Ich Verabschiede mich und diesmal für eine Zeit.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von angelina2008 12.02.11 - 08:54 Uhr

Am 2.2 schrieb ich hier das ich Blutungen hab in der 6/7ssw ja leider würden sie so doll das sich unser Krümmelchen leise verabschiedet hat. Auch wenn es nicht geplant war sind wir trotzdem Traurig, da wir uns trotzdem gefreut haben.
Ich dachte mit würde sowas nie wieder passieren nachdem ich 2005 unsern sohn (19ssw) und unsere Tochter (17ssw) ziehen lassen musste.
Ich sag erstmal tschüß und werd jetz erstmal die zeit mit meinen Kindern genießen und ein paar Jahre pausieren.
byebye

Beitrag von lucyfe 12.02.11 - 09:13 Uhr

Hey, dieser enorme Verlust tut mir leid. Ich wünsche Euch viel Kraft, das wegzustecken...:-(
Ich frage mich allerdings wirklich, wie man mit 25 schon 4 Kinder und mehrere FG haben kann? Wann hast Du denn eine Ausbildung gemacht und Berufserfahrung gesammelt? Vielleicht hast Du ja dann jetzt die Möglichkeit dafür...

Lucyfe

Beitrag von lilalove 12.02.11 - 09:19 Uhr

:-[ Das kann ja nur eine schreiben die keine FG hatte :-[

Sorry, aber das kann ja nicht angehen. Sie schreibt das sie ihren Krümel verloren hat und du redest sie blöd von der Seite an bzgl. ihrem Alter etc.

Unerständlich und eine Frechheit, ehrlich...

Ein bisschen Taktgefühl und Mitgefühl für die Mit-Urbianerinnen wäre schon angebracht....

Beitrag von lucyfe 12.02.11 - 09:35 Uhr

und du nimmst das Wissen woher?
Auch ich habe das schon erlebt und daher hat sie ja auch mein Mitleid... Dennoch ist es unverständlich für mich... Und daher die frage...

Leben und leben lassen...
Lucyfe

Beitrag von lilalove 12.02.11 - 09:52 Uhr

Du musst es ja auch nicht verstehen, es ist ja nicht dein Leben. Und du schreibst ja auch "Leben und leben lassen"

Dann kann es dir ja auch egal sein, wie Ihre Familienplanung abläuft. Und wenn dich diese Frage so brennend interessiert, dann hättest du auch einen passenderen Zeitpunkt abwarten können. Zu diesem Post ist es definitiv unpassend.

Das du es auch schon erlebt hast, tut mir natürlich auch leid. Jedoch hätte ich gerade dann mit einem aufbauendem bzw. mitfühlenderem Post gerechnet.

Dann müsstest du ja, genauso wie ich, am besten Wissen, wie man sich in so einer Situation fühlt....

Beitrag von lucyfe 12.02.11 - 18:46 Uhr

Du darfst das natürlich gern sehen, wie Du willst. Solange ich der TE nicht weh getan habe, ist es für mich ok, solche Fragen zu stellen. Und dass sie nicht antwortet, ist ihr gutes Recht...

Ich habe sie nicht angegriffen oder beleidigt, insofern finde ich es überflüssig, dass Du Dich einmischst oder gar versuchst, zu erklären, wie sie sich fühlt. Da jeder Mensch anders ist, kannst Du das (offensichtlich) nicht beurteilen, denn auch mit FG geht jeder anders um (z.B.). Ist es nicht ein wenig vermessen, dass Du glaubst, Du wüsstest, wie jemand sich fühlt oder wie er meine offene Frage versteht?

Nichts für ungut, ich weiß, Du meinst es nur nett... (nebenbei: so do I...;-))

lG
Lucyfe

Beitrag von duenkischott 12.02.11 - 09:21 Uhr

Mir tut es auch leid und ich wünsche dir eine schöne Zeit mit der Familie und für das nächste Mal viel #klee

LG
Dünki

Beitrag von angelina2008 12.02.11 - 14:26 Uhr

Ich bin altmodisch...
Mein Mann geht arbeiten.... ich bin hausfrau mutter

Beitrag von lilalove 12.02.11 - 09:21 Uhr

#liebdrueck Das tut mir leid, das du das nochmal durchmachen musst.

Nimm dir die Zeit die du brauchst und genieße deine Lieben um dich rum.

Alles gute für dich #liebdrueck