Wollte Euch mal Mut machen

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von xyzannika 12.02.11 - 09:16 Uhr

Hallo!

Ich hatte letztes Jahr im Mai eine FG in der 11. Woche.
Weiß keiner warum.

Mein Arzt hat mir aber geraten, es erst wieder zu versuchen, wenn sich die Schleimhaut wenigstens ein mal auf und wieder abgebaut hat, also nach der 1.Periode nach der FG. Sonst wäre die Gefahr einer erneuten FG erhöht. Weiterhin hat er mir geraten, es nur nicht auf Krampf zu versuchen, denn es wäre oft eine Kopfsache, schwanger zu werden.

Daran haben wir uns gehalten und im Oktober 2010 hielt ich dann wieder einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand und feiere gerade Bergfest (20. Woche). :-)

Natürlich habe auch ich Angst, daß noch etwas passieren könnte, obwohl mein Krümel schon munter im Bauch herum hüpft und mein Arzt mir gesagt hat, daß jetzt nichts mehr passiert.

Also, nur nicht aufgeben und vor allem nicht all zu sehr darauf versteifen. Lenkt Euch ab, genießt Euer Liebesleben. Um so schneller klappt es auch wieder mit dem Schwangerwerden. :-)

Alles Gute!

Annika

Beitrag von yeti75 12.02.11 - 09:41 Uhr

Kann ich nur bestätigen !!
Auch ich hab meinem Körper und meinem Kopf eine kleine Auszeit gegönnt. Hab es erst 2 Monate später wieder drauf ankommen lassen und mich bis zum positiven SST von Urbia fernegehalten. Bin heute 33+3 SSW, bekommen einen Jungen, den man nicht mehr ignorieren kann. Langsam lassen auch die letzten Sorgen nach ;-)
Bin übrigens bei allen 3 SS immer recht schnell schwanger geworden, weil ich das #sexleben sehr mit meinem Schatz genommen habe #hicks Also Kopf ausschalten ist wirklich extrem wichtig wenn auch schwer ;-)
Alles Gute für euch !!

Liebe Grüße
Yeti

Beitrag von yeti75 12.02.11 - 09:42 Uhr

oh man meine nactürlich #sexleben genossen habe :-p

Beitrag von lieke 12.02.11 - 09:43 Uhr

Hallo,

"mein Arzt mir gesagt hat, daß jetzt nichts mehr passiert. "

Diese Aussage ist dumm und unwahr. Passieren kann immer was, nur die Wahrscheinlichkeit wird kleiner. Das kann er doch nicht wirklich so gesagt haben? Ich finde es auch verletzend all den Müttern gegenüber, die hier um ihre Kinder trauern, die nach der 20. SSW still geboren sind.

Dennoch ist dein posting sicherlich gut gemeint und ich wünsche dir, dass die Schwangerschaft weiterhin gut verläuft.

LG

Beitrag von dia111 12.02.11 - 11:16 Uhr

Genieße die SS.

Aber bei mir ist es ganz anders verlaufen.
1FG, darauf folgt die 2FG (beides Frühe Stadien) und dann wurde ich wieder SS, bis zur 20SSW lief alles gut, doch dann mußte ich meine Maus in der 22SSW still zur Welt bringen...
.... wie soll man da nicht den Mut verlieren, bei mir ist das ja auch nicht so, ich werde schnell SS (also nach der 1FG zwei Monate, nach der 2FG nach 4mon) aber es hat trotzdem irgendwie nicht sein sollen.

Aber drück dir die Daumen das du bald den Baby im Arm halten darfst

LG
Diana

Beitrag von skrollina 12.02.11 - 11:26 Uhr

und genau die letzten beiden beiträge will sie ganz sicher lesen!

Beitrag von lieke 12.02.11 - 18:00 Uhr

Geht es denn darum, zu schreiben, was jemand lesen will?

