braucht ma neine Überweisung zum Neurologe???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von joanna251180 11.02.11 - 22:00 Uhr

oder kann ich so hingehen???oder beides?

Beitrag von benlari 11.02.11 - 22:09 Uhr

mit überweisung ist immer beser, dann bekommt der Haus- / Kinderarzt nämlich einen Bericht´....#winke

Beitrag von dentatus77 11.02.11 - 23:16 Uhr

Hallo!
Eigentlich braucht man Überweisungen nur noch fürs Krankenhaus, zu allen niedergelassenen Ärzten kann man so gehen. Das einzige ist halt die Praxisgebühr, aber die zahlen Kinder ja noch nicht.
Einen Bericht kann der Haus- / Kinderarzt übrigens trotzdem bekommen.
Liebe Grüße!

Beitrag von kati543 12.02.11 - 09:14 Uhr

Das kommt darauf an. Ist dein Kind denn schon bei diesem Neurologen in Behandlung? Dann ja. Ist es das nicht, wird es schwierig sein, ohne Befund und Verdacht des KiA einen Termin zu bekommen. Bei uns zumindest sind Kinderneurologen extrem rar. Allerdings haben wir das Glück, dass unser KiA gleichzeitig Neurologe ist.

Beitrag von saccy 12.02.11 - 11:26 Uhr

ich musste eine überwiesung mit bringen so wie das gelbe heft.
wir sind beim neurologen weil mein kind von der entwiklung etwas zurück ist und nachts auch noch nicht trocken ist. auserdem ist mein kind "überdreht" und die KiÄ hat den verdacht auf ADS/ADHS.

da es bei uns keinen gibt muss ich extra 40km weit fahren. auserdem hat unser neurologe extrem viele patienten und wir bekommen leider nur alle 3 monate einen termien.