist nicht allein.

Liebe Grüße