40+3 und es tut sich nichts

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von shes-a-dreamer 12.02.11 - 10:34 Uhr

huhu ihr lieben...
bin solangsam echt am zweifeln ob das noch ne normale Geburt wird.
Ich war gestern wieder beim Arzt, es hat sich nichts geändert.

Muttermund 1cm auf...leichte kontraktionen auf dem CTG!!

Mein Arzt will schon am MO einleiten wenn bis dahin nichts passiert.

Jetzt hab ich seit gestern abend so ein ziehen im Unterleib...ähnlich wie wenn ich meine periode bekommen würde. Sind das vielleicht wehen?
Was kann ich denn wehenförderndes tun?

Hab echt angst das ich noch en KS bekommen muss.

War bei meiner Mutter damals so, bei ihr hat einleiten un alles andere nichts gebracht!!

geht es jemanden ähnlich wie mir???

Grüßle

Jenny+ Bauchprinzessin Emilia 40+3

Beitrag von jessica.o1989 12.02.11 - 10:41 Uhr

Hey ich leide völlig mit dir...
Ich bin et +5 mein mumu ist aber schon 2 cm auf :-) wehen sind aber nicht da...
Ich muss Morgen ins KH dann wird besprochen wann eingeleitet wird..

Also ich hab fast alles versucht was wehen fördern könnte
Baden
Sex (wo bei der #schwimmer zählt nicht allein der sex)
Treppen laufen
Spazieren gehen
Hüpfen

nur rotwein und den wehencoktail hab ich weg gelassen

viel #klee#klee#klee das es bei dir noch von allein los geht
Ich hab die Hoffnung verloren

Liebe Grüße
Jessica et +5

Beitrag von shes-a-dreamer 12.02.11 - 10:47 Uhr

Oje...kann dich auch voll verstehn! Die warten heut zu tage auch nicht mehr solange mit dem einleiten!!

Okay ich versuch noch was dafür zu tun!
Wünsch dir natürlich auch viel Glück!!

Aber Hoffnung nicht verlieren!!

Grüßle

Beitrag von michaela_76 12.02.11 - 10:51 Uhr

Hallo,
bin zwar nicht schwanger. Aber ich bin bei meiner Tochter 6 Tage drüber gewesen. Hatte überhaupt keine großartigen Wehen. Ich war schon am verzweifeln. Das ewig Warten war nervig.

Und auf einmal gings ganz schnell. Ohne Einleitung.
Ich drück Dir die Daumen, daß Du nichtmehr zu lange warten mußt.

LG
Michi

Beitrag von mama-von-marie 12.02.11 - 11:37 Uhr

Hallo Du :-)

Probier' alles, Bewegung, Sex, Zimt, Fenster putzen, Treppen steigen,
lass Dir eventuell einen Einlauf und/oder Globulies zur Geburtseinleitung
von der Hebi geben (hat bei mir gute Wehen gebracht) etc.

Aber lass nicht vorschnell einleiten. Das bereust Du dann
vielleicht so sehr wie ich.

Alles Gute #klee

Beitrag von shes-a-dreamer 12.02.11 - 11:43 Uhr

Fenster putzen ist ne sehr gute Idee:D
Hab auch mal gehört das man von strecken z.b beim gardinen aufhängen eher wehen bekommen kann wie wenn man was schweres trägt.

Okay Danke..ich werde mal ein paar Dinge ausprobieren un hoffe dann das es alleine losgeht!

Warum, was is denn eig so schlimm am einleiten?

Grüßle

Beitrag von mama-von-marie 12.02.11 - 11:47 Uhr

Schlimm?
Naja bei mir war's halt "schlimm" und endete nach 4 Tagen im KS.
Aber das ist bei jedem anders. ICH würde nie wieder einleiten lassen :-)

Hoffentlich klappts bei Dir ganz natürlich #klee

Beitrag von lilo73 12.02.11 - 14:12 Uhr

Ich war mit Nummer 2 ganze 13 Tage drüber und dann gings von ganz alleine los. Ich versteh deine Ungeduld soooo gut. Bin jetzt zwar noch 1 Woche vor Termin, hab aber auch schon so gaaar keine Lust mehr. Und ich werde jetzt nicht den Satz sagen: rasu kommen sie alle, weil der tröstet überhaupt nicht :-[
Ich denke an dich und drück die daumen, dass es bald los geht.
LG lilo