Freundin added meinen Ex...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von himbeereis*** 12.02.11 - 11:02 Uhr

Hallo

irgendwie hat es mich doch bisschen getroffen, dass meine - kann man sagen- beste Freundin jetzt plötzlich meinen Ex und seine neue Freundin auf facebook "eingeladen" hat. Sie hat selber immer schlecht über die beiden gesprochen, mir eingeredet, dass er nicht gut ist, ich soll den Kontakt ganz abbrechen (haben 1 Kind zusammen) Sie waren vorher auch alle nie befreundet oder so.

Wie findet ihr das?

Gruß

Beitrag von hedda.gabler 12.02.11 - 11:08 Uhr

Hallo.

Mir wäre es egal, da eine Freundin, die so unsensibel mit meinen Gefühlen umgeht, eh nicht meine beste Freundin wäre ... und was irgendwelche Bekannte tun, tangiert mich peripher.

Insgesamt finde ich so was aber eh Kinderkacke ... lass mich raten, wie alt Ihr seid?!

Gruß von der Hedda.

Beitrag von himbeereis** 12.02.11 - 11:16 Uhr

Leider nicht viel jünger als du hedda. Ich habe nicht viele Leute in meiner Liste, weil ich eben nur die dabei haben will mit denen ich wirklich was zu tun habe und auch mag. Sie ist erwachsen, ich werde es ihr nicht sagen, dass ich enttäsucht darüber bin. Das ist ihre Sache wen sie da einlädt. Manche sind vielleicht nur auf "Seelenjagd" und wollen eine möglichst große Bekanntenliste habe, was ich sehr kindisch und unglaubwürdig finde.

Bin irgendwie enttäuscht

Beitrag von hedda.gabler 12.02.11 - 11:21 Uhr

Warum ist jemand für Dich die "beste Freundin", der offensichtlich total oberflächlich ist ... ?

Und warum willst Du es ihr nicht sagen ... gerade eine "beste Freundschaft" sollte solche Enttäuschungen und das Thematisieren dieser aushalten ... ansonsten hat das nichts mit enger, bester Freundschaft zu tun.

Beitrag von himbeereis** 12.02.11 - 11:34 Uhr

Ja, ich hinterfrage das alles jetzt auch. Dabei gehe ich heute zu ihr auf die Geburtstagsparty, ich weiß nicht ob ich da so ausgelassen feiern werde. Sie war schon immer ein Girl, das gern im Mittelpunkt stand und möglichst viele Freunde haben wollte. Sie kennt meine ganze leidige Geschichte mit dem Ex, wie er mich während der Schwangerschaft behandelt hat, danach auch, war immer für mich da. Unsere Freundschaft ist dadurch gewachsen. Ich sage nur ungern "beste Freundin", weil das eher auf Teenager-Alter zutrifft, aber so die Richtung ist es.

Sie würde mir sagen- Ach ****, mach dir doch nichts draus, das hat doch nichts zu bedeuten! Facebook ist doch nur Spass.

Vielleicht will sie bei den beiden auf deren Profilen "rumschnüffeln" und es mir weiter sagen- nein, danke für sowas

Beitrag von hedda.gabler 12.02.11 - 11:46 Uhr

Hallo.

>>> Ich sage nur ungern "beste Freundin", weil das eher auf Teenager-Alter zutrifft, aber so die Richtung ist es. <<<

Finde ich gar nicht ... ich mit meiner besten Freundin seit 25 Jahren befreundet und wir bezeichnen uns auch so gegenseitig ... und diese würde niemals auf eine solche Idee kommen, wie Deine Freundin ... und wenn doch, könnte ich es ansprechen und würde auch ernst genommen werden, was Deine Freundin ja bei offensichtlich nicht tut, wenn Du eine "Ach, hat alles nichts zu bedeuten ... "-Antwort erwartest. Eine beste Freundin spricht einem nicht das Recht ab, auf bestimmte Art zu fühlen ... im Gegenteil.

>>> Vielleicht will sie bei den beiden auf deren Profilen "rumschnüffeln" und es mir weiter sagen- nein, danke für sowas <<<

Das ist so furchtbar infantil, dass man wirklich nicht meinen könnte, dass die Freundin nur wenig jünger ist als ich.

Beitrag von morena78 12.02.11 - 11:45 Uhr

hallo himbeereis,

hat deine freundin im realen leben kontakt mit deinem ex? nein? dann kanns dir doch egal sein. facebook ist eine virtuelle welt in der man "freunde" haben kann ohne ende. ich habe auf solchen plattformen auch einige "freunde", mit denen ich im realen leben (fast) nichts zu tun habe. ich denke mir es schadet nichts sie dort auf meiner liste zu haben. ich muss sie ja nicht zu mir nach hause einladen ;)
wenn es dich zu sehr belastet, dann rede mit deiner freundin. das verschafft luft und vielleicht ein bisschen klarheit in dieser sache.

lg und alles gute #klee

Beitrag von himbeereis*** 12.02.11 - 12:05 Uhr

Hallo

ich ja auch. Leute aus der Schulzeit, die jetzt was weiß ich wo leben und ich gar nicht genau weiß was sie so treiben. Aber ich kann kein schlechtes Wort über sie verlieren.

