suched dringend rat ... verzweifel !!!!!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von leyla666 12.02.11 - 12:39 Uhr

Hallo ihr lieben hatte im Aug 09 eine Fg seit dem versuche ich es immer weiter.
Mein FA möchte nun meinen Zyklus überwachen, mit mehreren Blutabnahmen stellte sich heraus ES wäre wohl vorhanden, SD unterfunktion Wert lag über 4, Prolaktin & Männlichehormone leicht erhöht, also komplett neben der Spur mein Körper. Mein Zyklus ist regelmäßig.
Dann machte ich ihn darauf aufmerksam das ich jeden Monat immer nur links so ein ekelhaftes nerviges ziehen im Eierstock habe, deswegen machte er an verschiedenen Tagen in 2 Zyklen einen US & sah jedes mal am linken Eierstock kleine Zysten wie eine Perlenschnur ca. 6 oder so waren das.
Am rechten Eierstock wie gewöhnlich hätte sich ein leitfollikel gebildet der den Es auslöst. Das ist doch Pco oder etwa nicht ?????

Nun schickt er mich zu seinem Kollegen der sich mit Kinderwunsch auskennt und mit der Schilddrüse, er soll meinen Wert auf 1 -1.5 bringen.
Am 22ten Tag soll ich noch mal nur Blutabnahme nach dem Gelbkörper wollte er auch noch mal gucken.


kennt sich jemand damit aus, oder hatte selber sowas ?
Habe ich recht mit dem Pco ? kann es auch auf einer Seite vorkommen oder sind immer beide betroffen ?


Vielen Lieben dank für eure Antworten weiss sonst nicht wen ich fragen soll

lieben gruß#winke

Beitrag von laebu 12.02.11 - 12:47 Uhr

Das hört sich aber nicht nach pco an. Bei pco bilden sich im Eierstock viele kleine Follikel, die aber immer vorzeitig verkümmern. Meist kommt es dann auch gar nicht zum Eisprung. Wenn du einen grossen Leitfollikel hast, ist sicher nicht das pco-syndrom das Problem.

Beitrag von shiningstar 12.02.11 - 12:53 Uhr

Ich würde Dir evtl. zu einer Bauchspiegelung raten, dann sehen die Ärzte um was für Zysten es sich handelt. Könnte auch Endometriose sein oder oder oder....

Erst einmal ist es gut, dass die Hormone wieder ins Lot gebracht werden sollen!