Meine Tochter kann nicht gaki machen..

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von viktoriajoel 12.02.11 - 13:54 Uhr


Hallo

Bitte wer kann mir Rat geben.Meine 4 jährige Tochter klagt , dass SIe Bauchschmerzen hat, kann nicht gaki machen. Was soll ich bloss machen? Hab ihr schon Apfelmus gegeben, viel trinken aber es geht nicht.

Wenn nichts hilft muss ich wohl nen Einlauf von der Apotheke holen.

Beitrag von carmelita34 12.02.11 - 13:58 Uhr

Hallo!

Was zum Teufel ist "gaki"? #kratz

Gruß Carmelita

Beitrag von viktoriajoel 12.02.11 - 13:59 Uhr

Gaken = grosse Geschäft. Stuhlgang :-)

Beitrag von shakira0619 12.02.11 - 16:16 Uhr

Ich lach mich kaputt! Gaken???

Das heißt Kacken!!

Aber schöner ist Stuhlgang.

Schöne Grüße

Beitrag von bobderbaumeister 12.02.11 - 20:58 Uhr

#danke
hab das gleiche gedacht...

Beitrag von witch71 12.02.11 - 14:01 Uhr

Kacki/kacken, Stinker, grosses Geschäft, Stuhlgang, Koten, Scheissen (sorry).. ;-)

Beitrag von silbermond65 12.02.11 - 14:03 Uhr

Bei meiner w r bzw. ist es das Wort für "stillen" .#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl
Ich schenk der TE mal ein "K".

Beitrag von gingerbun 12.02.11 - 22:09 Uhr

gaki - ich schmeiss mich weg.. hier wirds immer besser. kommt jetzt bei mir noch vor kindi, schlafi, hundi, haussi und ausscharbung..
#rofl

Beitrag von witch71 12.02.11 - 13:59 Uhr

Wärme kann noch helfen, die Darmtätigkeit kurzfristig anzukurbeln. Setz sie in eine schöne warme Badewanne und lass sie bisschen spielen, vielleicht meldet sie schon während des Bades den Wunsch an, auf Toilette zu dürfen. Wenn das nicht geht, weil Du keine Wanne hast, dann versuch es mit einem Wärmekissen/Wärmeflasche auf dem Bauch. Du kannst den Bauch auch mit Öl massieren, immer schön im Uhrzeigersinn so wie es ihr gut tut. Dauert ein Weilchen, 20 min. sollte man sich schon Zeit nehmen. Regt auch an.

Viel Glück beim "gaki" ;-) machen. :-D

Beitrag von viktoriajoel 12.02.11 - 14:00 Uhr


Danke werde ich gleich am abend mit ihr probieren, wenn sie baden geht. Dankeschön LG

Beitrag von witch71 12.02.11 - 14:02 Uhr

Du, wenn sie echt Bauchweh hat, würde ich zumindest gleich die Massage versuchen. Und danach das Wärmekissen o.ä.

Beitrag von viktoriajoel 12.02.11 - 14:05 Uhr


dankeschön, jetzt tut sie mir nämlich schon leid die kleine. Ist doch unangenehm. Hab Angst das sie einen Darmverschluss bekommen kann?? Nein eh nicht so schnell oder?

Beitrag von witch71 12.02.11 - 14:33 Uhr

Wie lange ist der letzte Stuhlgang denn her?

Beitrag von carmelita34 12.02.11 - 14:25 Uhr

Du hast ja schon ein paar gute Ratschläge bekommen.

Mit der Massage würde ich auch jetzt beginnen.

Außerdem ist es jetzt wichtig, dass Deine Tochter erst mal wieder einen weichen Stuhl bekommt. Vielleicht hast Du Milchzucker im Haus, man kann
ruhig 2-3 El über den Tag verteilt für eine Vierjährige dosieren.

Vielleicht dem Lieblingsgetränk beimischen, in Tee oder Saft.

Du schreibst nicht, wie lange Deine Tochter keinen Stuhlgang mehr hatte,
wenn es zu lange dauert musst Du mal zum Arzt. Er verschreibt dann ein Abführmittel für ein paar Tage, damit der Darm einmal entleert wird und
mal wieder normal arbeiten kann.

Beim Toilette-Gehen keinen Druck ausüben, aber regelmäßig dran erinnern.

Viel trinken -wie oben erwähnt- nicht vergessen, aus einer besonders tollen Trinkflasche oder mit Strohhalm, dann trinkt sie vielleicht mehr.

Noch ein Tip:

Ein paar frische, reife Feigen klein schneiden und in einen Topf mit etwas Wasser geben.

Die Feigen kurz dünsten, bis sie weich sind, dann pürieren.
Mit etwas frisch gepresstem Zitronensaft und Honig abschmecken.

Ersatzweise Trockenfeigen etwas einweichen und mit dem Einweichwasser weich kochen. Die Zugabe von Honig ist dann nicht erforderlich.

Wenn Dein Kind zusätzlich unter sehr starken Bauchschmerzen leidet, ist
es besser gleich zum Arzt zu gehen. Weitere Warnzeichen für eine

ernsthafte Erkrankung, z. B. einen Darmverschluss, sind ein hart gespannter Bauch, heftige Bauchkrämpfe, gleichzeitiges Erbrechen oder
die Tatsache, dass auch keine Winde mehr abgehen.

Ich will Dir damit keine Angst machen, nur beobachte es.

Liebe Grüße und viel Erfolg Carmelita #sonne



Beitrag von carmelita34 12.02.11 - 14:30 Uhr

Ach so, mir ist noch eingefallen: Wenn Du ein Klistier ausprobieren möchtest, dann gibt es in der Apotheke "Babylax" extra für Kleinkinder, meiner Kleinen hat es auch mal gut geholfen.

Und übrigens, "gaki" hört sich für mich schrecklich an.
Nicht böse sein, nur meine Meinung. Hättste kackern oder gleich Stuhlgang geschrieben, hätte ich mich nicht so blöd gestellt. Wir sind doch erwachsene Leute.

Trotzdem noch ein schönes Wochenende und einen guten Stuhlgang!

Alles Gute! #herzlich

Beitrag von viktoriajoel 12.02.11 - 14:42 Uhr


Danke für eure Ratschläge :-)

Schönes WE wünsch ich Euch.

Beitrag von xfaktor 13.02.11 - 12:27 Uhr

Hallo,
wenn meine Süße Probleme hat gebe ich Ihr Milchzucker!!!

LG Diana