Nur meine Freundin hat schon immer gesagt: Mensch, ich krieg so einen Hals wenn ich den **** sehe, wie er dich behandelt hat usw. Und seine Freundin konnte sie auch nie leiden (wir kennen sie beide)

Dann frag ich mich wie ernst sie das alles meint wenn sie diese beiden explizit einlädt

Beitrag von morena78 12.02.11 - 12:16 Uhr

schön ist es jedenfalls nicht von deiner freundin. würde mich bestimmt auch ärgern. vielleicht will sie auch nur im profil schnüffeln? frag sie warum sie die beiden geaddet hat, sonst wirst du ewig darüber nachgrübeln. eine reale freundschaft sollte viel mehr wert sein als dieser virtuelle "mist"! und wenns deine beste freundin ist, sollte man über sowas reden können. grad wenn ihr gemeinsam schon viel schlimmere zeiten durchgemacht und zusamen gehalten habt.

Beitrag von rebecca2906 12.02.11 - 12:52 Uhr

Ach herrje.. es gibt schlimmeres. Mein Mann hat seine EX-Freundin, die er wg mir verlassen hat, auch in seiner Freundesliste... Gut, ich bin jetzt auch nicht so der eifersüchtige Typ.

Wenn es Dich wirklich stört/ verletzt, dann rede mit Deiner angeblich besten Freundin. Das "Problem" sollte doch schnell aus der Welt geschafft werden können, oder?

LG
Rebecca

Beitrag von himbeereis*** 12.02.11 - 15:21 Uhr

Klar gibt es Schlimmeres. Aber sowas muss nicht sein. Ich hab mich lange gegen facebook gewehrt. Es ist ein mächtiges Instrument im positiven wie im negativen Sinne. Man kann schnell und unkompliziert kommunizieren, auf der anderen Seite sind dadurch vielleicht Freundschaften und Beziehungen zerbrochen, weil man so viel mitbekommt

Beitrag von aktuell genauso 12.02.11 - 14:37 Uhr

Hallo!

Das ist ja ein zufall, da es mir gerade heute auch so geht bzw. ich die Erfahrung machen musste...
Ebenfalls im Facebook, dachte ich seh nicht recht, das ausgerechnet meine Freundin meinen ex auf einmal in ihrer Freundesliste hat. Er ist grade erst ausgezogen bei mir, und sie weiß was er mir bedeutet und noch dazu, und jetzt kommts, sie kennen sich persönlich überhaupt nicht!!! Das ist das was mich nervt...warum addet man jemand den man nicht persönlich kennt, und noch dazu wo man weiß dieser Mann hat der Freundin echt was bedeutet.
Ich kann Dich auf jeden Fall total verstehn, und überleg jetzt grad ob ich sie drauf anspreche oder es einfach sein lass....

Aber schon schade, weil grad sie eigentlich sich immer total über sowas aufgeregt hat...

Beitrag von himbeereis*** 12.02.11 - 15:16 Uhr

Hallo

schon seltsam von deiner Freundin. Vielleicht hat er ihr die "Freundschaft" vorgeschlagen um dich zu ärgern? Aber sie muss ja nicht drauf eingehen. Ich habe auch schon mehrere "Angebote" nicht angenommen, aus welchen Gründen auch immer.

Sie wird sicher auch sagen, dass das nichts zu bedeuten hat. Darum geht es nicht. Bei mir wie geschrieben- meine Freundin konnte ihn nicht ausstehen, manchmal sagte sogar ich- lass es sein, ist doch egal. Er schrieb bei ihr sogar auf die Pinnwand: freut mich, dass du mich gefunden hast! Drück dir die Daumen Schatz!( er weiß, dass sie noch noch eine Prüfung zu bestehen hat) Ihr "gefällt das".

Ich habe jedenfalls beschlossen, nicht mehr über ihn mit ihr zu reden. Ich habe auch andere Leute, falls er mir Kummer und Ärger macht.

Frag deine Freundin- wie kommt es, dass ihr beide jetzt befreundet seid?

Beitrag von nick71 12.02.11 - 17:29 Uhr

"Frag deine Freundin- wie kommt es, dass ihr beide jetzt befreundet seid?"

Muss man deinen Rat verstehen, unter dem Hintergrund, dass du in einer ähnlichen Situation bist und DEINER Freundin diese Frage NICHT stellen möchtest?

Du vermutest, was sie darauf antworten wird...aber wissen tust du es nicht.

Auch das gehört zu einer Freundschaft, so was ansprechen zu können.

Beitrag von himbeereis*** 12.02.11 - 18:36 Uhr

Hallo

wir haben vorhin noch telefoniert wegen ihrer Party. Ich habe sie tatsächlich gefragt, nicht vorwurfsvoll, eher unverbindlich. Sie meinte nur: haha, ich will ihm schreiben falls er wieder fies zu dir ist! Daraufhin meinte ich- du kannst auch so jedem eine Nachricht senden. Und sie tat so erstaunt als höre sie das zum ersten Mal.

Ich lasse es erstmal sein und denke nicht mehr daran:-(