Geldsorgen machen unsere Partnerschaft kaputt :-((

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von einfach traurig 12.02.11 - 11:12 Uhr

Guten Morgen,

bei uns wird im Moment ziemlich viel kaputt, gerade macht unser Auto schlapp, Gesamtkosten 2000€, völlig ungeplant.

Mein Mann ist motzig, da unser Urlaub droht ins Wasser zu fallen, in der Firma sieht es schlecht aus, es wird von Insolvenz gesprochen.

Es ist alles so unsicher, wir hatten alles so schön geplant, Haus abbezahlen, noch ca. 4 Jahre und dann endlich leben ohne jeden Cent 3x umzudrehen und jetzt kommen so viele Rechnungen und Nachzahlungen.

Alles wieder auf Null, dabei hatten wir vor dieses Jahr nix am Haus zu machen und endlich ein bischen was unternehmen mit den Kindern, aber jetzt ist wieder alles Mist.

LG

Beitrag von gh1954 12.02.11 - 11:35 Uhr

Schäden am Auto sind selten geplant. Für solche Fälle legt man sich Geld auf die Seite.
Es ist nicht schön, wenn Pläne so durchkreuzt werden.
Ihr plant einen Urlaub, habt in vier Jahren ein abbezahlltes Haus.

Von daher sehe ich deine Überschrift als jammern auf hohem Niveau.
Ist eure Partnerschaft so wenig belastbar?

Beitrag von eylutriciaey 12.02.11 - 16:34 Uhr

Hallo,

sehe ich ähnlich.

Mein Mann und ich fahren schon seit 3 Jahren nicht mehr in den Urlaub, weil wir uns dann dafür lieber andere, materielle Sachen die uns erhalten bleiben leisten. Wie ihr z.B. Eurer Haus ! Na und.... entspannen kann ich auch im Garten oder mal am See im Sommer.

Und mit den Kindern kann man auch supertolle Sachen machen die entweder gar nix kosten oder nur wenig. Man muss nur ein bisschen Kreativität an den Tag legen. Du hast doch Internet, da wirst du schon was finden !

Ich weis nicht, unsere Ehe hat schon viel schlimmeres als das durchgestanden, die Probleme, die Du schreibst, sehe ich nicht wirklich als kaputtmachen der Partnerschaft ! In solch einer Situation muss man einfach zusammenhalten !

Beitrag von tigertatze1205 12.02.11 - 20:44 Uhr

Selbes hab ich auch gedacht.

Beitrag von seikon 12.02.11 - 13:16 Uhr

Dein Mann ist motzig, weil der Urlaub "droht" ins Wasser zu fallen?

Ihr habt Kinder, ihr habt ein Haus was noch abbezahlt werden muss, euer Auto fordert eine größere Reparatur und in der Firma steht ggf. die Inso an.

Ganz ehrlich, da gibt es für mich keine Disskusion. Der Urlaub hat (zumindest bei einigermaßen vernünftigem Verstand) gechanceled zu werden. Für so einen Luxus habt ihr im Moment einfach nicht die Mittel. Ihr solltet wirklich jetzt erstmal einen Notgroschen anlegen, bevor ihr an Urlaub denkt.

Beitrag von triso 12.02.11 - 13:27 Uhr

Es ist traurig, wenn man sich nach längerer Durststrecke Hoffnung auf Urlaub und etwas mehr finanziellen Spielraum gemacht hat.
Und man wird bitter, wenn man feststellt, daß das Luftschloß einfallen wird.

Gönnt euch das Traurigsein, bevor ihr aufsteht und weitermacht. Ein Notgroschen ist nicht vorhanden. Das Geld fehlt und der Job ist in Gefahr.
Jetzt ist der Moment, sich die Sache mit den guten und den schlechten Zeiten in den Kopf zu rufen und voranzugehen.

Vielleicht kannst du etwas tun, um die Haushaltskasse zu entlasten? Und deinem Mann das Gefühl geben, daß du darauf vertraust, dáß er einen anderen Job finden kann.

Und schlußendlich freut euch an dem, was ihr habt. Denn sehr, sehr viele haben weder Haus, noch Arbeit, noch Kinder.

Viel Kraft und Mut wünsche ich dir!

