Baby Herpes im Mund!? Wer kennt das?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von shadow-91 11.02.11 - 19:28 Uhr

Huhu,

heute habe ich beim Füttern bei meinem Sohn weiße Punkte auf der Zunge und dem Gaumen entdeckt.
Sieht etwa so aus wie Fieberbläschen, nur richtig weiß.
Es scheint ihn nicht zu stören, er nimmt ganz normal seinen Schnuller und trinkt auch wie immer.

Also Soor ist es nicht, denn der ist fläschig und man kann den Belag abkratzen, dass ist bei meinem Sohn nicht der Fall.

Wir haben uns nun im Inet schlau gemacht und alles deutet auf Herpes hin.
Kann mir aber garnicht erklären wo er den her hat, denn mein Mann und ich haben keinen Herpes. Zumindest nicht sichtbar. Denn soweit ich weiß kann man die Vieren in sich tragen, aber es muss nicht ausbrechen.

Ich werde es am Montag auf jeden Fall beim KiA abklären lassen.
Wenn er am Wochenende Anzeichen zeigt von Schluckbeschwerden oder sowas lasse ich es schon eher abklären.


Kennt ihr das? Kann er dadurch Fieber bekommen?
Wie wird das denn behandelt, Mundspülung geht bei einem Baby ja schlecht?

Danke fürs Lesen

LG Stephie

Beitrag von cathy82 11.02.11 - 19:38 Uhr

Hallo...

ich leide schon seit fast 30 Jahren unter Herpes.
Das, was du da beschreibst, klingt aber nicht danach.

Herpes ist nicht weiß.
Herpes tut richtig weh.
Es krabbelt, spannt und juckt und du kannst nichts wegwischen.

Was es sein könnte, kann ich dir leider auch nicht sagen.
Ich werde mal in meine Fachbücher schauen (Hab Krankenschwester und Altenpflegerin gelernt), vielleicht finde ich ja was...

Trinkt dein Krümel außer Milch auch was anderes?
Vielleicht Kamillentee mal probieren, wirkt entzündungshemmend.

LG

Beitrag von shadow-91 11.02.11 - 19:41 Uhr

Er bekommt nur Milch und Kamillentee geben wir seit heute immermal n bisschen.

Im Inet gibt es aber Bilder zum Thema Herpes im Mund.
Und das sieht genauso aus wie bei meinem Sohn.

Beitrag von cathy82 11.02.11 - 19:59 Uhr

mhhh...das klingt für mich eben seltsam.
Weil weiße Beläge, die sich abwischen lassen, klingen nicht nach Herpes, zumal er ja auch keine Schmerzen hat und sich scheinbar nicht anstecken konnte (besuch, ihr, etc.).

Es kann auch manchmal vorkommen, dass Milch sich am Gaumen festsetzt und durch den Speichel nicht genügend entfernt wird.

Aber sicher ist sicher.
Auch wenn es nicht schlimmer wird, würde ich Anfang der Woche zum Arzt gehen.

Sorry.

Beitrag von shadow-91 11.02.11 - 20:02 Uhr

Die Belege kann man ja nicht abkatzen, deswegen denke ich nicht dass es Soor ist.

Es sieht aus wie Blässchen, ganz weiß. Und recht viele.

Beitrag von lilly7686 11.02.11 - 21:33 Uhr

Ich glaub, du hast da eine Fehlinformation!

Denn Soor lässt sich eben NICHT wegkratzen!!!

Was du beschreibst, klingt für mich sehr wohl nach Soor.
Aber lass es bitte Montag vom Arzt abklären.

Was sich wegkratzen lässt ist Milchbelag. Das ist auch weiß. Das sind Milchreste nach dem Trinken ;-)

Lg

Beitrag von sandra7.12.75 11.02.11 - 21:59 Uhr

Hallo

Lass das mit dem Internet.

Geh zum Arzt und lass das abklären.

Ich habe mal im I-Net bei meiner Tochter nach Symtomen gegoogelt und bin bald wahnsinnig geworden.

Alles hat auf Leukemie gedeutet #schock.

War nur ein Virusinfekt.

lg

Beitrag von hasifm 11.02.11 - 19:41 Uhr

hallo,

google mal nach aphten bei babys.könnte es das sein?

lg susi

Beitrag von shadow-91 11.02.11 - 19:49 Uhr

Danke für den Tipp hab mich gleich mal belesen

http://www.rund-ums-baby.de/gesundheit_baby/mundfaeule.htm

aber die Symptome stimmen nicht.
Er hat kein Fieber, ist nich quängelich und trickt normal.

