Hin- und her gerissen...Was meint ihr???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nicola-1987 11.02.11 - 20:12 Uhr

Bitte schaut euch einmal mein urbia-Zyklusblatt an: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/932232/564520

Hallo ihr Süßen,

ach ich weiß gar nicht wie ich es euch beschreiben soll. War vor einer Woche zum Auswerten eines Hormontests beim FA. Alles soweit OK. Meine EZ sind nur leider ein wenig zu klein, soll es nun mal mit Clomifen versuchen. Möchte aber erst das Spermiogramm von meinem Mann abwarten und dann damit starten, wenn beim ihm alles OK ist.
Hoffen natürlich dass eventuell diesen Zyklus geklappt hat, obwohl ichs eher nicht denke...weiß auch nicht warum. Andererseits zwickert und zwackert hier und da mal... ziehen im Rücken und Brust...oder doch nur PMS?
wie schon gesagt, hin und her gerissen...

Was sag ihr dazu...??? Freu mich auf eure Antworten
Sorry fürs lange #bla

Danke schon mal #liebdrueck

Beitrag von ceres86 11.02.11 - 20:16 Uhr

Wir sind ungefähr gleich weit und mir geht´s genau so ;-)

Aber das ist leider allzu normal, du kannst jetzt noch nichts konkretes aussagen. Manche Frauen sagen sie hätte es schon gaaaanz früh bemerkt, aber ich denk meist ist das Zufall. Versuch dich nicht zu sehr da rein zu steigern.

Hast du denn mal Ovaria Comp oder so versucht? Weil du gleich auf Clomi gehst?

Beitrag von nicola-1987 11.02.11 - 20:22 Uhr

Nein habe ich nicht. Hatte eigentlich gedacht, dass mein FÄ schon wissen wird was sie macht. Vertrau da ganz auf sie. Aber jetzt wo dus sagst...könnte ich das ja mal ausprobieren, solange mein wir noch auf die Auswertung vom Spermiogramm warten... DANKE für den Denkanstoß. Ich weiß auch nicht, man liest hier jeden Tag und denkt an die einfachsten Sachen nicht. ALSO:
#danke#danke#danke

Beitrag von lilie80 11.02.11 - 20:25 Uhr

find ich auch ne gute Idee. und Ovaria ist ja homöopathisch, kannst vielleicht auch noch während der Clomi-Einnahme weiternehmen. würde die FÄ mal dazu fragen, oft kennen die das ja auch...

LG

Beitrag von nicola-1987 11.02.11 - 20:33 Uhr

werd ich auch mal machen, also mit meiner FÄ sprechen... Clomi ist ja auch ChemieKeule....steh ich eh nicht so drauf.

Ach bin ich froh, dass es euch gibt!
#liebdrueck

Beitrag von ceres86 11.02.11 - 20:45 Uhr

Also ich habe ja PCOS und bei mir scheint OC zu wirken, obwohl meine FA auch sofort Clomi verschrieben hätte.... Ich bin bisher begeistert (zum ersten mal ein ES...)

Beitrag von feroza 11.02.11 - 21:53 Uhr

Clomifen ist bei Eizellreifungsstörungen Mittel der Wahl von den FAs.

Es ist gut, das Du erstmal auf das SG wartest, denn ohne ein gutes SG nutzt Dir auch die fruchtbarste Frau nix.

UND: Selbst wenn das SG gut ausfällt, und (wie Dein Zb auch aussagt) Du Dich über Eisprünge freuen kannst, heißt es noch lange nicht, das Deine Eileiter durchlässig sind, was wiederum bedeutet, das gesprungene Eichen nicht dahin kommen, wohin sie sollen um befruchtet zu werden.

Wie lange übt Ihr?