Bauchweh und Hartleibigkeit

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sonnenblume1982 12.02.11 - 10:20 Uhr

Hallo,

mein Kleiner ist jetzt 3,5 Wochen alt und seit 3 Tagen gehe ich fast am Stock. Er isst nicht mehr richtig, weint sehr viel und lässt sich kaum beruhigen, schläft nicht viel und wenn dann mal 10 min und dann wacht er schreiend auf. Ich hab schon Lefax in die Flasche gegeben und er pupst auch aber anscheind reicht das nicht, gestern hat er auch richtig viel Stuhlgang gehabt aber ganz harte Hasenmurmeln und man merkt immer richtig wie er drückt. Nachts wenn ich ihn bisschen gefüttert habe und er im Bettchen liegt da is er auch ganz unruhig und macht so komisch Geräusche. Ich weiß mir wirklich keinen Rat mehr was ich noch tun kann, gibt es ein Mittel was von jetzt auf gleich gegen Hartleibigkeit und Bauchweh hilft außer das was ich schon getan habe. Mir tut der kleine Mann so leid und ich kann ihm nicht helfen.
Bedanke mich schonmal für eure Antworten.

Liebe Grüße

sonne mit Lennart der gerade eingeschlafen ist und hoffentlich bisschen schläft

Beitrag von kati543 12.02.11 - 10:25 Uhr

Leider haben meine Jungs damals auch so gelitten. Ich denke, das tun viele Kinder. Du kannst es noch versuchen mit Kümmelöl (auf den Bauch sanft massieren in Uhrzeigerrichtung), Kümmelzäpfchen und ihn in der Armbeuge mit dem Bauch nach unten tragen.
Was gibst du ihm für Milch? So harten Stuhl kenne ich von Babys eigentlich nicht. Dass die sich anstrengen beim drücken ist normal.

Beitrag von moeriee 12.02.11 - 10:27 Uhr

Welche Nahrung gibst du denn?

Beitrag von baghan 12.02.11 - 10:34 Uhr

genau welche nahrung gibst du denn???
bebivita hat bei meinen kindern das auch bewirkt.....
aptamil war dann die bessere wahl...
danach war es viel besser....

Beitrag von sonnenblume1982 12.02.11 - 10:32 Uhr

Hallo,

danke für die schnelle Antwort. Kümmelzäpfchen habe ich ihm auch schon gegeben.

Ich hatte erst die Pre Nahrung von Bebivita und da war er noch Hartleibiger da hat meien Hebamme gesagt ich soll umstellen, jetzt gebe ich die Pre Nahrung von Hipp probiotisch, das hatte auch am Anfang sehr gut geklappt bis eben vor 3 Tagen.

Beitrag von leni...86 12.02.11 - 10:32 Uhr

Juchu
ich würde kümmelzäpfchen geben und evtl vielleicht mal die nahrung wechseln(so harter stuhlgang ist schon komisch find ich)!kirschkernkisssen sidn auch total gut!
und was hast du für Flaschen?vielelicht schluckt er damit zu viel luft runter!wir haben die von MAM und Avent die sind echt klasse!avent ist zwar teuer aber ich bin begeistert von den #ole

und immer wieder auf den bauch legen oder Fliegergriff!Hast du schon mal probiert ihn zu pucken?vielleicht kommt er damit besser zu ruhe??
und wenn du spazieren gehst (Trage o kinderwagen)schläft er da nicht ein?
das hilft bei uns auch immer wunder

lg und alles gute euch

Beitrag von sonnenblume1982 12.02.11 - 10:36 Uhr

Ich habe auch schon überlegt die Nahrung wieder umzustellen aber welche is die beste, ich kann ja nicht alles durchprobieren. Welche ist den die Nahrung die am meisten verträglich ist und nicht so Probleme macht. Sorry aber ich bin wirklich zur Zeit überfordert, kann kaum klar denken, möchte nur das es meinem kleinen Mann endlich wieder gut geht und ich mal wieder eine Stunde schlafen kann.

Beitrag von me-mausi 12.02.11 - 10:52 Uhr

Hallo,

also meine Tochter hatte das auch erst Stuhlgang super dann aufeinmal super fest habe Lactana, Humana & jetzt Aptamil probiert und die Aptamil verträgt sie super und hat keinen harten Stuhlgang mehr die Milch ist prebiotisch

Probiotisch
heißt, dass der Säuglingsmilch Milchsäurekulturen zugesetzt wurden, die die Ansiedelung unerwünschter Keime im Darm verhindern sollen. So sollen sie das Immunsystem stärken und Allergien reduzieren.

Prebiotisch
heißt, dem Milchpulver wurden spezielle Balaststoffe zugefügt, die das Immunsystem des babys stärken und Allergien reduzieren sollen.

ich denke das es evtl an dem probiotisch liegt das hatte Lactana auch und sie hatte solche Bauchkrämpfe. Humana hatte davon garnichts und sie hatte noch schlimmere Bauchschmerzen + harten Stuhlgang, Aptamil ist prebiotisch und es geht ihr sehr gut damit vorallem schläft sie deutlich länger.

VG

Beitrag von estelle-miriam 12.02.11 - 17:21 Uhr

Hi,

bitte versuch' mal ihm früh, mittags und abends je 2 Globuli Calcium carbonicum Hahnemanni C 30 (gibt's in der Apo von DHU) zu geben. Bei uns hat das super geholfen - hat unsere Kinderärztin empfohlen.

Durch Hendriks starken Reflux musste ich auf AR-Nahrung umstellen und da wurde der Stuhlgang auch sehr fest (habe immer Gummikugeln dazu gesagt). Die Globuli haben alles wieder in Schwung gebracht.

LG
Romy mit Hendrik (5 Monate und 7 Tage)