neurodermitis bei 2 jährigen kind - welche creme ist echt gut?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von na.ich 11.02.11 - 18:02 Uhr

hallo!

meine tochter (2 jahre) hat starke neurodermitis (mit kratzen und teilweise offenen stellen, sehr trockene haut).

kennt jemand eine sehr gute salbe für die kleinen mit neurodermitis?
suche eine salbe/creme für alltäglich (z.b. nach dem baden).

vielen dank schon einmal für eure tipps!!!

LG, nancy

Beitrag von tanja-76 11.02.11 - 18:29 Uhr

Hi,

also wir hatten immer die Excipial Lipocreme in der 300 ml Tube - mußten auch teilweise 3 x am Tag schmieren und so mit Drei wurde es besser.

Bei offenen Stellen habe ich diese jedoch nicht hergenommen, sondern eine gemixte Creme vom Kinderarzt - weiß aber nicht, was da alles drinnen war

LG

Beitrag von na.ich 11.02.11 - 19:04 Uhr

dieses excipial hatt ich schon bei meiner großen tochter & ich war echt zu frieden damit. heute hat mir jedoch der hautarzt gesagt, dass die creme, die ich für meine große verwendet habe, nicht für kleinkinder ist.
diese heißt: excipial U lipolotio
welche hattest du denn genommen?

Beitrag von tanja-76 11.02.11 - 19:52 Uhr

http://www.mycare.de/online-kaufen/excipial-lipocreme-creme-1120261

hatte diese hier und habe diese auch schon mit 1,5 Jahren geschmiert - kannst natürlich auch die Lipolotion hernehmen, die fettet aber nicht so gut nach.

LG

Beitrag von vindor 11.02.11 - 21:34 Uhr

Hallo,

wir nehmen die Neuroderm Pflegecreme, da sind noch mal alle Wirkstoffe, die so bissel auch reizen können rausgenommen.

Uns hilft sie, aber wenns richtig schlimm ist, greif ich zu Zinksalben und Bädern.

Gruß Vindor

Beitrag von darkphoenix 11.02.11 - 23:21 Uhr

Hast du es schonmal mit Tannolact probiert??? Habe es als Badezusatz, wenn es arg schlimm ist. Gibts auch als Creme.
Ansonsten habe ich im WInter die Avene trixera (die fettet mehr) und im Sommer die Cetaphil (zieht schneller ein und nicht soo sehr rückfettend).

Beitrag von fallnangel 11.02.11 - 23:36 Uhr

Es gibt fuer mich bei Hauterkrankungen nur ein Mittel: aloe vera. Meine Tochter hatte auch die ersten zwei Jahre ihres Lebens schlimme Ekzeme. Wir haben echt alles versucht. Mit Aloe Vera war das Problem komplett verschwunden. Ich benutze es bis heute noch fuer meine und ihre Haut und das Zeug ist einfach ein Geschenk der Natur.
Bitte achte darauf dass es sich um reines Aloe Vera handelt also 98% und mehr. Viele Cremes beinhalten aloe vera aber nur zu einem minimalen Prozentsatz.
lG

Beitrag von sorgenmama2011 07.02.13 - 16:00 Uhr

Hallo!

Bin durch Zufall auf Deine Antwort gestoßen. Darf ich fragen wie das Wundermittel hieß?
Wir versuchen alles ohne Erfolg. :-(
VG

Beitrag von oma.2009 12.02.11 - 07:40 Uhr

Hallo,

die Frage war erst vor ein paar Tagen im Gesundheitsforum.
Dort ist folgender Link eingestellt worden:

http://www.leben-mit-neurodermitis.de/tag/regividerm/
(Der Name der Salbe hat sich geändert)

Ich habe diese Salbe für meine zukünftige Schwiegertochter (die leidet Höllenqualen) besorgt, sie hat diese ausprobiert, auf nur einem Arm bisher um den Unterschied zu sehen und zu spüren und unser Sohn sagte: der Juckreiz wäre sofort weg gewesen und die Haut fängt an zu Heilen.
Ich werde jetzt am Wochenende nochmal bei ihr nachfragen, aber wenn diese Salbe nicht geholfen hätte, dann hätte unser Sohn sich bestimmt gemeldet.

LG