Immer wieder Blutungen.....und jetzt Hämaton

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von madamelilo 12.02.11 - 12:44 Uhr

Langsam nervt es, habe ständig Blutungen und wir waren jetzt schon zwei Mal im KH und einmal bei meiner Frauenärztin.
Es fing alles ungefähr vor zwei Wochen an. Da hatten wir Sex und ich hatte eine leichte Blutung. Da habe ich mir nicht viel Sorgen gemacht. Ca. 5 Tage später Blutungen, die waren nicht ganz so stark wie jetzt. Wir waren aber trotzdem im KH. Die Ärztin meinte es ist alles okay, unserem Wurm gehts gut. Okay. Hab Utrogest und Magnesium bekommen. War dann nochmal zur Kontrolle und von einer Blutung keine Spur mehr. Es war dann auch 3-4 Tage Ruhe und diesen Freitag ging es wieder los. Wir wieder ins KH, es hat sich ein Hämaton gebildet und die Ärztin meinte, es kann immer mal zu Blutungen kommen, denn das Blut muss irgendwo hin. Muttermund ist aber fest und es ist außerhalb der Gebärmutter und auch winzig 2,2 x 1,4 cm. Soll mir keine Sorgen machen, sieht alles super aus und auch das Kind entwickelt sich gut. :-)
Eine kleine Bewegung und es geht sofort wieder los....es nervt. Manchmal hab ich das Gefühl ich laufe aus....ist das normal...kennt sich jemand aus damit.... #zitter

Beitrag von raevunge 12.02.11 - 12:50 Uhr

Hm, ich kenne mich damit aus, LEIDER, denn bei mir hat das Hämatom zu einem MA in der 8. SSW geführt - ABER: bei mir war es IN der Gebärmutter! Ich hatte auch sehr starke Blutungen. Sollte mich dann schonen und Magnesium nehmen, trotzdem hat es nicht geklappt :-(

Aber wie gesagt, bei mir war das Hämatom IN der Gebärmutter und es ist dann eben auch in der Gebärmutter eingeblutet.

In den allermeisten Fällen gehen diese Hämatomgeschichten aber gut aus, und so wie du es beschreibst, würde ich denken, dass du dich nicht allzu sehr sorgen musst. Versuch dich zu schonen und lass es öfter mal nachschauen beim FA, das bringt zumindest Beruhigung ;-)

Alles, alles Gute und GLG #sonne

Beitrag von manolija 12.02.11 - 12:57 Uhr


TIP: liegen, liegen, liegen....und viel Magnesium

Ich hatte auch ein Hämatom und wenn man sich richtig schont und es abbluten lässt, dann wirst du alles überstehen!

LG Manolija 36.ssw

Beitrag von solania85 12.02.11 - 13:14 Uhr

Genau das mach ich seit der 6.SSW auch mit. alles fing damals an, nachdem mein Mann und ich #sex hatten. haben uns dann ewig nicht mehr getraut miteinander zu schalfen.... Naja irgendwann wollten wir halt wieder.... in der 16.SSW war es dann soweit- was war danach?? Blutung... Sind dann sofort ins KH weil ich richtig ausgelaufen bin. Es wurde dann festgestellt, dass die Plazenta direkt überm Muttermund liegt- das führt wohl häufig zu Blutungen. In der Gebärmutter war dann auch ein Hämatom dass relativ groß war.

Haben jetzt sexverbot bekommen :/ man ist das öde.... aber wir halten uns brav dran. Bin jetzt in der 18.SSW und gestern beim FA gings unserer Maus klasse.

LG und alles gute :)

Beitrag von waffelroellchen 12.02.11 - 17:07 Uhr

Hey,
hatte auch Blutungen so 8. Woche und im Kh konnten die nicht festellen, wo her die kamen. Dann beim FA sagte sie mir, dass nen Bluterguss habe und ich war froh, dass ich wusste woher und ich nicht mehr so viele Sorgen machen musste.
Lg Waffelroellchen mit Babyinside 19. W