Baby zu groß fürs Beistellbett-Alternative bei kleinem Schlafzimmer?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von basu82 11.02.11 - 21:13 Uhr

Guten Abend, liebe Mamis und vielleicht auch Papis!#winke

Unser Sohn wird bald 8 Monate alt und schläft noch bei uns im Beistellbett.
Das möchten wir eigentlich auch gerne noch ein wenig beibehalten.
Nun ist es aber so, dass er mit seinen 75 cm Körperlänge einfach schon aneckt. Wir haben leider ein extrem kleines Schlafzimmer, in welches kein normales Kinderbett passt.

Habt ihr vielleicht noch einen Geistesblitz bzw. eine richtig gute Idee, wie wir ihn trotzdem bei uns haben könnten weiterhin?
Ach ja, ein richtiges Familienbett kommt für uns auch nicht in Frage aus verschiedenen Gründen.

Ich freue mich auf eure Antworten:-) Eure basu

Beitrag von krischi-1508 11.02.11 - 22:01 Uhr

Hallo Basu,

die Variante mit nem normalen Kinderbett direkt an meiner Seite dran ohne Gitter ist für uns die beste. Somit hat es die gleiche Funktion wie ein Beistellbett und ist sicherer (nach meiner Auffassung), als ein Familienbett.

Wir haben ein Bett von Ikea, die sind "nur" 1,20m x 60cm, also etwas schmaler als die Standardgröße. Vielleicht passt das ja nach etwas Möbelrücken bei euch ins Schlafzimmer?

Ne andere Idee habe ich leider nicht, ansonsten fällt mir nur noch umziehen ein ;-)

Liebe Grüße und viel Erfolg

Beitrag von vchilde1976 11.02.11 - 22:13 Uhr

Die Antwort der anderen Userinnen hier würde mich auch interessieren. Unser Sohn ist zwar erst knapp vier Monate alt und schläft auch in einem Beistellbett. Noch paßt er da ganz gut rein, aber wir haben auch ein kleines Schlafzimmer, in das ein Kinderbett nicht reinpaßt. Zwar planen wir einen Umzug im Sommer, aber ob es klappt, wissen wir noch nicht. Antwortet mir bitte ggf. per PN, weil ich nicht jeden Tag hier reinschaue und Beiträge erfahrungsgemäß schnell nach hinten wandern, sobald neue Threads eröffnet werden...

Beitrag von meleke 11.02.11 - 22:21 Uhr

Hallöchen,

auch wenn vielleicht blöd klingt.... wir haben einfach die Zimmer getauscht und jetzt ein großes Schlafzimmer und ne kleine Wohnstube.

Ich mein was willste tun wenn ein Kinderbett nicht reinpasst und das Familienbett nicht in Frage kommt.

Oder ihr schaut das ihr vielleicht nen Kleiderschrank in ein anderes Zimmer verbannt.

LG Susi

Beitrag von lil77 12.02.11 - 21:26 Uhr

Schade, das Familienbett bietet sich da so an.

Beitrag von sanlue 12.02.11 - 22:08 Uhr

Hallo,

unser Schlafzimmer ist recht eng. Das Beistellbett paßt rein, sein Kinderbett würde aber nicht neben unser Bett passen.

Mein Kleiner (67 cm) dreht sich extrem viel und daher ist das Beistellbett für ihn mittlerweile nicht mehr breit genug. Ich lege ihn immer quer ins Bett - also mit den Füßen auf mein Bett und mit dem Kopf auf das Beistellbett. Ich selber rücke dann etwas näher zu meinem Mann rüber (was ja auch nicht das Schlimmste ist :-D)
So werden wir ihn aufjedenfall noch eine ganze Weile bei uns schlafen lassen.
Vielleicht wäre das ja auch eine Alternative für Euch...