will nur gesüsstes trinken, jemand Erfahrung mit Xylit?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von phili0979 11.02.11 - 22:42 Uhr

Hallo

mein Sohn mag nur Saft (mit Wasser) trinken. Kindertee, Wasser?- ehr trinkt er gar nichts!
Da mir das süße Zeug aber übel aufschlägt wegen der Kariesgefahr, gerade beim "Schlaffläschchen" habe ich beim googeln nach anderen Möglichkeiten Xylit endeckt. Kennt das jemand von euch bzw. ersetzt den handelsüblichen Haushaltszucker damit?

Habe von einigen Zahnärzten gelesen, die davon begeistert sind und in Finnland soll der ganz normal im Supermarkt erhältlich sein.

lg philine

Beitrag von marathoni 11.02.11 - 22:45 Uhr

Gib ihm nur noch Wasser. Er wird niemals verdursten. Es ist eine Sache deiner Konsequenz. 2-3 Tage wird er protestieren und rumschreien, aber dann wird er sich daran gewöhnt haben.

Beitrag von jolin80 11.02.11 - 22:53 Uhr

Xylit ist ein Zuckersatzstoff ! Google doch mal .

Zum einschlafen bzw. nach dem Zähne putzen nur noch Wasser , da musst du konsequent bleiben .

lg

Beitrag von phili0979 11.02.11 - 23:01 Uhr

Danke für deine Antwort!

Weiß das es ein Ersatzstoff ist aber er soll ja sogar die kariesbakterien (sofern welche vorhanden ) reduzieren. Im Gegenteil ein Zahnartz empfiehlt für Babys nach dem stillen "Feuchttücher"mit Xylit, um die Zähnchen damit abzuwischen zum Schutz gegen Karies! und auch sonst steht überall, das man neben der normalen zahnpflege 1 halben Teelöffen davon im Mund zergehen lassen soll bzw. in getränke geben.

lg Philine

Beitrag von jolin80 11.02.11 - 23:09 Uhr

Ich persönlich ( Zahnarzthelferin) halte davon gar nichts .

Um das Zähneputzen kommst du nicht drum herum wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest das dein Kind keine Karies bekommt.

lg

Beitrag von phili0979 11.02.11 - 23:18 Uhr

hallo!

Nein, oh Gott! Natürlich putzt muss sich mein Sohn die Zähne putzen!!! ob er will oder nicht!!!;-)

Mir geht es nur darum ob jemand Erfahrung damit hat um ganz normale Dinge wie Tee, Müsli oder Obstsalat damit zu süßen. Ich weiß das unsere Zahnarzt Befürworter von dem Zeug ist. Aber da es in reiner Zuckerform doch sehr teuer ist (1 kg ca 8€) wollte ich nur mal fragen ob es noch jemand hier in der "Hausfrauen-Küche" benutzt.

lg Philine

Beitrag von jolin80 11.02.11 - 23:37 Uhr

Ah dann hatte ich das falsch verstanden ;-)

Erfahrung damit hab ich nicht , gibt google denn dazu nichts her ?

Man muss ja nicht nur Wasser trinken , tun meine auch nicht .
Aber wie gesagt nach dem Zähne putzen gibt es hier nur Wasser in der Nacht .

lg

Beitrag von phili0979 11.02.11 - 23:57 Uhr

naja bei den Verkäufer und div. Foren wird es als Wundermittel gehandelt.

Aber ich frage mich warum es dann kaum jemand verwendet wenn es soooooo großartig ist?

Naja mal sehn, habe es jetzt bestellt mal sehn...

Und an dem Wasser zum schlafen sind wir dran! muss gestehen bis vor kurzem hat er einen wirklich Mini-mini-Spritzer Saft reinbekommen. aber mein schlechtes Gewissen hat überhand genommen! Und jetzt ist Schluß damit ;-)

lg (die froh ist dass seine Beißerchen trotzdem alle super heile sind!)

Beitrag von lisaj 12.02.11 - 08:29 Uhr

Hallo,

meinem Mann wurden Xylit- Kaugummis vom Zahnarzt empfohlen, um die Zähne zusätzlich zu schützen. Allerdings gibts die nur in der Apotheke#kratz und auf der Packung steht "nicht mehr als einen Kaugummi am Tag".#kratz Also denke ich mal, daß da auch was drin ist, was gar nicht so ohne ist?!
Ich denke auch, daß nach dem Zähneputzen Wasser reichen muß, Du kannst ihn ja direkt vorher nochmal fragen, ob er was trinken mag.
Wenn Du nach einer Alternative zu Süßstoff suchst, kann ich Dir Stevia empfehlen. In Amerika ist es schon lange gängig, in Deutschland fehlen angeblich noch klinische Studien für die freie Zulassung. Die Stevia-Pflanze kriegst Du aber in jeder Gärtnerei. Ein frisches Blatt zu kauen ist schon so eklig süß, daß man es fast ausspucken muß.
Ich schneide immer Zweiglein ab, trockne sie und zermahle sie so fein wie möglich im Mörser (denn grüne Krümel im Kaffee sind nicht jedermanns Sache ;-)).

Liebe Grüße

Lisa

Beitrag von karna.dalilah 12.02.11 - 12:06 Uhr

#pro
das wäre auch mein Alternativvorschlag zu Zucker gewesen. :-)