Vll kommt das ja noch und er ist noch im "Anfangsstadium",
oder es tut ihm echt nicht weh oder er ist hart im Nehmen.

Bin ein wenig Ratlos

Beitrag von hasifm 11.02.11 - 19:54 Uhr

also meiner hatte zum glück nur 1 aphte im mund. aber gestört hat sie ihn schon beim trinken. ich war dann beim kia und der hat die stelle desinfiziert, denn er meinte der inhalt der bläschen ist infektiös und dann werden es immer mehr.es gibt auch fotos im netz ,ich habe unter baby aphte bild gegoogelt.

lg susi

Beitrag von shadow-91 11.02.11 - 19:58 Uhr

Ich würde jetzt mal sagen dass es nicht aussieht wie aphten.

sind eher ganz weiße Bläschen und hauptsächlich auf der Zunge

Beitrag von hasifm 11.02.11 - 20:01 Uhr

dann drücke ich euch mal die daumen, das es nix weiter ist.


gute besserung!

lg susi

Beitrag von cathy82 11.02.11 - 20:01 Uhr

An Aphten hatte ich auch schon gedacht, aber die lassen sich nicht wegwischen.

LG

Beitrag von hasifm 11.02.11 - 20:18 Uhr

ich nochmal,

eine erstinfektion von herpes bei kindern ist immer die mundfäule und die kannst du nicht verpassen, die symptome sind eindeutig und den kindern gehts besch..., das riecht man auch ,stinkt richtig.meine große hatte das mit 2 jahren und es war schlimm1 seitdem hat sie auch immer mal herpes an der lippe, umgedreht gehts eigentlich nicht.

lg susi

Beitrag von cathy82 11.02.11 - 20:03 Uhr

Schau mal hier. Wenn du sast, dass es mehr auf der Zunge ist.
Vielleicht kommt das hin...

http://www.das-gesundheitsportal.com/sites/zungendiagnose.html

Beitrag von shadow-91 11.02.11 - 20:07 Uhr

nee, da passt nix.

Och manno

Beitrag von cathy82 11.02.11 - 20:12 Uhr

Jetzt mach dich erstmal nicht verrückt wegen dem Herpes, denn ich bin mir sicher, dass es das nicht ist.
Herpes tritt eigentlich nur am Übergang von Schleimhaut zu Haut auf (Nase, Lippen, Genitalbereich).
Herpes sind gruppierte Bläschen, die jucken, spannun und kribbeln.
Sie lassen sich auf keinen Fall wegwischen (ach, wär das schööööööööön) und sie schmerzen.

Herpes kann NICHT auf der Zunge auftreten...

Beitrag von cathy82 11.02.11 - 20:27 Uhr

Ooooookaaaaaaaayyyyy...

dann hab ich wieder was dazugelernt :-p

Aber sie schreiben ja, dass diese Dame eine Glossitis hat, die durch Herpes hervorgerufen wurde.

Das heißt, sie hat irgendwo Herpes gehabt und dadurch entstand die Zungenentzündung (Glossitis).

Denn diese Bläschen sind nicht gruppiert, und das ist m.E. kein Herpes.
Ich lenne 6 Herpesformen, da sind die Bläschen immer gruppiert.

Komisch...aber es wird ja auch immer wieder was neues gefunden.
Auf jeden Fal ist Herpes ansteckend.
Besteht denn die Möglichkeit, dass er sich irgendwo angesteckt hat?

LG

Beitrag von shadow-91 11.02.11 - 20:29 Uhr

Nein eig nicht.
Mein Mann und ich hatten noch nie Herpes.

Aber ich habe gelesen dass man den Virus in sich tragen kann, er aber nicht ausbrechen muss.
Wer weiß, vll hat ihn doch einer von uns beiden und der Kleine hats von uns durchs Kuscheln oder so.

Beitrag von cathy82 11.02.11 - 20:34 Uhr

Durch Kontakt mit der Erkrankung an sich steckt man sich an, also wenn Bläschen vorhanden sind.

Man steckt sich an, es muss aber nicht ausbrechen.
Kann aber bei Klimawechsel, Immunschwäche durch andere Erkrankungen, Sonneneinstrahlung, Kälte, Ekel, Menstruation, etc. ausbrechen.

Also man muss mit einem Bläschen Kontakt gehabt haben, sonst keine Ansteckungsgefahr, sonst dürfte ja niemand küssen, da es ca. 90% der Bevölkerung in sich trägt.

LG