Schlimm genug, dass der Arzt sie (angeblich) in falscher Sicherheit wiegt. Ein derart naiver Beitrag ist ja fast schon Provokation. Etwas weiter unten trauert jemand um seine Zwillinge, die in der 24.SSW gestorben sind. Es gibt so vieles, was man hier lieber nicht lesen will....

Beitrag von phili0979 12.02.11 - 20:46 Uhr

Ich kann ein paar von Euch nicht verstehen!

Sie möchte uns Mut machen, Hofffnung verbreiten usw. und was bekommt sie zuhören??? Da kann noch alles schief gehn- klar wünschen wir dir alles gute aber freu dich nicht zu früh!!!

gehts eigentlich noch?????

Ich könnte gerade aus der Haut fahren! Ich weiß auch was eine FG bedeuted, habe das alles selbst hinter mir, aber so eine Bosshaftigkeit würde mir nie in den Sinn komen! Gerade wenn an selber die Erfahrung gemacht hat, weiß man doch wie wichtig aufbauende Worte sind bei einer nachkommenden Schwangerschaft (mein FA sagt mir auch solche Dinge, einfach um mir Mut zumachen!!!)! Sie hofft, verdrängt negative Gedanken, freut sich über ihr wachsendes Kind und ihr haut ihr volle Breitseite eins vor den Kopf!

Sorry bei aller Traurigkeit um den Verlusst des eigenen Kindes ist es trozdem eine Unverschämtheit wie hier reagiert wird!

@ Annika
ich freu mich sehr für dich und glaube auch fest daran dass du bald ein wunderbares kleines gesunes Baby in den Armen halten wirst! Alles Liebe und eine wunderschöne Schwangerschaft!

Liebe Grüße Philine

Beitrag von xyzannika 12.02.11 - 22:49 Uhr

Ich wollte ganz sicher niemanden angreifen, verletzen oder sonst was.

Sicherlich gibt es keine 100 %ige Garantie, daß auch bei meiner Schwangerschaft alles glatt geht.

Ich habe zwei Möglichkeiten, entweder ich genieße diese Schwangerschaft, bin guter Hoffnung und freue mich auf unser Baby oder ich habe jeden Tag Angst, mach mich verrückt, daß es schief geht.

Weder mein Arzt noch ich sind weder dumm noch naiv!

Ich habe es nur gut gemeint und wollte damit sagen: Gebt die Hoffnung nicht auf!

Beitrag von lieke 12.02.11 - 23:09 Uhr

Hallo,

Man kann auch aus ner Mücke einen Elefanten machen. Schadenfreude? Boshaftigkeit? Ich weiss nicht, welchen Text du gelesen hast.

Mutmachpostings sind hier generell umstritten und als ich noch KiWu hatte habe ich sie auch nie gelesen. Es macht vielen nun mal keinen Mut, wenn jemand nach einer FG wieder ss ist, weil manche schon etliches mehr erlebt haben. Dafür sollte man als posterin auch offen und sensibel sein. Dass sie ihre Geschichte loswerden will stört mich ja auch nicht, aber diese eine Aussage, so wie sie da steht ist nun mal absolut unwahr, sonst wäre das Forum ja nicht voll mit Müttern, die ihre Kinder still zur Welt bringen.

Was erwartest du? Soll jeder antworten, "super, nach 20 Wochen passiert nichts mehr?" Muss man hier lügen, damit einem keine "Boshaftigkeit unterstellt wird?

Beide postings auf die du dich beziehst waren eindeutig freundlich verfasst. Es gibt hier nun mal auch Frauen, denen es anders ergangen ist. Wenn man sich durch ein posting verletzt fühlt oder denkt, dass es andere verletzen könnte, sollte man das sagen dürfen, ebenso, wenn man das Bedürfnis hat, seine eigenen Erfahrungen dazu zu schreiben.

Nichts anderes ist hier passiert, in einem -wie ich find- freundlichen Ton.

Wenn man "negative Gedanken" verdängen möchte, sollte man sich vielleicht eher nicht im "frühen Ende aufhalten".

Ich wäre doch neugierig, wo du da genau die "Boshaftigkeit" heraus liest.

LG