Beitrag von mansojo 12.02.11 - 15:15 Uhr

hallo,

das ist manchmal so

vor 2jahren standen wir an der selben stelle
ich schwanger
die firma meines mannes verschuldet

unser reserven waren so schnell weg,da konnte einem schon die muffe gehen
es kommmen wieder bessere zeiten
ein urlaub läuft ja nicht weg

wir haben jetzt nach 7 jahren den ersten familienurlaub im sommer geplant
und was ist:mein mann plant einen jobwechsel#augen

irgendwie kommt es immer anders als man denkt


alles gute euch

Beitrag von triso 12.02.11 - 15:49 Uhr

Dann komm mit mir nach Balkonien - es soll dort herrliches Wetter werden. Die Aussicht dort ist wunderbar! Und die Ausstattung des Appartements ist fast wie zu Hause!#winke

Beitrag von mansojo 12.02.11 - 17:35 Uhr

klingt ja wundervoll
ich bring auch was zu essen mit
und passende musik



eine woche ostsee ist jetzt trotzdem gebucht
so!


#winke#sonne

Beitrag von triso 12.02.11 - 21:01 Uhr

Ich bestelle schon mal Strand nach hier#sonne.

Und Palmen.


Und Milchschokoladenkellner.


#mampf

Beitrag von der.maulwurf 12.02.11 - 16:10 Uhr

Also.....sorry wenn ich das jetzt so hart sage, aber.....
Wenn man sich nen Urlaub und ein eigenes Haus leisten kann, darf man nicht wirklich über "Geldsorgen" sprechen. Natürlich kann da auch vieles schief gehen, aber wenns jetzt wirklich nur am "vielleicht gehen wir nicht in den Urlaub" liegt dann ist das noch GAR NIX.

Mein Mann, meine Tochter und ich wohnen in einer kleinen 3Zimmer Wohnung, wir haben ein klappriges Auto, das demnächst zusammenkracht, und sind in 4 Jahren Ehe noch kein einziges mal im Urlaub gewesen. Die einzigen "Großen" Sprünge die wir uns erlauben, sind ab und zu in den Zoo gehen, ab und zu mal schwimmen gehen, und wenn wir Kinderfrei haben, gibts Ausnahmsweise mal Kino und ein gemütliches Essen beim Italiener. Und das wars. Vom letzten Weihnachtsgeld haben wir uns einen (Wohlgemerkt recht kleinen) Flachbild-Fernseher und einen winzigen Laptop gegönnt. Und das wars.

Mehr ist bei uns auch nicht drin. Ich gebe zu, ich jammere auch oft, und könnte es mir weiß Gott echt besser vorstellen. Aber es geht nunmal nicht.
Aber, man muss immer das BESTE draus machen.
Von einem eigenen Haus und einem richtigen Urlaub können wir nur träumen. Ich wäre FROH wenn es mir so gehen würde wie dir.

Achja, Streitereien und etliche "Fast-Trennungen" hab ich auch schon mit meinem Mann durch, und das auch nur wegen dem Geld.
Aber wenn man sowas durchlebt ohne sich gleich zu trennen, kann man meiner Meinung nach von ECHTER Liebe und wahrem Zusammenhalt reden. Wer sowas nicht gemeinsam meistert, passt nicht wirklich zusammen.

Gruß Mauli

Beitrag von .roter.kussmund 12.02.11 - 23:15 Uhr

"Alles wieder auf Null, dabei hatten wir vor dieses Jahr nix am Haus zu machen und "

hört sich an, als hättet ihr nach eurem einzug (ist so ein haus nicht fertig, wenn man einzieht?) ständig irgendwas weiter gebaut und fleißig geld ausgegeben? #kratz
klar, nicht jeder kann alles auf einmal "unter einen hut" bríngen... und IHR könnt es eben NICHT! IHR gehört NICHT dazu! und damit mußt du dich abfinden. dein gejammere ist nicht gerechtfertigt. lebt so, mit dem was ihr euch leisten könnt und sein damit zufrieden.

übrigens... wir fahren sehr oft weg... mds. sechs mal im jahr.. zzgl. tagesausflüge.. aber dafür wohnen wir zur miete. wir brauchen KEIN eigenheim. :-)

Beitrag von romance 14.02.11 - 16:28 Uhr

Huhu,

ganz ehrlich. Du motzt wo überhaupt kein Problem ist.

Auto kaputt, okay dafür kann keiner. Alledings wenn mann weiß, das es in der Firma schlecht aussieht. Würde ich den Urlaub sausen lassen damit ich mir das Geld sapren kann.

Und arbeitest du?

Ich sehe echt kein Problem.

Ihr habt ein Haus, das in 4 Jahre. Hey 4 Jahre also andere müssen noch länger abbezahlen als nur 4 Jahre. Dann ist es euer Eigentheim. Also runter vom hohen Roß. Es kommena uch wieder bessere Zeiten.

LG Netti

Beitrag von einfach traurig 14.02.11 - 18:33 Uhr

Unser Urlaub wird eh ausfallen, jetzt kommen noch soviele Kosten hinzu, die überhaupt nicht geplant waren.

Wie sagt meine Mama, seid froh dass ihr Gesund seid und irgendwie hat sie Recht.

LG