partner wird gewaltätig vor kind, trennung, was nun?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von schlimm01 12.02.11 - 01:21 Uhr

Hallo,

ich weiss einfach nicht weiter. mein partner ist heute abend komplett ausgetickt.

wir hatten den ganzen abend schon eine diskusion, wie unsere partnerschaft weitergehen soll. es lief schon immer nicht doll bei uns, aber haben uns immer wieder eine chance gegeben. ich wollte dass er kurz auf meine kleine aufpasst damit ich duschen kann. da drehte er vollkommen durch, zerriss mein schlafshirt und schupste mich gegen die wand. hätte ich nicht die hände nach vorn gestreckt wäre ich mit dem kopf gegen geschlagen. meine kleine 2 jahre musste natürlich alles mit ansehen und schrie wie am spieß. morgen werd ich zu meiner schwester fahren, aber wie soll es danach weiter gehen?

ich hab keine wohnung, keine möbel, außer das zimmer meiner tochter. bin noch im erziehungsjahr.

ich weiss einfach nicht mehr weiter....

Beitrag von legolas39 12.02.11 - 01:53 Uhr

http://www.gewaltschutz.info/index.php?kap_seite=2,6

Da kannst du dir alle Antworten suchen.
Das Frauenhaus ist die für dich sinnvollste Anlaufstelle, weil sie dir dort bei allem weiterhelfen können, auch bei Zukunftsperspektiven.

Sei stark, denn körperliche Gewalt ist unentschuldbar, wenn Kinder im Spiel sind, obendrein unverzeihlich.

Beitrag von keikidira 12.02.11 - 01:58 Uhr

Den ersten Schritt hast du schon gemacht, nämlich die (richtige!) Entscheidung getroffen ihn zu verlassen. Wende dich an ein Frauenhaus oder einen Verein wie "Frauen helfen Frauen", Adressen dafür bekommst du meist beim Rathaus deiner Stadt. Dort bekommst du auch Adressen von betreuten Mutter-Kind-Wohngruppen oder Not-Unterkünften. Viel Glück! Und bleib bei deiner Entscheidung! #klee

Beitrag von kawatina 12.02.11 - 14:25 Uhr

Hallo,

bei häuslicher Gewalt ruft man die Polizei, die dann den Freund/Partner/Mann für einige Tage des Hauses verweisen kann.

Dann hat man Zeit zu planen und reagieren!

LG
Tina

Beitrag von gidle 30.03.11 - 16:30 Uhr

Hallo,

das Urbia Forum hilft dir echt weiter.
Hier findest du tolle tips. zb unter
http://www.gewaltschutz.info/index.php?kap_seite=2,6
.
ich habe selber so ein problem mit dem ex. er hat zwar nie etwas gemacht aber er hat sich mit der falschen angelegt.
ich lasse mich auch nicht einfach abstellen.
ich habe die tips befolgt, ein naher freund hat mir dabei geholfen. er arbeitet für die kirche und ist sehr vertrauenswürdik.
jedenfalls wird mein ex sein blaues wunder erleben. ich bin in ein frauenhaus, habe ihn angezeigt und mir eine einsweilige verfügung besorgt. ich werde ihn bis auf die knochen bekämpfen, damit er seine kinder nie wiedersieht. die sind zwar im moment sehr traurig, doch das geht vorbei. wenn ich mit dem fertig bin, ist der reif für die klapse ;-)
und die kinder sieht der unter keinen umstände wieder, eher setze ich mich in meine auto und fahre gegen baum!

also, wollt ihr euren mann loswerden, befolgt alle tips zum thema gewaltschutz im forum, dann hat der keine chance, wir frauen krigen vor gericht immer recht.

lg, Zaneta