Wie den Geschwistern sagen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von guddi2002 12.02.11 - 11:20 Uhr

Hallo zusammen,

ich kriege unser 3. Kind. Ist alles noch ganz frisch.
Trotzdem mache ich mir schon Gedanken wie und wann wir es den beiden Großen sagen könnten. Die zwei sind 14 und 8.
Wie habt ihr das gemacht? Habt ihr schöne Ideen?

LG guddi2001

Beitrag von pinklady666 12.02.11 - 11:26 Uhr

Hallo

Ich habs meiner Großen (3 1/2 Jahre) einfach geradeaus gesagt.
Sie hat sich aber auch schon länger ein Geschwisterchen gewünscht und jedem erzählt "wir kriegen ein Baby" (bekam Monate vor der Schwangerschaft schon im Kiga gratuliert #schock).

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Sophie Marielle (ET 22.06.2011)

Beitrag von dk-mel 12.02.11 - 11:33 Uhr

schöne ideen keine.

wir haben es ihr (9) einfach gesagt, sie hatte aber schon eine ahnung...

sie soll es jetzt dem rest der familie sagen, ich drück mich da gern vor:-p



eigentlich weiß man ja, wie die eigenen kinder darauf reagieren werden. optimal beginnt man so ein gespräch wohl mit der frage, ob sich alle so in der familie wohlfühlen und ob man sich eben zuwachs vorstellen kann...

ich schaukelt das schon!

Beitrag von emily.und.trine 12.02.11 - 11:33 Uhr

meine tochter ist 9jahre alt und ich habe ihr einfach gesagt das sie ein geschwisterchen bekommt. naja und dann habe ich sie noch ein bisschen geärgert und gesagt das sie nun immer im wohnzimmer schlafen muss, weil wir ihr zimmer brauchen #rofl

sie meinte dann nur, ja klar für ein geschwisterchenmache ich alles... habe ihr aber dann gesagt das es nur spass ist und wir unser ess und arbeitszimmer opfern werden...

Beitrag von sweetfay 12.02.11 - 12:06 Uhr

Hallo,

Wir hatten voher unseren sohn 8 schon gefragt was er davon halten würde wenn er noch ein Geschwisterchen bekommt.

Als es dann soweit war und der test positiv war ( was eine überraschung war weil wir damit nicht gerechnet hatten) wollten wir es eigentlich noch nicht sagen aber die euforie war so groß das mein mann ihn das gesagt hat, und er sich riesig gefreut hat und nur sagte ich hoffe ich bekomme dieses mal eine schwester einen bruder habe ich ja schon ( wunsch soll wohl in erfüllung gehen, so wie es aussieht bekommen wir ein Mädchen).

es sollte normaler weise noch keiner wissen, aber mein Mann musste ja die halbe welt anrufen als wir sonntags morgens um 9 uhr den test in der hand hielten.

naja egal wie man es vor hat es kommt immer anders;-)

Ich drücke euch die daumen,
und einerseits würde ich nciht zulange warten, viele sagen wartet noch fals was passiert aber ich denke mal so können sich kinder da drauf einstellen als wenn man auf einmal den großen schock bekommt.

LG Sweetfay

Beitrag von zuckerpups 12.02.11 - 12:07 Uhr

Ich würde sie einfach ernsthaft aufklären, altersgemäß. Aber auch erst, wenn der Bauch sichtbar wird oder Du dauernd spucken mußt oder so. Die Zeit ist lang für Kinder...

Beitrag von simisa 12.02.11 - 12:41 Uhr

Ich habs meinen Grossen erst im 5. Monat gesagt, als meine Tochter mich auf den Bauch ansprach.
Ich hätte nämlich im Falle einer FG, die man ja realistischerweise mit einkalkulieren muss, keinen Nerv gehabt, den Kindern noch zu erklären, dass jetzt doch kein Geschwister mehr kommt und wir wohl zu viert bleiben würden.
Sie hätten dann nie erfahren, dass da was unterwegs war und wären dann auch nicht unnötig traurig gewesen, dass kein weiteres Kind mehr kommt.
Das muss aber jede Familie selber wissen, ich hab es aber so für das beste gehalten.

Beitrag von schnaddel79 12.02.11 - 13:08 Uhr

Hallo,

Unser Sohn 6 hat sich schon immer ein Geschwisterchen gewünscht. Wir haben ihn immer wieder darauf vertröstet, dass er nochmal fragen soll, wenn er in die Schule kommt. Nun ja, letztes Jahr im Sommer bin ich dann doch ein wenig ungeplant überraschend früh schwanger geworden. Im August 2010 hatte er Einschulung und da haben wir es ihm gesagt. Er kommt jetzt in die Schule und sein Wunsch geht in Erfüllung....

Er hat sich total gefreut, durfte auch immer wenn es gepasst hat mit zum US und nun wartet er sehnsüchtigt auf sein Brüderchen. Das beste ist, er weiß den Namen und hält doch tatsächlich dicht und läßt sich nicht ausquetschen. Zum Glück ißt er nicht gern Süßigkeiten, ist dadurch auch nicht erpressebar.
Allen die ihn nach dem Namen fragen sagt er mal Olaf mal Benjamin und eben immer einen anderen Namen. Bin da total stolz auf ihn. Lang muß er ja zum Glück auch nicht mehr durchhalten...


LG Schnaddel mit Jeremy 6 #verliebt und Babyboy 39.SSW inside#verliebt