hife meine tochter schläft nicht mehr ohne mich ein

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von baduk88 12.02.11 - 14:15 Uhr

Liebe Mütter

Meiner Tochter ist jetzt 9 Monate.
Es gab eine Zeit wo sie in ihrem Bett in ihrem Zimmer alleine von mir begleitet einschlief. Mitten in der Nacht musste ich sie meistens zu uns holen.
Seit 2 Monaten schläft sie nur noch auf meinem Bauch ein, wenn sie schläft versuche ich sie wegzulegen, merkt sie sofort und schreit bis sie wieder auf/neben mir ist.
Also ich liebe es mein Kind im Bett zu haben, ich gebe ihr auch gerne die Nähe nur sind die Abende für mich wirklich mühsam geworden. Ich kann mich nicht mehr frei bewegen, vonwegen Badewanne oder so. Sie bei uns im Bett zu haben kein Problem, nur wie schläft sie wieder alleine ein?
Damit begonnen hatten wir weil die Zähne kamen, kurz darauf Fieber. Und jetzt will sie ohne mich gar nicht mehr. Bei Oma und in der Kita klappt es.

Wer weiss Rat?

Baduk88



Beitrag von honigbienchen78 12.02.11 - 14:49 Uhr

hab leider kein rat nur genau dasselbe problem. min sohn ist auch 9 monate und konnte alleine einschlafen bis die zähne kamen und diese mittelohrentzündung. seitdem schläft er nur bei mir im bett.

ich werde jetzt wieder zu meiner osteopathin gehen, die schon wunder gewirkt hat am anfang als er unruhig war. er ist dann auf einmal alleine eingeschlafen ind hat mehrere nächte durschgeschlafen.

seit weihnachten kann nur auf mein bauch oder arm einschlafen, find ich zwar auch schön aber sehr anstrengend mitten in der nacht.

ich bin gespannt wie es in der kita wird, da fangen wir mit eingewöhnubg am montag an. bei oma/opa klappt es super.

lg und viel glück

Beitrag von joshua0709 12.02.11 - 16:07 Uhr

Hallo,
was ich versuchen würde, ist, sie neben dir im Bett einschlafen zu lassen.
Klar ist das für so einen kleinen Wurm auch schon eine Umstellung, aber sie merkt, dass du da bist und du kannst dann auch mal wieder aufstehen und andere Sachen machen. Dann noch was: Das bleibt nicht ewig so, auch wenn du erst mal akzeptierst, dass sie sehr nah bei dir sein möchte. Sie werden größer, nabeln sich mehr ab, kommen dann wieder vermehrt. Das wechselt.
Unsere beiden sind in letzter Zeit häufig zu Gast bei uns. Sie schlafen in ihren Betten ein und kommen dann im Lauf der Nacht.
LG
Uta

Beitrag von wunki 12.02.11 - 18:59 Uhr

Wieso muss sie denn alleine einschlafen? Mein Sohn ist anfangs auch ohne Probleme allein eingeschlafen (wobei ich immer ein komisches Gefühl hatte, wenn ich ihn allein hab einschlafen lassen im fast dunklen Schlafzimmer- aber da er sich nie beschwert hat, hielt sich mein schlechtes GEwissen in Grenzen). Seit einigen Monaten (mein Sohn ist jetzt 8 Monate) hat sich das Blatt von heute auf morgen gewendet....tja. Von da an begleite ich ihn immer in den Schlaf. Bis vor Kurzem noch in seinem Bettchen, was aber seit ein paar Tagen auch nicht mehr klappt....nun lege ich mich mit ihm in unser Bett (sein Bett steht neben unserem), kuschel ihn in den Schlaf, warte dann eine Zeit lang ab, damit er fest genug schläft, und lege ihn in sein Bett. Wenn wir dann im Bett sind kommt er - wenn er wach wird - sowieso mit in unser Bett.
Ich weiß, dass man natürlich und verständlicherweise auch irgendwann mal "Feierabend" haben möchte (wobei Feierabend der falsche Begriff ist, weil Eltern ist man ja rund um die Uhr). Aber es lohnt sich etwas mehr Zeit beim Einschlafen zu investieren....dann wachen die Kids evtl. auch nicht direkt auf, wenn man sie hinlegt.

LG

Beitrag von baduk88 13.02.11 - 08:20 Uhr

ciao

dass bei uns schlafen ist kein problem, sondern im gegenteil habe ich sehr gerne. nur dass nicht mehr ohne mich schlafen kann ist mühsam geworden. das wäre natürlich super wenn meine tochter in unserem bett einschlafen würde und dann schläft bis wir kommen. aber kaum bin ich weg erwacht sie nach 10 min und schreit nach mir. machen wir licht im schlafzi ist sie auch sofort wach, vonwegen reden. der perfekte abend für sie sieht so aus. 1900 bei der mama auf dem bauch einschlafen, 19.30 ins bett zügeln und dann alle im dunkeln schlafen. wenn ich todmüde bin ist es auch ok, aber eigentlich schränkt es mein leben sehr ein.

verstehst du was ich meine.

lg