Welche Binden für den Wochenfluss?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von wattewolke7 11.02.11 - 18:26 Uhr

Hallo =)

welche Binden habt ihr denn verwendet, als ihr aus dem Krankenhaus gekommen seid? Ich habe bei der letzten Geburt genügend im Krankenhaus bekommen, dass die bis zum Ende gereicht haben (kann mich aber gar nicht an die Marke erinnern, weiß nur noch, dass ich mir vorkam, wie frisch gewickelt...). Vielleicht gibt es ja mittlerweile was "stromlinienförmigeres" ;-)

Welche haben sich denn bei euch bewährt?

Danke und LG,
#winke
Watte

Beitrag von mama-von-marie 11.02.11 - 18:36 Uhr

Hallo,

vom KH hab ich für die erste Zeit auch diese Surfbretter mit nach
Hause bekommen, nennen sich glaube ich Flock(en)-Windeln oder
Vlies-Einlagen...

Jetzt, wo nur noch wenig Blut kommt nehme ich ganz normale Slipeinlagen
von Carefree.

LG

Beitrag von sacht736 11.02.11 - 18:43 Uhr

Hallo ,

ich habe always genommen bei allen 4 kindern .... und jetzt nehme ich nur noch Slipeinlagen.

LG

Beitrag von bettina79 11.02.11 - 19:23 Uhr

Hallo,

ich würd ganz normale windeln nehmen aus dem aldi lidl oder so. Die reichen für die zeit zuhause vollkommen. Die einzigen die man nicht nehmen soll, sind die always, wegen infektion.

Beitrag von sabriina 11.02.11 - 19:25 Uhr

für die ersten paar tage hab ich die aus dem kh mitgenommen!

danach hab ich die billigen von rossmann gekauft..glaube facelle oder so heißen die...

Beitrag von amaia 11.02.11 - 19:56 Uhr

Ich hatte damals Camelia und habe jetzt wieder zwei Packen gekauft.

Das sind glaube ich die Maxi Nacht oder so. Na ja, da sind so Tropfen auf der Packung und ich habe die mit der max. ausgefüllten Tropfenzahl genommen.

Irgendwie sollte man drauf achten, dass die Binden unten keine Plastikfolie haben, wegen der Infektionsgefahr. Deswegen wird auch von always abgeraten. Habe ich mal gehört.

Hatte aber einen KS. Kann sein, dass man da weniger Wochenfluß hat. Nachher habe ich dann ganz normale Slipeinlagen benutzt.

Amaia

Beitrag von golden_earring 11.02.11 - 20:59 Uhr

Die Camelia super!

Beitrag von clairedelalune 12.02.11 - 21:38 Uhr

Die Camelia Nachtbinden, gibt es z.B. bei dm, sie haben keine Folie und es steht auch hinten drauf, dass sie auch für die Zeit nach der Geburt gedacht sind.

Beitrag von wildreb 02.03.11 - 15:14 Uhr

mh, ich hab mir jetzt mal einen vorrat an sogenannten Flockenwindeln ( Marke Strampelpeter) zugelegt. Das sind einfach Vlieswindeln ohne Plastikhülle. Zugleich meinte die Kinderkrankenschwester vom Säuglingspflegekurs, dass man die auch als Einlage fürs Baby benutzen kann, sofern man mit Strickbindewindeln auch mal wickeln will und nicht nur mit WEgwerfwindeln (z.B. zur Vorbeugung von wundem Po)