Völlig am Boden zerstört... Das darf doch alles nicht wahr sein...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von josy1984 12.02.11 - 12:50 Uhr

Meine Lieben,

ich bin völlig verzweifelt und weiß nicht mehr weiter...

Wie einige von Euch wissen, wurde ich am 22.01 wegen ELSS notoperiert (EL konnte erhalten bleiben) nachdem ich am 10.01 positiv getestet habe und zwei wundervolle Wochen dachte, ich bekäme endlich ein Baby.
Nach zwei Wochen totaler Trauer und Wut, habe ich es geschafft wieder positiv in die Zukunft zu schauen. mit dem festen Glauben, dass es ganz bald wieder klappt und auch gut geht.

Gestern hatte ich den Nachsorge-Termin beim FA: Es ist alles wunderbar verheilt, es sah aus, als wenn mein ES bald kommt und mein Zyklus sogar direkt wieder regelmäßig wäre. Ich hab die Praxis mit einem richtig guten Gefühl verlassen. Das Blutabnehmen zur Kontrolle des HCG-Werts war nur routinemäßig.
Gestern abend der Schock: Meine FA ruft an und teilt mir mir, dass der HCG Wert immer noch auf 1500 ist (Vor der OP: knapp 5000, einen Tag später: 1800, die OP ist heute auf den Tag genau drei Wochen her), obwohl er längst bei 0 sein müsste...

Mir wurde geraten schnellstmöglich entweder noch eine weitere Bauchspieglung zu machen oder mit MTX behandeln um das letzte bisschen von meinem Krümel mit Zellgift abzutöten...

Ich weiß nicht, was ich tun soll und ich kann nicht mehr klar denken. Gerade war ich wieder auf den Füßen und stark genug um positiv in die Zukunft zu schauen und jetzt das....

Am Montag habe ich einen Termin bei einem anerkannten Professor um mich beraten zu lassen, welche der beiden Möglichkeiten ich wähle... dennoch fühle ich mich wie in Trance und halte das alles für einen schlechten Scherz, da ich keinerlei Beschwerden habe und so fest daran geglaubt habe, dass ich das Schlimmste hinter mir habe...

Hat sich auch jemand mit MTX behandelt lassen??? Ich habe so Angst, dass ich dann ewig nicht schwanger werden darf oder es irgendwas kaputt macht...

Beitrag von sagapo 12.02.11 - 13:04 Uhr

Hallo

Erst mal tut es mir sehr leid das du dein Baby durch eine ELSS verloren hast#kerze. Ist bei der BS auch eine Abrasio gemacht worden? ich hatte 2007 eine ELSS und sollte erst auch mit MTX behandelt werden. ich habe das abgelehnt weil erstens hätte ich dann mindestens 6 Monate nicht schwanger werden dürfen und ich kenne eine Frau die hat auch MTX genommen und dann hat es nicht geklappt und sie musste Notoperiert werden weil ihr der EL geplatzt ist. Ich würde den hCG Wert am Montag nochmal kontrollieren lassen, vielleicht fällt er ja doch. Ich drücke dir die Daumen das er fällt.

Lg sagapo

Beitrag von josy1984 12.02.11 - 13:11 Uhr

Nein, es wurde keine Ausschabung gemacht. Die GMSH war nur 0,66cm aufgebaut und die meinten, dass das dann nicht nötig sei. In der Gebärmutter hat man beim US auch gar nichts gesehen...
Die Abbruchblutung kam auch drei Tage nach der OP und hat sich aber in den letzten drei Wochen auch wieder auf 0,7cm aufgebaut... (gestern US). Frag mich nicht wieso mein Zyklus normaler "weitermacht" ...

Ich habe auch Angst, dass das MTX nicht wirkt und ich etliche Sitzungen machen und dann doch operiert werden muss. Da will ich lieber direkt die OP und dann ist gut... Vielleicht können die bei der OP auch direkt eine Durchlässigkeitsprüfung machen... dann sind es wenigstens zwei Fliegen mit einer Klappe....

Ja, lasse den Wert auf jeden Fall nochmal kontrollieren bevor ich entscheide.

Man, ich dachte, es wäre vorbei und ich hätte es endlich überstanden...

Beitrag von wiesenzauber6 12.02.11 - 13:27 Uhr

Hallo Josy.. man das tut mir leid! das kann doch wirklich net sein, erst denkt man man hat mit der Sache abgeschlossen und dann sowas, kann dich soo gut verstehen! Ich würd OP machen lassen...
Ich erfahre auch am Montag wie mein HCG Wert ist, mal gespannt!
Ich hab seit Mittwoch wieder voll die Blutungen, fühl mich als würd ich ausbluten.. Dachte das wäre vorbei, oder es ist schon meine neue Periode, ich blick das auch alles net..
Halt mich auf dem laufenden okay?!
Fühl dich gedrückt #liebdrueck

Beitrag von nurina 12.02.11 - 15:44 Uhr

Das tut mir leid!!!!!!!!#liebdrueck
Ich drück die Daumen für den Termin an Monat und dass das HCG doch noch fällt!

LG
Nurina