Fencheltee???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von minchen32 12.02.11 - 12:57 Uhr

Huhu

also ich wollte mal hören wer seinem Baby Fencheltee gibt??? Meine Kleine nuckelt mal dran und dann verzieht sie das gesicht. Fencheltee ist ja gesund aber wenn sie nicht mag dann nicht. Gibt es Alternativen???




LG Yasmin mit Navleen 12 Tage #verliebt

Beitrag von hardcorezicke 12.02.11 - 13:00 Uhr

Hallo ausser milch brauch dein kind nichts anderes zu trinken.. tee und co gibt man erst wenn man mit der beikost angefangen hat.

LG

Beitrag von nalle 12.02.11 - 13:02 Uhr

Meine Kinder bekamen vom ersten Tag Fencheltee :-p


Erst mit Gesicht verziehen und dann war es normal !



Immer wieder probieren bzw anbieten ;-)

Oder die Flasche mit Fencheltee anreichen,damit sie den geschmack kennenlernt

Beitrag von berry26 12.02.11 - 13:09 Uhr

Milch reicht völlig aus! Was anderes brauchst du nicht geben!

Fencheltee ist Medizin und sollte auch nur als solche gegeben werden! Fencheltee ist nicht gesund, im Sinne von... Iss viel Obst das ist gesund....

Beitrag von sannchen82 12.02.11 - 14:32 Uhr

seit wann ist denn fencheltee denn medizin???#kratz
er steht schließlich überall im supermarkt beim tee und ich trink den auch sehr gerne! so ein quatsch! und dem bäuchlein schadet es bestimmt net wenn die kleinen fencheltee trinken. mein spatz trinkt auch seit beikostbeginn fenchel- oder früchtetee,und das sehr gern, und ich bezweifel das er nicht gesund ist...:-p

allerdings braucht ein baby von 12 tagen wirklich noch keinen tee! milch reicht völlig aus!

lg#winke

Beitrag von canadia.und.baby. 12.02.11 - 14:37 Uhr

Fenchel ist eine Heilplanze.

http://www.kraeuter-welt.de/tee/kraeutertee/fencheltee.html


Sollte so gering wie möglich verwendet werden , da sich sonst die wirkung verlieren kann.

Beitrag von berry26 12.02.11 - 16:03 Uhr

Kräutertees haben eine Wirkung, vor allem bei Babies, deshalb sollten sie nur als Medizin gegeben werden!

Bei uns Erwachsenen hätten die Tees auch eine Wirkung wenn man zum einen die qualitativ hochwertigen Kräutertees kaufen würde und zum anderen durch den ständigen Genuss nicht abgestumpft ist.

Beitrag von lilly7686 12.02.11 - 13:11 Uhr

Hallo!

Fencheltee ist Medizin. Genauso wie jeder andere Kräutertee. Also sollte der sowieso nicht ohne Grund gegeben werden.

Wenn deine Kleine Blähungen hat, dann kannst du die Milchflasche mit Fencheltee anmachen. Das reicht schon.

Aber Kräutertees sollte man niemals regelmäßig über mehrere Wochen täglich geben, da sich der Körper dran gewöhnt und dann nicht mehr drauf reagiert.

Mit 12 Tagen braucht ein Baby nichts anderes als Milch. Flüssigkeit ist erst ab 6 Monaten nötig, wenn dein Baby Beikost bekommt. Und auch dann erst, wenn es wirklich eine Portion isst, sprich wenn es danach keine Milch mehr verlangt.

Und Fencheltee braucht dein Baby nur, wenn sie Bauchweh hat oder erkältet ist.

Lg

Beitrag von canadia.und.baby. 12.02.11 - 13:46 Uhr

Sie braucht keinen fencheltee.

Wenn sie Bauchweh hat , fliegergriff, bauchmassage, Sabsimplex!


Lg

Beitrag von yvonne291284 12.02.11 - 15:42 Uhr

Hallo :-)

also unsere Kleine ist am Montag 3 Wochen alt und sie bekommt auch Fencheltee :-)

Sie hat am Anfang auch das Gesicht verzogen aber hab es immer wieder versucht und jetzt trinkt sie ganz gerne Tee.

Liebe Grüße
Yvonne & Jolina

Beitrag von zitronenscheibe 12.02.11 - 17:17 Uhr

Ich hab Moritz mal welchen gegeben allerdings gegen seine Blähungen und ansonsten, wie alle hier sagen nur Milch. Wenn du anfängst zufüttern, dann bietet man Tee oder Wasser an. LG

Beitrag von sabriina 12.02.11 - 19:04 Uhr

Meine kleine bekommt auch ab und an fencheltee...
zuerst mochte sie ihn gar nicht...aber als ich ihr das in die milch (ich stille nicht) gemischt habe...
seitdem trinkt sie das auch so...

Wie gesagt sie bekommt es eher selten...aber wenn dann meistens in die milch und nicht pur.