brauche euren Rat

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tike24 11.02.11 - 20:26 Uhr

Hallo habe da ein Problem . Also weiß jetzt seit Montag das ich schwanger bin und mein Frauenarzt hat es heute bestätigt . Bin total happy . Aber ich weiß jetzt nicht was ich machen soll wegen meiner Arbeit . Arbeite als tagesmutter in einer Großpflegestelle mit kindern im Alter von 0- 3 . Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll, schon was sagen oder noch warten . Habe meinen Arzt gefragt was er meint er sagte wenn es mir dabei gut geht soll ich weiter arbeiten aber es besteht halt immer die Gefahr wegen einer Ansteckung gerade bei dem Alter der Kinder . Mache die Arbeit gerne weiß aber echt nicht was ich machen soll. Ich habe selber auch eine Tochter im Alter von fast 3 Jahren und die kann auch einiges aus dem Kindergarten mitbringen . vielleicht weiß ja jemand einen Rat . LG Tike

Beitrag von didyou 11.02.11 - 20:36 Uhr

Huhu,

würde vielleicht mein Blut auf Antikörper untersuchen lassen. Und dann je nachdem entscheiden. Klar deine Tochter kann auch einiges mitbringen aus dem KiGa, da hast du recht, aber ich finde es macht nen Unterschied ob man Kontakt zu einem Kind hat oder zu vielen. Vielleicht hast du durch den ständigen Kontakt zu den Kleinen ja auch nen kompletten Schutz und dann kannst du so lange weiter arbeiten wie du magst und vor allem kannst! :-)
Und vielleicht darauf achten nicht allzu oft und schwer zu heben, auch wenn du es gewöhnt bist.

Liebe Grüße

Didyou mit Ben inside, 29. SSW #verliebt

Beitrag von silksbest 11.02.11 - 20:37 Uhr

hallo,

mir geht es ähnlich. Ich weiß auch nicht ob ich meinem Arbeitgeber schon Bescheid geben soll. Ich arbeite mit geistig behinderten Menschen und bei uns in der Wohnstätte tummeln sich auch so einige Viren und Bakterien. Mal abgesehen davon, dass ja auch mal einer ausflippen kann. Ich habe für mich entschieden, erstmal nichts zu sagen. Es kann noch soviel passieren. Ich denke du wirst schon für dich die richtige Entscheidung treffen.

Beitrag von glimmerfee 11.02.11 - 20:37 Uhr

Erstmal #herzlich Glückwunsch zur #schwanger!

Ich würde mich auf alle Fälle mal testen lassen ob du gegen Zytomegalie, Ringelröteln und Windpocken imun bist.

Hat meine FÄ auch gleich gemacht, als ich gesagt habe dass ich mit Kindern arbeite. Hab allerdings dann auch gleich ein BV bekommen wg. der Ansteckung da ich gegen Zytomegalie nicht imun war.

Hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.

LG
#winke

Beitrag von kisa1983 11.02.11 - 20:38 Uhr

Hallöchen,
ich würde sagen, Montag direkt zur Leitung und das Thema ansprechen, die sollte es am besten wissen, wie es dort mit Schwangeren gehandhabt wird.

Glückwunsch zur SS.
LG