Buchtipp für Mamis mit viel weinenden Babys

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von festus14 11.02.11 - 21:16 Uhr

Hallo Mädels,

ich habe einen Buchtipp für Mamis mit viel weinenden Babys:

Auch kleine Kinder haben großen Kummer - Über Tränen, Wut und andere starke Gefühle, Kösel verlag

Ist mal ein ganz anderer Ansatz, der mir gut gefällt und mir und meinem Kleinen auch geholfen hat. Wir wurden allerdings auch vom Profi begleitet und es ist anfangs nicht leicht, das Weinen auszuhalten und selbst dabei ruhig und entspannt zu bleiben. Nichts desto Trotz möchte ich die Empfehlung weitergeben.

Tenor ist, nicht gegen das Weinen anzukämpfen, sondern es zuzulassen:

Was dem Körper die Seife, sind der Seele die Tränen - dieses Sprichwort umschreibt kurz und knapp am besten den Ansatz.

Weinen ist das einzige Mittel des Babys, um sich mitzuteilen und Spannungen abzubauen. Allerdings muss das Weinen positiv begleitet werden, heißt man hält das Babys fest im Arm, hört ihm zu und bestätigt ihm: ja, das war schlimm / ich verstehe, dass es dir heute schlecht geht.

Wie bei uns großen Menschen auch, hilft es, wenn jemand den Arm um dich legt und dir zuhört.

Das Buch ist gut zu lesen, die Beispiele nachvollziehbar.

Dank dieser Methode ist Max ruhiger und ausgeglichener geworden, vielleicht fühlt er sich einfach besser angenommen und verstanden. Vor allem hat es mir aber unendlich viel Druck genommen: Ich bin nicht dafür da, das Weinen zu stoppen, sondern er darf weinen und ich bin dazu da, ihm beizustehen, ihn zu halten und lieb zu haben.

Erstaunlich: So schlimm er auch weint, er hört von alleine auf und ist hinterher entspannt, seufzt tief, schläft manchmal auch in meinem Arm ein.

Vielleicht ist das ja für die eine oder andere von euch etwas, was man ausprobieren könnte.

LG und entspannte Babys,
Alina mit Max (11 Mon) #verliebt

Beitrag von lilasocke 11.02.11 - 21:51 Uhr

Tönt gut... Danke