Was paßt zu rote Beete ?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von steffele80 11.02.11 - 18:59 Uhr

Hallo an alle,
ich habe letztens ein rezept gefunden mit rote Beete, Schafskäse & Walnüssen. Wollte das jetzt wieder machen, aber was paßt dazu als Hauptgericht ? Habt ihr eine Idee ?
lg steffi

Beitrag von harveypet 11.02.11 - 19:09 Uhr

mach doch Borschtsch oider Barscht oder Labskaus oder...

Gefüllte Randen (Rote Beete) (Quelle steht drunter)


Zutaten:
4 Rote Beete, gekocht
8 Scheib. Speck
Bouillon
Paniermehl
Parmesan, gerieben
250 g Gemüsepaprika, grün, fein gewürfelt
150 g Zwiebeln, fein gehackt
3 El. Sultaninen
100 g Reis, gekocht
150 g Bananen, gewürfelt
Öl
Salz
Pfeffer
Majoran (möglichst frisch)
Pfefferminz (möglichst frisch)
7 Scheib. Toastbrot, entrindet und gewürfelt
80 g Butter
6 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
200 g Greyerzer Käse, fein geraspelt
Pfeffer
7 dl Gemüsebouillon
200 g Reis
1 El. Curry (1)
75 g Sultaninen
1 El. Butter
1/2 Tl. Salz
3/4 Tl. Zucker
1 1/2 Tl. Curry (2)
1 klein. Zwiebel, grob gehackt
1 gross. Apfel, geschält, geputzt, gewürfelt (1 cm)
50 g Mandeln, grob gehackt
100 g Sauerrahm

Zubereitung:
Die gekochten Randen schälen, am Wurzelansatz flach abschneiden
(so dass die Randen stabil stehen können); mit einem
Ausstecher vorsichtig aushölen, dabei die Randenstücke beiseite
legen.
Speckscheiben in einer trockenen Pfanne 'mittelleicht'
ausbraten (sie müssen noch biegsam bleiben), die Randen damit
umwickeln, mit Schnur binden (Pfanne mit dem Speckfett für später
beiseite tun).
Die Randen innen mit Paniermehl grosszügig bestreuen und
füllen. (Füllung: siehe weiter unten). Beachten: die Mengen sind
der Randengrösse anzupassen!!). Mit Parmesan bestreuen; in einer
ausgebutterte Form legen, mit etwas Bouillon umgiessen und im auf 200
°C vorgewärmten Ofen 20 bis 30 Minuten schmoren lassen.
Inzwischen, Randenfleisch im Speckfett kurz dünsten, mit Salz und
Pfeffer abschmecken, zu den gefüllten Randen servieren.
Füllung 1 ==========
Pakrika und Zwiebel in Öl dünsten, Sultaninen, Reis und
Bananen daruntermischen. Mit Salz, Pfeffer, Majoran und
Pfefferminz kräftig würzen.
Füllung 2 ==========
Die Toastbrotwürfel im Butter goldbraun braten, während der
letzten Minute Knoblauch mitbraten. Käse untermischen, mit Pfeffer
abschmecken.
Füllung 3 ==========
Gemüsebouillon mit dem Reis und dem Curry (1) aufkochen, al dente
köcheln lassen. Sultaninen zugeben, 20 Minuten zugedeckt auf der
ausgeschalteten Platte ziehen lassen.
Butter in einer Pfanne erwärmen, Salt, Zucker und Curry (2)
zugeben, dünsten, Zwiebel und Apfel zugeben, kurz dünsten. Mandeln
und Sauerrahm zugeben, alles mit dem Reis mischen.
Idee aus: Journal Betty Bossi, janvier 1990.