Pille und Schilddrüse

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von 2.minifloh 12.02.11 - 11:48 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe mal eine Frage, da ich etwas verwirrt bin. #kratz
Ich habe bis Anfang Jan die Pille (Chilest) genommen. Ich habe auch eine Schilddrüsenunterfunktion und bekomme L-thyroxin 100.
Nachdem ich die Pille abgesetzt habe, werde ich nun darauf immer wieder angesprochen das ich sehr abgenommen habe. Ich weiß das durch die Chilest Wassereinlagerungen entstehen. Aber kann es sein das die Pille auch den Schilddrüsenwert beeinflußt? Habe mich jetzt bissl belesen und bin etwas verwirrt? #kratz

Beitrag von mariek. 12.02.11 - 22:59 Uhr

definitiv!! ich habe durch die jahrelange pilleneinnahme überhaupt erst eine sd unterfunktion bekommen und musste dann behandelt werden...erst nach der ss hat sich alles wieder normalisiert und sd ist wieder fir...meine hebamme meinte das dies bei sehr vielen frauen der fall ist die jahre lang ohne unterbrechung die pille nehmen...also beeinflusst das sogar sehr stark...übrigens auch der grund warum viele nicht schwanger werden...