Trinkt schlecht-Beikostbeginn?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von maja-willi03 11.02.11 - 20:45 Uhr

Nun muß ich doch auch mal was fragen.

Unser Zwerg wird nächste Woche 6 Monate alt. Nun trinkt er irgendwie schlecht und läßt auchmal so 100 ml in der Flasche. Er trinkt alle 4 Stunden.

Sein Stuhlgang ist häufiger als sonst und etwas verflüssigt. Sonst ist er gut drauf. Kein Fieber oder ähnliches.

Nun wollten wir morgen mit Beikost starten und Möhren füttern.

Ich bin jetzt etwas skeptisch ob ich nicht noch etwas warten sollte oder es ihm evtl sogar gut tut.

Was meint ihr?

LG

Beitrag von kiba29 12.02.11 - 07:52 Uhr

Hallo!
Ich würde an deiner Stelle mit Karottenbrei anfangen. Wenn du dir ganz sicher bist, dass er gesund ist! Vielleicht verlangt er nach etwas neuem und es wird Zeit für Brei.
Bei meiner Tochter war es zwar nicht so, von ihr aus könnte ich sie wohl bis zum 5. Lebensjahr weiterstillen.#schock Aber der Beikoststart hat trotzdem gut geklappt. Bedenke nur, dass Karotte den Stuhlgang fester macht.
Gutes Gelingen!
Gruss Kira